Posts by Cityrave

    Ein Reifen sollte eigentlich so gut wie jedes Schlagloch aushalten. Da musst du schon durch einen offenen Gulli fahren um dem Reifen einen ordentlichen Schaden zuzufügen. Da müsste dann aber auch der falsche Luftdruck zum Zeitpunkt vorhanden gewesen sein. Eher würde ein Teil der Federung einen Schaden nehmen als der Reifen selbst bei 3000km Laufleistung. Solange du nur vermuten kannst wie der Schaden entstanden ist, bringt das alles nichts.

    Klares Fazit war aber das der Reifen defekt war, und genau das wäre mein erster Anhaltspunkt gewesen ohne vorher alle anderen von dir genannten Komponenten zu prüfen. Will sagen, bitte keine politischen Diskussionen hier anfangen und breit treten. Dafür gibt es andere Boards im Internet wo schon genug drüber geschimpft wird. Ich möchte wenigstens hier davon nichts lesen müssen. Danke...

    Im übrigen schön das dein Roller jetzt keine Zicken mehr macht und noch viel Spaß, jetzt wo der Sommer langsam beginnt.


    Manuel

    Der nächste Schritt wäre dann wohl eine Demontage des Zylinders. Hatte das selbe Phänomen auch, bis es bei mir ein fest gefressener Motor war der dann auf den Schrott ging . Eigentlich müsste man den ganzen Motor zerlegen, kann ja auch die Kurbelwelle sein die eingelaufen ist. Ich denke das wir bei Dir ein mechanisches Problem haben, und der Motor nicht gegen die hohe Last ankommt, die er überwinden müsste. Da du vermutest das der Roller etwa das doppelte runter haben könnte als auf dem Tacho angeziegt wird, liegt die Vermutung nahe, das der Motor technisch gesehen, Schrott ist.

    Symptome passen genau zu meiner Erfahrung.


    Manuel

    Hallo Jayschraubt , ungeachtet dessen wie der Zustand der TPH ist, würde ich mir persönlich nie einen auf 25 km/h gedrosselten Roller zulegen um ihn dann auf seine "richtige" Geschwindigkeit zu entdrosseln.

    Gründe dafür sind zum Einen, das gerade ein 2-Takter dadurch im Motorbereich sehr stark verkokt. Bedeutet, der Kolben und Zylinder, sowie der Abgasstrang und der Endtopf völlig verrust und verkokt sind und somit eigentlich nur mit einem kompletten Tausch der Roller zu retten ist. Ein Roller wird ja dadurch gedrosselt, das er die Abgase nicht richtig los bekommt, sowie der Gasanschlag und die Drehzahl begrenzt werden. (durch Zündaussetzer) Bedeutet, das der Roller nicht auf seine volle Drehzahl kommt und sich der Motor nicht richtig frei blasen kann wie bei einem offenen Roller. Er läuft dadurch auch dutlich kühler als eigentlich vom Hersteller vorgesehen.

    Zum Anderen ist es so, das der Motor dann eben genau deshalb die niedrigen Drehzahlen und Temperaturen "gewöhnt" ist und die hohen Drehzahlen dann eher zu Schäden führen können, die man beim Kauf nicht gesehen hat, sich aber schon abzeichnen. Kolbenklemmer ist relativ warscheinlich, weil der Kolben durch das Drosseln noch nie so heiß wurde wie nach dem entdrosseln. Gerade durch das Alter des Rollers müsste man diesen wirklich komplett erstmal überholen um dann auch mit gutem Gewissen damit auf der Straße unterwegs zu sein. Man möchte ja nicht gleich nach wenigen Kilometern eine Panne damit haben.


    Das ist natürlich nur meine Meinung und meine Erfahrung, aber ich geb sie gerne weiter wenn sie hilfreich sind.


    Manuel

    Hallo,

    Also wenn dir jemand in den Luftfilter gefahren ist, und dieser ist kaputt, dann würde ich vor allem mal den Luftfilterkasten komplett ersetzen und nicht das billige rumbasteln anfangen mit Klebeband und co. Klar, für kurze Zeit ist eine notdürftige Reperatur völlig OK, aber nach deiner Erzählung ist dieser Zustand ja jetzt schon mindestens 9 Monate, plus die Standzeit die zeitlich nicht definiert wurde.

    Also Luftfilterkasten und Filtermatte komplett neu machen, dabei prüfen ob nicht Kleinteile den Weg zum Motor verstopfen.

    Sorry, ich sitze gerade mit etwas Wut im Bauch an der Tastatur und fasse mir hier an den Kopf, bei einem solchen Ausgangszustand...Und da wundern sich Leute das ihre Roller anders laufen als vorher...


    Manuel

    Hi und willkommen im Forum...

    Was erwartest du von einem Billigvergaser?

    Am besten du findest einen Dellorto, zur Not tuts auch ein Webervergaser. Aber als Standard gehört ein Dellorto 14er Vergaser auf die Kiste, nur als Info und Anhaltspunkt.

    Ausserdem hört ein solches Tuning ja nicht beim Zylinder und Vergaser auf, sondern dann gehört auch der Auspuff und alle anderen Komponenten dazu. Ab Werk läuft die Quartz eigentlich wie ein Uhrwerk und wenn man eine Komponente ändert, muss man eben auch alle anderen ändern, weil das Setup ab Werk aufeinander abgestimmt ist. Das bedenken viele nicht.


    Ich vermute mal stark das der Vergaser einen Defekt hat im Sinne von Kanäle nicht richtig frei oder ähnlichem.

    Allerdings habe ich auch noch nie gehört, das man auf einem 70ccm Zylinder nen 19er Vergaser macht. Eigentlich passt da ein 17er deutlich besser...Vielleicht ist der Vergaser einfach zu groß?

    Vergaser ist auch nicht gleich Vergaser...Vielleicht solltest du dich erstmal in die Materie einlesen bevor du solche Projekte angehst.


    Manuel

    Hi, kommt halt drauf an wieviel kg du so auf die Waage bringst.

    Ich persönlich sehe den Normalen Reifendruck bei 1,7 Bar vorne und 2,0 Bar hinten. Dieser soll für Personen mit bis zu 75 kg auch relativ gut sein. Im Soziusbetrieb braucht man halt auch mehr Druck auf dem Reifen. Das ist völlig normal.

    Damit lässt sich eine Sfera oder Quartz oder sonstwas baugleiches ganz gut und komfortabel bewegen.

    Ich mit ca 100 kg hab gerne mehr Druck auf dem Reifen drauf. Vorne und hinten 2,2 Bar bis 2,4 Bar. Ist halt etwas unkomfortabel, da man jedes Schlagloch merkt, aber ich bringe mehr Leistung auf die Straße und verbrauche weniger Kraftstoff...

    Aber mehr sollte das dann auch nicht werden um die Reifen nicht zu beschädigen und unnötig abzunutzen.


    Manuel

    Nochmal, selbst mit einer neu erworbenen Klasse AM, zum Beispiel wenn ein 16 jähriger den Schein machen würde, darf dieser Roller mit 50km/h Höchstgeschwindigkeit fahren, wenn dieser vor dem 1.1.2002 zum ersten mal in Betrieb genommen wurde.

    Er dürfte auch Simsons fahren mit 60 km/h wegen dem Bestandsschutz. Dies ist eben die Ausnahme.

    Die 45 km/h beschränken sich auf die Fahrzeuge mit maximal 50ccm die nach dem 1.1.2002 zum ersten Mal zugelassen wurden.

    Die zulässige Höchstgeschwindigkeit richtet sich also nach dem Moped und dessen Bajahr, btw der ersten Zulassung, nicht die Fahrerlaubnis...


    Dein Beispiel 2 ist eine Kombination mit der neuen Klasse AM und der maximalen zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Hier liegt dann tatsächlich ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor, weil der Roller selbst schneller fuhr, als die erlaubten 45 km/h für die er zugelassen war. Wäre es ein mit 50 km/h zugelassener Roller, dann wären auch hier, bei einer Überschreitung von deinen beispielhaften 9 km/h ein Fahren ohne Fahrerlaubnis zu bestrafen. Wobei ich glaube das ein Fahren ohne Fahrerlaubnis nicht schon bei 9 km/h bestraft wird, sondern ab glaub 21 km/h Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges. Da müsste sich aber ein Fachanwalt für Verkehrsrecht mal mit auseinander setzen...


    Manuel

    Alter, was manche "Beamte" von sich geben grenzt schon an höheren Blödsinn.

    Mit der Klasse AM darf man alle Roller fahren mit 50 ccm. Auch Simsons die 60 km/h fahren. (Natürlich laut Betriebserlaubnis)

    Selbst wenn er heute die Klasse AM machen würde, dürfte er die alten Simmen fahren, da diese Fahrzeugart unter Besitzstandsschutz fällt. Die 45km/h Begrenzung gilt für erstzugelasse Motorroller mit maximal 50ccm ab 2002. Ausserdem darf er alles mit dem neuen Führerschein fahren was er mit dem alten auch durfte.

    Ausgenommen die Klasse C1 glaub ich, da musst du ab dem 50sten Lebensjahr alle 5 Jahre zum Arzt und dich cheken lassen. Das musst du aber auch ohne Umtausch...


    Manuel

    Ne kleine Anekdote zu Kennzeichen generell...

    Meine Freundin fuhr Anfang Februar 2024 nachts von der Arbeit nach Hause.

    Kurz vor der Wohnung wird sie von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert.

    Der Beamte meinte, das das Kennzeichen, welches seit 2012 auf dem Auto befestigt ist und von der Zulassungsstelle dem Auto per Zufall zugeteilt wurde, durch die Zahlenkombination 1888 so nicht zulässig sei, weil das Nazizahlen darstellen. Angereiht und abgezählt im Alphabet bedeutet 1 den Buchstaben A, sowie die 8 den Buchstaben H. Man könne sich dann ganz leicht ausdenken, was diese Buchstaben so bedeuten könnten. Das war übrigends ein etwas jüngerer Beamter mit einem erfahrenen Beamten...wobei der ältere Herr sich wohl zurück halten musste, sonst hätte er laut los gelacht.

    Und was soll ich sagen...kurz darauf kam unser neues Versicherungskennzeichen für 2024 bei uns per Post an.

    Und was für ne Zahlenkombination steht da wohl drauf? 888 !!!!!!


    Lässt natürlich auf den jungen Herrn Beamten und seinen Kopf schließen wie er tickt.

    Ich fand 1888 immer cool und hatte bis dato diese überhaupt nicht mit sowas in Verbindung gebracht.

    Soviel zu diesem Thema :lach::totlach:


    Manuel

    Anderer Gedanke...

    Du hast gesagt, das du einen neuen Zylinder verbaut hast von Naraku.

    Vielleicht kann jemand im Forum genau sagen, wie man prüft, ob die Einlass und Auslassöffnung (quasi die Steuerzeiten) im Zylinder korrekt sind.

    Hatte mal mit unserer ehemaligen schwarzen Quarz das gleiche Problem. Unter Last war kaum Leistung vorhanden. Im Stand drehet sie aber normal bis Maximum hoch. Ich denke hier sollte man ansetzen mit der Suche. Problem wurde bei uns damals in der Werkstatt behoben, indem der Kolben angepasst wurde. (es war ein neuer originaler Piaggio Zylinder der in China gefertigt wurde) Vielleicht solltest du dich nach einem neuen Zylinder Kit umsehen. Wichtig, Kompletkit, nicht nur einzelne Teile. Naraku gehört soweit ich weiß eher zu den billigen Herstellern die da auch gerne mal Murks machen.


    Manuel

    Hi, also höher (noch weiter aussen) sollte der Keiler die Variomatik nicht hoch steigen.

    Entweder ist der Auspuff zu, was du ja auch schon ohne Pott getestet hast und er da auch nur 30 fuhr, oder du hast einen falschen Keilriemen (zu lang) mit den falschen Maßen verbaut. Das könnte das Phänomen erklären, weil der Keilriemen dann zwar an der Variomatik schön hoch steigt, aber am Wandler nicht tief genug.

    Desweiteren sieht deine Variomatik und die Steigscheibe relativ bescheiden aus. Die Laufflächen sind schon zum Teil rissig und eingelaufen, was zu einer erheblichen Verkürzung der Lebensdauer des Keilriemens führt. Wenn du mal zufällig bei eBay originale Teile finden solltest zu einem angemessenem Preis, schlag zu und bau sie ein.

    Habs jetzt nicht im Kopf welchen du brauchst, aber da kann dir ein anderer bestimmt genaueres sagen.

    Ansonsten müsste ich nochmal nachdenken was Dein Problem sein kann...


    Manuel

    Wie sieht denn die Zündkerze aus? Mach die mal raus und fotografiere sie und stelle das Bild hier ein.

    Dann kannst du auch gleich mal prüfen, ob du einen schönen kräftigen blauen Zündfunken hast.

    An der Zündkerze lassen sich einige Fehler erkennen wenn die Verbrennung ursächlich für ein Problem ist.

    Alternativ fällt mir noch eine vielleicht umgefallene Rolle in der Variomatik ain, sodaß der Roller im höchsten Gang anfährt, btw das er garnicht "schalten" kann.

    Eine eventuell eingelaufene Kurbelwelle kann auch ursächlich für dein Problem sein. Lässt sich die Kurbelwelle ohne größere Kraftanstrengung mit der Hand drehen?


    Manuel

    Hi,

    Liegt wohl daran, das zum "Abrollern" sich die Vespa Clubs deutlich mehr organisieren als die Piaggio Liga.

    Im Grunde ist es ja völlig egal, welchen Roller welcher Marke man fährt. Man teilt sich gemeinsam ein Hobby und das ist eben der Roller an sich.

    Ich würde mir da nicht verkehrt vorkommen, zumal Sfera und co sowieso seltener unterwegs sind, als die alten und neuen Vespas...

    Oftmals ergeben sich auch unter Besitzern unterschiedlicher Modelle interessante und lehrreiche Gespräche.


    Manuel

    Du schreibst, das die Gemischschraube reindrehen musst wenn er warm ist, ergo ist irgendwas mit dem Gemisch nicht in ordnung wenn der Roller warm ist. Er magert komplett ab.

    Erstmal die Frage, wie hoch war die Kompression im warmen Zustand?

    Hast du am Vergaser die Grundeinstellung vorgenommen?

    Checke mal den Choke, ich denke hier wirst du fündig werden. Sitzt der Choke richtig auf dem Vergaser? Ist er defekt, besorgst du dir am besten einen neuen Choke, dann bist du auf der sicheren Seite. Wenn du möchtest, würde ich dir empfehlen den Choke auf einen Handchoke umzurüsten. Im Sommer ist der Automatikchoke nicht nötig und verbraucht nur unnötig Sprit...


    Manuel

    Du hast eine BR8ES Zündkerze verbaut? Diese hat einen zusätzlichen Entstörwiderstand und dieser wird nicht benötigt.

    Was du brauchst ist eine B8ES oder B9ES. Können beide verbaut werden. Viele nehmen bei entfernten Drosseln dann die 9er, weil die mehr Hitze ab kann.

    Wenn bei abgebautem Auspuff diese seltsamen Geräusche weg sind, tippe ich erst recht auf den Auspuff als Fehlerquelle.

    Dieses Pfeifen können Verengungen sein wie wenn du die Lippen spitzt zum Pfeifen, und das Rasseln vermutlich gelöste Verkokungen die im Auspuff sind und diesen noch mehr dicht machen.

    Hast du mal versucht den etwas abzuklopfen und auszuschütteln? Wenn da Brocken raus kommen kommst du nicht um einen neuen Pott vorbei.


    Manuel