Daten der Lichtmaschine Sfera 125ccm 4T

  • Moin in die Runde,

    Ich habe schon im Netz gesucht :forumsuche und nix gefunden.

    Kann mir jemand die Daten der Lichtmaschine der Sfera 125ccm 4T Bj.1997 nennen ?

    Speziell max. Wattzahl

  • Erschlagt mich nicht gleich, aber die Lima ist doch bis auf die Stecker zur Zündspule identisch. Alle Stromabnehmer sind fast gleich. Der E-Starter ist anders und die Batterie ist größer. Wenn man sich die Lima der 125er ansieht, ist sie bis aufdem Stecker gleich.

    Vespa ET4 125 ZAPM04 (ALT!) ORIGINAL Lichtmaschine NEU 294971 Sfera Hexagon LX4 | eBay

  • Dem ist nichts hinzu zufügen.

    Baugleich bis auf die Zündspule und Stecker.

    Das ist aber auch in dem Thread zum Thema "Lima durchmessen" von Pit nachzulesen.

    Die hat auch das gleiche 35/35 Watt Grablicht eingebaut wie die 50er.

    Also nix was zum Ausleuchten des Fahrwegs geeignet ist.

    Ein Positionslicht. Mehr nicht.

    Besserwisser leben den verzeifelten Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

  • Pit
    August 7, 2011 at 1:40 AM

    Dieser Thread siehe oben.

    Besserwisser leben den verzeifelten Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

  • Danke für die Antworten.

    Aber was ist an der Frage : Ich möchte die Wattleistung der Lima wissen . misszuverstehen ??????

    Also nochmal:

    Wieviel Watt leistet die Lima des Sfera 125ccm 4Takt Rollers ???

  • Wenn Du im Netz nichts gefunden hast, dann wirst Du hier auch keine anderen Infos bekommen können, bis auf die Aussagen die Du schon bekommen hast.

    Worum geht es denn eigentlich? Wo liegt das Problem am Moppet?

    Besserwisser leben den verzeifelten Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

    Edited 2 times, last by dh5yaz (November 10, 2022 at 10:47 AM).

  • Hallo zusammen,

    neu angemeldet, aber reichlich Sfera 125 Erfahrung seit 24 Jahren...

    Habe hier vor mir eine ausgebaute Lima aus einer Sfera 125 RST liegen und mal eben den Innenwiderstand der Wicklungen (per Vierleitermessung) und die Induktivität gemessen.

    Lichtspulen: 0,54 Ohm 4,85 mH Drahtdurchmesser 0,95 mm

    Ladespulen: 0,94 Ohm 7,97 mH Drahtdurchmesser 0,7 mm

    Unter Motelek.net gibt es Daten und Messwerte zur Lima der Sfera 50 siehe:

    http://www.motelek.net/andere/scooter/piaggio/sfera_12v50_35w.png

    http://www.motelek.net/andere/scooter/piaggio/sfera_lima1.png

    Normal hängen an der Lichtspule insgesamt knapp 50W, wenn man alle AC-Verbraucher zusammenzählt.

    Ich habe an der Lichtspule derzeit nur das Fahr/Fernlicht mit 35 W hängen mit einem anderen "Laderegler", bei dem ich die AC-Spannungsbegrenzung etwas einstellen kann.

    Wenn ich es so einstelle, dass am Scheinwerfer gemessen 13,8 V ankommen, ist meine Erfahrung, dass dies bereits ab leicht erhöhtem Standgas der Fall ist. Bei 13,8V liegt die Leistungsaufnahme bei knapp 40 W.

    Kommen 50% mehr Licht raus im Vergleich zum Grablicht-Serienzustand, bei dem am Scheinwerfer gerademal noch 12 V ankommen (31,8 W). Lebensdauer wäre bei 12 V 1200h, bei 13,8 V dann nur noch 150 h.

  • Hallo Mattis,

    willkommen an Bord.

    Das hört sich sehr interessant an.

    Hab ja auch ne NSL-Lima mit + 60 Wdg zusätzlich auf der Lichtwicklung,

    Nur das bringt ja nix wenn der Regler zu früh dicht macht. Hab schon mit dem Gedanken gespielt für das Fahrlich einen Regler von einer 650er einzubauen.

    Was ist das fürn Regler an dem man die Wechsel-Spannung fürs Fahrlicht einstellen kann? ... :gruebel: ... ein Eigenbau?

    Über den Einsatz eines preiswerten Buck-Boostreglers aus China hab ich auch schon nachgedacht.

    VG

    Markus

    Besserwisser leben den verzeifelten Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

    Edited once, last by dh5yaz (November 10, 2022 at 3:12 PM).

  • Was ist das fürn Regler an dem man die Spannung fürs Fahrlicht einstellen kann? ... :gruebel: ... ein Eigenbau?

    Die Idee ist von Ewald von motolek.net siehe z.B. hier: http://www.motelek.net/schema/spannun…0200_regler.jpg

    Ein Kokusan T90-LK3 12V für 15€, einige Schottky- als auch normale 1N4007-Dioden und derzeit ein 6-fach Drehschalter. Der originale Spannungsregler lädt jetzt nur noch die Batterie.

    Nach meiner Messung der Spulen der Lima aus der 125er kann man davon ausgehen, dass sie vermutlich identisch mit denen der Sfera 50 sind?!

  • Das sieht sehr interessant aus.

    Vielen Dank für den Hinweis. Das werde ich demnächst einmal ausprobieren, sobald der Regler angekommen ist.

    Die Limaspule der 125er ist bis auf die Spule für die Spannungsversorgung der CDI und dem Stecker identisch mit der NSL50/80.

    Besserwisser leben den verzeifelten Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

  • Wenn die identisch sind dann hast du bei der 125er ja auch nur 85W zur Verfügung???

    Haz die 125er das Abblendlicht auch über Batterie (wie SKR und Hexagon)?

    Mein Roller ist Franzose:

    Alles pisst und leckt!

  • Würde sagen ist identisch mit der Sfera 50.

    Ablendlicht und Fernlicht, Standlicht, Tachobeleuchtung, Rücklicht und Nummernschildbeleuchtung hängen an der 50W Lichtspule und bekommen, begrenzt durch den "Regler" auf 13,6 V Wechselspannung. Das funktioniert also auch alles ohne Batterie.

  • Also das sind doch verwertbare Antworten.

    Ein Problem liegt nicht vor. Es geht mir um die Belastbarkeit zwecks Anbau von Zusatzbeleuchtung (Nebelscheinwerfer etc.).

    Laut den Info's ist der Umbau auf Led wohl der einfachste und sicherste Weg. Funzt bei meiner alten Güllepumpe ja auch (TÜV-konform natürlich).