Sfera NSL 50 nimmt Gas schlecht an und geht im Stand schnell aus

Hallo

Leider häuft es sich in letzter Zeit dass einige Nutzer den Beitrag direkt vor dem Eigenen zitieren anstatt, wie vorgesehen, einfach zu antworten.

Da die Lesbarkeit dadurch massiv leidet haben wir beschlossen, dass solche Beiträge künftig ohne weiteren Hinweis gelöscht werden.

Gruß
Das Admin-Team
  • Hallo zusammen,

    habe mich nach ein paar Jahren Abwesenheit aus dem Forum, wieder angemeldet und benötige trotz der vielen guten Beiträge eure Hilfe.

    Meine Sfera NSL 50 mit Delorto phva 14 hatte im letzten Jahr ein Kolbenfresser. Der wurde durch einen zerbröselten Luftfilter ausgelöst. Also Roller zerlegt und inzwischen folgendes erneuert:

    • Zylinderkit
    • Zündkerze BR8ES
    • Membranblock mit Dichtung
    • Ansaugstutzen mit Dichtung
    • Schellen am Vergaser
    • Dichtungen Schwimmerkammer, E-Shoke
    • E-Shoke ist zwei Jahre alt und funktioniert
    • Benzinschläuche und die Klammern
    • Luftfiltereinsatz
    • Luftfilteransaugschlauch

    Vergaser wurde zerlegt und gereinigt (hier war jede Menge Schaumstoff vom Luftfilter zu finden). Unterdruckbenzinhahn funktioniert und ist sauber, genauso wie der Tank. Nachdem alle Teile montiert wurden läuft er wieder aber:

    1. Der Roller springt gut an.
    2. Kalt, läuft der Roller im Stand recht gut (hochturig)
    3. Warm, geht der Roller meistens im Stand aus (Standgasschraube ist schon ganz drin). Drehen an der Leerlaufluftschraube bringt kaum Änderung der Drehzahl.
    4. Beim Anfahren nimmt er Gas schlecht an, ab einer gewissen Geschwindigkeit geht es dann bis ->
    5. Bei Vollgasfahrt (höchster Drehzahl) kommt es zu ganz kurzen kaum spürbaren Aussetzzern. Tritt hauptsächlich (aber nicht nur) bei Bergabfahrt auf, wenn der Roller schneller fährt als auf der Geraden.
    6. Beim Gas wegnehmen z.B. im Verkehr und dann wieder Gas geben, ist die Annahme des Gases verzögert.

    So langsam bin ich mit meinen Ideen am Ende und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Beste grüße aus dem sonnigen Hamburg

  • Den echoke haste auch mal kontrolliert? Wenn der nämlich nicht mehr richtig schließt dann hast du genau dieses Phänomen

    Die Aussetzer bei Höchstdrehzahl erinnern mich allerdings eher an einen Defekt in der CDI

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum ERFOLG  !!

    Display Spoiler
  • Bei soviel Dreck im Vergaser und Zylinder hoffe ich das Du beim Vergaser Reinigen auch den Düsenstock raus genommen hast?

    Denn er hat auch seitliche Düsenlöscher die sich mit Schmutz gut zusetzen, dann kann es vorkommen das selbst beim Reinigen der Schmutz trotzdem in den seitenlöscher bleibt. Du weißt ja wo der Düsenstock sitzt und wie man ihn raus bekommt, fals nicht habe ich dazu ein Video hier im Forum in demOrdner Videos!!!!

  • Vergaser richtig reinigen und mit Druckluft durch pusten damit das ganze Brösel zeug verschwindet.

    Verwendest du beim Benzinschlauch einen extra Filter? Falls ja probier mal ohne weil als ich einen verwendet hatte, hatte ich das gleiche Problem.

    Was hast du für ein ASS, weil es gibt ja auch einen engeren

    Hab irgendwie das Gefühl das es dir an Sprit fehlt oder Unterdruck oder Zündung. Wie sieht das Kerzenbild aus?

  • Moin,

    danke für die Rückmeldungen.

    Wie im Eingangsbeitrag geschrieben, habe ich den Vergaser zerlegt und gereinigt. D.h. alles auseinandergebaut, Düsen raus usw. selbstverständlich alles mit Pressluft durchgepustet. Der Gaser ist sauber, würde ich jetzt mal behaupten....... Ich werde mir aber die Hauptdüse nochmal ansehen, ws für eine das ist. Der Vorbesitzer hatte damals einen 70ccm Satz drauf und evtl. hat er die Düsen geändert.

    Andre' Der E-Shoke wurde vor einiger Zeit erneuert. Den kann ich jetzt natürlich nochmal prüfen. Die Prüfung war doch, 12V anlegen und schauen ob die Nadel allmälich rausfährt oder?

    Habe diesen ASS. Verbaut war ein originaler mit kleinem Durchlass (den habe ich für günstiges Geld aber nicht gefunden). Diesen Membranblock habe ich dazu.

    UnterdruckBH hatte ich wie geschrieben getestet und habe keinen extra Benzinfilter dazwischen.

    Am Meisten stört halt der fehlende Anzug im unteren Drehzahlbereich und das verzögerte Ansprechverhalten beim Zwischengas geben.

  • Ja,genau so kannst du den echoke testen,aber auch messen wie weit der Kolben ausfährt.
    Kannst du ein Foto machen von dem Test? Wurde ein hochwertiger (Dellorto) echoke eingebaut oder so ein 12€ Teil?

    Am einfachsten geht der Choketest so:

    Choke ausbauen und den Gummidichtring am Chokegehäuse auf Beschädigungen kontrollieren,anschließend den Gummiring leicht mit Öl benetzen und Choke wieder bis zum Anschlag in den Vergaser einbauen,aber noch nicht mit Halbmondschelle fest machen.

    Nun den Motor ca. 5 min im Stand warmlaufen lassen und dann den Choke nach oben leicht anheben.
    Ändert sich nun abrupt die Leerlaufdrehzahl und der Motor fängt an zu stottern,so ist das ein Indiz das der Chokekolben mit seinem Dichtring auch im Vergaser wirklich die Kaltstart-Kraftstoffzufuhr unterbricht.

    Ändert sich bei diesem Test nichts an der Drehzahl so schließt der Choke nicht ordnungsgemäß und die Ursache muss überprüft werden .

    Edit: Selbst wenn der Chokekolben an einer externen Stromquelle (12V Akku) seine 4,5mm ausfährt ,so bedeutet das aber noch lange nicht das er dies im eingebauten Zustand am Fahrzeug auch tut.Kabelbruch oder schlechte Steckverbindung sowie Masseproblem (Kontaktkorrossion) sind nur ein par mögliche Ursachen für eine unterbrochene Stromversorgung und damit verbundenen Totalausfall der Kaltstartautomatik.


    Edit: Der gekaufte ASS ist 👍,der Membranblock ist 👎

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum ERFOLG  !!

    Display Spoiler
  • Ich versuche das in den nächsten Tage so zu testen. Choke ist tatsächlich ein 12€ Teil.

    Kabelverbindungen und Spannung am Chokeanschluss prüfe ich dann auch gleich mit.

    Ja der Membranblock ist tatsächlich kein Originalersatzteil. Ich bin mir auch nicht sicher ob der original Verbaute überhaupt ein Problem hat. Eine Sichtprüfung mit Taschenlampe ließ an einer Stelle nur ganz wenig durch (ohne Licht kann man gar nicht durchsehen). Wußte nicht wieviel man da durchschauen darf.

  • Ein minimaler Lichtspalt an einer der beiden Membranzungen wird nicht der Grund für dein Problem sein,vielmehr der billige Nachbau MB.Denn glasfasermembranzungen ist der letzte Dreck und Falschluft ziehen die Dinger auch an jeder Ecke.

    Die Membranzungen an dem alten MB (falls aus Metall) kann man einstellen so das diese wieder dicht anliegen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum ERFOLG  !!

    Display Spoiler
  • Als Schnelltest bezüglich Stromversorgung kannst du auch den Choke nach ein paar Minuten Leerlauf einfach mal anfassen, muss dann warm werden, noch ein paar Minuten später heiß sein.

  • ...und nimm eine B8ES Zündkerze. Den zusätzlichen Entstörwiderstand brauchst du in der Kerze selbst nicht, weil die Anlage schon entstört ist. Durch den zusätzlichen Entstörwiderstand in der Kerze kann es bei einer schwachen Lima sein, das der Zündfunke zu schwach wird um das Gemsich zu zünden.


    Manuel

  • Bei mir ist wegen einer defekten membrane weil auf einer seite ein wenig licht durch kam der bock erst richtg scheisse gelaufen und dann irgendwann nicht mehr angesprungen. Manchmal sprang der Roller dann nur ganz kurz an und ging wieder aus. Dann habe ich einen neuen eingebaut und es ging direkt wieder. Könnte meiner Meinung nach deshalb schon auch die MB sein. Dachte auch das es wegen ein wenig licht nicht daran liegen kann, aber ich hatte nur dieses Teil getauscht und auf einmal liefs


    https://www.ebay.de/itm/204502619268


    Habe so einen vor kurzem verbaut und habe bisher keine Probleme

    Edited once, last by CanDMR (March 9, 2024 at 2:38 AM).

  • Kommt immer drauf an wie dick und aus welchem Material die Membranzungen sind und wie die Kompression des Motors ist.
    Bei einem intakten Motor werden minimalste Undichtigkeiten durch den Druckaufbau im Kurbelgehäuse ausgeglichen.Die Membrane schließt wieder.

    Anders sieht das bei Motoren mit bereits mangelnder Motorkompression aus ,wenn z.B. ein Teil des Druckes im KW Gehäuse über defekte Wellendichtringe entweichen kann .
    Dann reicht oftmals der geringe Druck nicht mehr aus um die Membrane vollständig zu schließen .
    Im Umkehrschluss fehlt es bei schlechter Kompression auch an dem erforderlichem Unterdruck im Kurbelgehäuse.Schlechtes Startverhalten und Kraftstoffversorgung (nur bei U-Benzinhahn) sowie unruhiger Motorlauf verbunden mit Leistungsverlusten ist die Folge .

    Aber wie gesagt,in einem intakten System hat eine minimal undichte Membranzunge keine wesentliche Auswirkung auf das geschilderte Problem im Eingangsbeitrag (zumindest nicht bei original Membrane)

    Bei Membranblöcken aus dem unteren Billigpreissegment sieht die Sachlage etwas anders aus,da diese von Hause aus schon recht schlecht verarbeitet sind und minderwertige Membranzungen verwendet werden.Meist durch Falschlufteintritt oder dünne Glasfasermembranen treten dann die ersten Probleme auf

    Deswegen kann ich nur immer wieder dazu raten ,an dem MB nicht zu sparen und immer einen hochwertigen Membranblock zu kaufen .Am besten Piaggio 82774R (entweder Carbon oder Metallzungen)

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum ERFOLG  !!

    Display Spoiler
  • emot7791

    Meine Empfehlung was du als erstes machen solltest:

    *MB und ASS austauschen gegen ein Original Ersatzteil
    *Dichtfläche am Einlass /Kurbelgehäuse 100% reinigen (da dürfen keine Unebenheiten sein)
    *Dichtfläche am MB (wo ASS später aufliegt) 100% säubern (da dürfen keine Unebenheiten sein)
    *Dichtheitsprüfung der Dichtfläche des MB
    *Dichtheitskontrolle der Membranzungen
    *Nach Montage, bei laufendem Motor alle ansaugrelevanten Verbindungen mit Starterspray (alternativ Bremsenreiniger) absprühen und während dessen auf Drehzahlschwankungen achten

    Wenn diese Punkte 1:1 umgesetzt werden ,sollte das Ansaugsystem 100%zig dicht sein und ordnungsgemäß funktionieren .

    Meine Ersatzteil Empfehlung :

    1.) https://www.ebay.de/itm/235421272651

    2 a.) https://www.scooter-center.com/de/membranbloc…-stahl-gp82775r

    2 b.) https://www.ebay.de/itm/354162057579

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum ERFOLG  !!

    Display Spoiler
  • Danke wieder für die Rückmeldungen.

    Ich war heute den ganzen Tag am Schrauben.

    1. geht es um diese Probleme

      • schlechte Beschleunigung
      • Ruckeln bei Vollgas (Höchstdrehzahl)
      • verzögerte Gasannahme bei Zwischengas

      Zuerst habe ich den gekauften (billig) Membranblock gegen den original verbauten MB getauscht. Probefahrt gemacht, keine Veränderung. Dass das System MB->ASS->Gaser dicht ist, davon ist auszugehen. Flächen sind alle glatt und sauber. Mein Augenmerk lag auf irgendwie bei der Luftzufuhr. Habe im Stand Vollgas gegeben und man hörte wie der Motor beim Hochdrehen und obenrum undrund lief. Ich habe nun den Luftfilterschlauch vom Luftfilter getrennt. Im Stand wieder Vollgas gegen und sie da, der Motor dreht gleichmäßig hoch und läuft obenrum rund.

      Was kann ich hier machen? LF ist original, schlauch wie gesagt neu.


    2. geht es um die Probleme mit
    • bei warmem Motor geht der Roller meist aus trotz voll eingeschraubter Leerlaufdrehschraube

      Hier habe ich nun den e-choke ausgebaut und an 12V angeschlossen. Der Choke wird warm trotzdem bleibt diie Nadel bleibt unverändert. Also Choke zerlegt. Das Billigteil auseinandergebaut getestet. Der Mechanismus, der die Nadel rausdrücken soll funktioniert nicht.

      Ich benötige also einen neuen Choke. Wenn ich einen original Piaggio haben will, habe ich diesen für fast 70€ gefunden. Das ist mir eigentlich zu teuer. Gibt es eine E-Choke Alternative die auch zuverlässig funktioniert und günstiger ist?


    Andre' ASS habe ich bereits den Vorgeschlagenen. Memranblock habe ich den originalen wieder verbaut. Der sah und sieht schon noch sehr gut aus. Hatte den billig MB zum Testen gekauft um den als Fehler auszuschließen.

  • Moin emot7791,

    Erst mal zu dem Ruckeln, dieses Ruckel kommt meistens wegen der Kupplung wobei die Kupplungsfedern Ausgeleiert sind.

    Die Leistung und das ganze Fahrverhalten lässt dabei auch nach, hast Du mal die Glocke runter genommen und die Kupplung mit Wandler mal runter genommen?

    Mache das mal und dann Drückst Du mit dem Daumen jeden Kupplungsbelag mal hoch, alle drei müßen sich im noch guten Fahrzustand schwer hoch zudrücken gehen. Ist nur einer dabei der leichter hoch zudrücken geht und auch etwas höher kommt, dann müßen alle 3 Kupplungsfedern erneuert werden. Ausserdem habe ich zum Beispiel den e-choke schon seid jetzt über 1 Jahr ausgetauscht gegen einen Klappchoke und bin bis heute sehr zufrieden, den diese Nachbau billig e-choke gehen sehr schnell Defekt und dann läuft der Bock nicht mehr gut.

  • Das ruckeln kann auch von eckigen Variogewichten kommen. Kannst grad beides prüfen.

    Wie du gesagt hast solltest du den Choke erneuern, wenn dein Roller im warmen Zustand Probleme macht. Ich habe einen Originalen E-Choke und kann mich nicht beschweren. Leider sind die Originalen teuer. Günstiger ist ein manueller Choke wie Achim sagte. Eventuell könnte das auch deine Probleme beheben die du im 1. nanntest.

  • Wenns ohne Luftfilter geht und mit nicht läuft der Motor viel zu fett. Check zunächst mal den Filtereinsatz. Falls verdreckt usw. raus damit und einen neuen rein. Denke aber, das wird nicht reichen. Entspricht denn der verbaute Vergaser (Größe und Typ) dem Eintrag in deiner Betriebserlaubnis? Falls ja schau dir mal genau die Bedüsung (alle) an und vergleiche mit der vorgesehenen. Wie hast du die Gemischschraube eingestellt?

  • Was für ein Auspuff ist denn drauf?

    Hatte mal einen Sito drauf, das war mit Krümmerdrossel ganz großes Kino!

    Mein Roller ist Franzose:

    Alles pisst und leckt!