Kupplung läuft im Stand weiter und Löst sich nicht mehr!

  • Guten Abend an alle,

    habe heute den Wandler mit der neuen Kupplung ausgebaut um die Kupplungsbeläge von Rechts auf links zu tauschen damit sie wieder auf der Linken seite hoch zudrücken gehen.

    Da ich insgesammt 4 Wandlereinheiten habe mit jeweils eine verbaute Kupplung, habe ich von den 3 Ersatz Kupplungen die beste in den Roller Eingebaut da ich ihn ja zum fahren brauche.

    Bei der neuen Kupplung kann ich vorerst das umbauen vergessen, den ich habe jetzt ein neues Problem mit der andren Kupplung die ich eingebaut hatte, der Roller hat zwar wieder seinen guten Anzug und läuft sehr gut ohne Ruckeln oder sonst was!

    Aber jetzt kommt das Problem, als ich den Roller auf dem Ständer per Kickstarter gestartet habe und ihn danach vom Ständer runter genommen habe und wollte los fahren ist der Roller sofort ausgegangen.

    Wieder auf den Ständer gestellt und habe festgestellt das die Kupplung nach dem Strarten schon etwas läuft und das Hinterrad auch, dann habe ich wärend ich ihn vom Ständer geholte habe sofort los gefahren um ja zu sehen wie der Roller läuft damit.

    Alles bestens ausser beim Anhalten geht er sofort aus da sich die Kupplung nicht löst, auch wenn der Motor aus ist kann man dadurch den Roller weder vor noch zurück schieben!!!!

    Da ich schon sehr oft Kupplung sowie Variomatik ausgebaut habe und immer alles richtig wieder eingebaut habe sowie mit mindestens 42 Nm die Muttern angezogen habe weiß ich jetzt nicht warum das Passiert ist und bräuchte Hilfe von euch????

    Das einzige was mir als fehler aufgefallen ist was ich sonst nie machte wäre, als ich die Kupplung mit Wandler drauf geschoben habe, habe ich bevor ich die Glocke darauf setzte und fest gezogen habe den Keilriemen über die Variomatik gespannt das er nicht locker drinnen sitzt.

    Das habe ich vorher aber erst gemacht nach dem ich alles verbaut hatte und festgezogen habe, könnte daran der fehler liegen weshalb die Kupplung schon beim Starten etwas läuft???

    Habe von heute mal paar Fotos gemacht von allen 4 Kupplungen, davon ist die erste links diese wo ich die neue Kupplung drinnen habe und die Backen drehen wollte weil sie sich statt links eher Recht hoch drücken lassen, die tritte Kupplung ist die bjetzt wo ich jetzt das Problem habe!

    PS: Die Glocke die ich aber bei der neuen sowie Ersatz Kupplung drauf habe ist ein paar mm im unteren bereich an dem schmalen Rand etwas breiter wie die wo ich vorher drauf hatte und 2 jahre gut gefahren bin!

  • Alles bestens ausser beim Anhalten geht er sofort aus da sich die Kupplung nicht löst, auch wenn der Motor aus ist kann man dadurch den Roller weder vor noch zurück schieben!!!!


    Moin Achim,


    da bisher niemand geantwortet hat - mein Tipp wäre die Kupplungsglocke noch einmal abzunehmen und den Grund zu ermitteln.


    Gruß

    Marc

  • Evtl. die Zugfedern zu weich, Leerlaufdrehzahl zu hoch?

    Oder etwa eine Unwucht am Wandler inneren die Fliekraftreibbeläge reiben deshalb an der Glocke.

    Noch ein Grund, zu wenig Spiel zwischen den Fliehkraftreibschenkeln und der Glocke.

    So dass wäre es mehr fällt mir nicht mehr ein.

    Schönen Sonntag.

  • Grüß Dich Marc,

    Bin grade noch bei YouTube mein Videobericht am Hochladen und dauert noch ein bisschen!

    Kann aber schon sagen was ich festgestellt habe heute morgen gegen 11 Uhr bei leichtem Regen im freien auf dem Parkplatz!

    Werde also gleich Berichten sowie das Video fertig ist ok Marc?

    Einen schönen Sonntag gewünscht.....

    Gruß

    Achim

  • Erst mal einen schönen Sontag an alle,

    So hat mir keine Ruhe gelassen mit der Kupplung die sich nicht mehr löste, das Wetter war war heute morgen gegen 10 Uhr schon kalt und Windig mit leichtem Regen...Ergal ab runter zum Roller!

    Hatte natürlich schlimmes befürchtet das sich die Glocke samt Kupplung festgefressen hat und ich sie schwer runter bekomme, der Variodeckel lies sich schon mal gut abnehmen.

    Als ich mir dann das ganze an gesehen habe sah man nichts ungewöhnliches, alles sass auf seinem Sitz nur das Hinterrad lies sich nicht mehr bewegen.

    Als ich die Mutter von der Glocke unten hatte lies sich die Glocke zuerst nicht runter nehmen und sah an der seite mal hinter die Glocke und stelle fest das nur ein Kupplungsbacken fest an der Glocke sass.....( In Gedanken sah ich eine Sprechblasse über mir mit Forschlaghammer und ein fester Schlag gegen die Glocke :nick: :nene: ) ja das wäre es gewesen lach!

    Ich nahm ein Flachschraubenzieher und ginge vorschitig zwischen Glocke und Kupplungsbacken, dann löste sie sich Problemlos!

    Wou geschaft ohne Beschädigung, gut alles ausgebaut und Direkt wieder die neue Kupplung mit Wandler eingebaut aber nicht die Backen gedreht so wie Andre es zeigte. Aber ich habe meine aller erste Glocke drauf gesetzt, Roller gestartet und sehe da da alles war wieder normal und durch meine erste Glocke hat sich bei der neuen Kupplung auch wieder der Anzug gebessert.

    Jetzt kommt was wichtiges was ich in meinem Video kurz erkläre mit den beiden Glocken die aber trotzdem von Piaggio in unterschiedlicher stäre gebaut wurden, auf jedem fall habe ich es ohne hilfe gut Gemeistert!!!

    Gruß Achim


    Piaggio 114er Kupplung!
    www.youtube.com

  • Moin zusammen, moin Achim,


    siehst du Ende gut alles gut - als du sagtest, dass du aus 4 verschiedenen Wandlereinheiten ein funktionierende zusammengestellt hattest, kam mir kurz ein ähnlicher Gedanke. Wissen kann man so etwas erst durch Zerlegen - gut gemacht, jetzt wo du den Fehler eingegrenzt hast, kannst du ihn auch lösen.


    Über die klemmende Backe mache ich mir aber schon Sorgen, eigentlich sollte sie sich sauber bewegen lassen, sobald die Kupplungsfedern entfernt sind.


    Gruß und schönes Restwochenende

    Marc

  • Hallo Marc Du guter Mensch....

    bisschen falsch verstanden, ich besitze insgesammt 4 fertig zusammen gebaute Wandler mit Kupplungen!

    Die eine war mit dem Wandler eingebaut wobei die Kupplung Hagelneu war, die zweite vollständige Kupplung mit Wandler ist die, die ich danach Eingebaut habe wo sich eine Backe festgesetzt hatte, bei nden anderen 2 Kupplungen auch vollständig ist eine wo ich irgendwan mal auch eine neue Kupplung auf den Wandler drauf machen muß, also im Moment unbrauchbar. Die letzte und 4 Kupplung auch vollständig mit Wandler lässt sich eine Kupplungsbacke sehr leicht hoch bewegen, also 2 kannst Du ausschliesen die ich nicht verbauen konnte...soweit verstanden?

    Hatte also von allen vier Vollständigen Wandler mit Kupplung nur 2 übrige ich ich einsetzen kann, jetzt habe ich ja die neue wieder drinnen mit dem Wandler und die wo sich festgefressen hat habe ich im Internet gelesen das es möglich wäre das sich im Gelenk das die Kupplungsbacke hält etwas verschmutz ist! Das werde ich aber die Tage wärend meinem Urlaub Prüfen. Werde sie ganz auseinander bauen und reinigen sowie die Gelenke leicht Fetten das sie wieder leicht ein und aus-Kupplen können!!!

    Du siehst ja weiter oben in meinem Beitrag die Fotos von gestern wo man alle 4 Kupplungen drauf sehen kann!!!

  • Ah - ok :aumann: - danke für die Aufklärung :nick:


    Gruß

    Marc

    Ist doch ok lach, meine ganzen Ersatzteile die ich mir mit der Zeit besorgt habe, habe ich auf Ort und stelle gleich nach gesehen und was Defekt war gleich immer erneuert damit ich nicht später wen ich mal was Dringend brauche das Prüfen sparen kann und gleich einsetzen kann!

    Werde jetzt im Urlaub ab Montag mich mal um den TPH Tocho kümmern um zu sehen ob das so klappt mit der Umleitung wie Du es mir erklärt hast und auch die Tachoverkleidungen abschleifen sowie neu Lackieren. Dazu mache ich dann neues Thema auf mit Fotos..... :nick: :angel:

    Dir umnd Familie ein schöner Rest-Sonntag gewünscht....lg Achim