Hinterrad Mutter will nicht los

There are 66 replies in this Thread which was already clicked 1,751 times. The last Post () by Andre'.

  • Hey, ich bekomme die Hinterrad Mutter einfach nicht ab. Habe die Bremse festgemacht, WD40 über mehrere Tage ziehen lassen, es mit dem Akkuschlagschrauber probiert, auch Erfolgslos. Hab mir dann so ein Flambierbrenner gekauft und die Mutter fast 10 minuten erhitzt, hat auch nichts gebracht. Hat da noch jemand Tipps? Der Roller stand +/- 10 Jahre im Keller und weiss nicht ob das ding Loctite bekommen hat oder nicht, bei der Variomatik war welches drauf. Bin aus Berlin falls jemand Anlaufstellen hat.

  • Güß Dich,

    das Problem mit der Hinterradmutter hatte ich vor ca. 1 Jahr auch, den ich hatte Getriebeöl gewechselt und hatte mit allen Mittel an Rostlöser bis hin zu Bremsreiniger versucht ohne erfolg!

    Mein Nachbar hatte mir dabei dann geholfen, er hatte eine Stabiele große Ratsche mit einemHohlen Verlängerungsrohr das wir in den Ratschenarme rein geschoben haben. Danach ginge sie auf.

    Ich empfehle Dir das Du die Mutter mit einer Heisluftföhn gut Heis machst damit das Gewinde sich etwas lockert, Du brauchst eh dazu eine neue Mutter sowie Splint und dieses Sicherrungsblech wo der Splint durch kommt.

  • Ich hatte mir jemand gesucht der sich auf den Roller setzt und die Bremsen maximal zieht. Hab mich dann auf die Ratsche gestellt und mit leichtem Wippen meinen zarten Körper als "Schwungmasse" genutzt. Irgendwann war da Bewegung drin...

  • In der Zeit wo ich das Hinterrad Plockiert hatte durch Bremse, hatte mein Nachbar sogar sich mit beiden Füssen auf das Verlängerungsrohr stellen müßen und dann mit einem festen Ruck beider Füsse ginge sie auf.

    Die Mutter hat sich nur zimlich festgefressen und dann kommt noch die lange Standzeit dazu, versuche auch mal kurz zu zudrehen aber nur kurz und danach wieder auf!

  • Auf die Ratsche gestellt hatte ich mich auch schon mit beiden beinen, hat leider nicht Funktioniert. Leider is der Roller noch nicht versichert, Sieht so aus als ob ich den irgendwie zu einer Werkstatt schiebe in der Nähe.

  • Die Radmutter hat eh schon ihre besten Tage hinter sich

    Ich würde es heute Abend mal schön mit WD40 einsprühen und dann morgen damit in irgendeine Werkstatt in der Nähe die dir die Mutter mal eben mit Schlagschrauber lösen

    So wie es Alex bereits geschrieben hatte

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Die Gefahr hat man immer bei alten Muttern die ewig nicht gelöst und festgerostet sind

    Das kann dir auch genau so gut mit Verlägerungsrohr passieren

    Deswegen schrieb ich auch ....vorher gut mit WD40 einweichen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Kann man versuchen ,aber da musst du schon ordentlich warm machen ,also nix mit Cheffin‘s Haarfön 😂😂😂

    Allerdings ist die Felge aus Aluminiumspritzguss

    Macht man es zu heiss ,dann blättert zum einen der Lack ab ,zum anderen kann das dünne Radnabe Haarrisse bekommen

    Was das im weiteren Verlauf bedeutet brauch ich wohl nicht zu erwähnen

    Auch für die Antriebswelle ist eine starke Hitzentwicklung nicht gerade gut

    Vom Simmerring will ich erst gar nicht reden

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited once, last by Andre' ().