Posts by Mattis

    Hallo,

    überprüfe mal die Leitungen zwischen Lichtmaschine und Zündbox im Bereich, wo die Leitungen aus der Lichtmaschine rauskommen nach der Kabelschelle.

    Einfach während dem Starten den Kabelbaum etwas bewegen...

    Falls die SKR dann startet, wäre es ein Kabelbruch in dem Bereich.

    Ich empfehle diesmal ein original PIAGGIO Ersatzteil zu nehmen.

    Wenn bei der Artikelbeschreibung an keiner Stelle die Piaggio-Artikelnummer dabeisteht, es nicht explizit dabeisteht dass es ein original PIAGGIO Ersatzteil ist, und der Preis auch noch deutlich unter dem regulären Preis liegt...

    Hallo,

    liegt vorne der Riemen ganz innen, und man versucht dann zusammenzubauen merkt man, so geht das nicht. Man muss dafür sorgen, dass der Riemen vorne weiter außen liegt, in dem man hinten bei den Riemenscheiben auf der Kupplungswelle die bewegliche Riemenscheibe zu Kupplung hin zieht und dabei den Riemen weiter nach innen bewegt.

    Braucht beide Hände dazu und recht viel Kraft. Außerdem sollten die Riemenscheiben hinten wie vorne sowie der Riemen (sowieso) frei von Schmiermittel sein, sonst gelingt das auch nicht und der Riemen rutscht hinten gleich wieder nach außen.

    Ist hinten der Riemen weiter innen, hat man vorne mehr "Luft" und der Zusammenbau gelingt ganz einfach ohne das der Gedanke aufkommt, da ist was zuviel.

    Es gibt grob gesagt zwei Sorten von "Kontaktspray".

    Säurehaltige Kontaktsprays mit ätzender Wirkung zum auflösen von Oxidschichten (z.b. Kontakt 60) und Säurefreie eher pflegende Varianten, die nach der Anwendung nicht ausgespült werden müssen (z.B. Kontakt 61 oder Teslanol Kontaktspray).

    Das säurehaltige Kontaktspray sollte samt dem gelösten Kram nach der Anwendung vollständig entfernt werden, weil die Säure sonst gern auch die noch verbleibenden metallischen Kontaktflächen angreift...

    Zur Pflege der Kontakte in Schaltern und Steckverbindern würde ich nur säurefreies pflegendes Kontaktspray benutzen. Neue Schalter sind mit Kontaktfett gefüllt, da würde ich garnichts machen.

    Hallo Vince, wie wäre es mit einem Piaggio-Dämpfer?

    Auf MOTOR SPARE PARTS dein Fahrzeug eingeben und gewünschtes Teil in den Explosionszeichnungen suchen.

    Dort sieht man, ob es das Teil - in dem Fall den Stoßdämper kompl. noch gibt und welcher Piaggio-Teilenummer das entspricht. Bei Klick auf die Teilenummer werden auch die kompatiblen Modelle angezeigt.

    Ich habe gute Erfahrungen mit MSP gemacht - auch wenn sie aus den Niederlande versenden. Mit der Teilenummer kann man aber auch bei seinem Piaggiohändler mal anfragen oder mal in die Suchmaschine eingeben.

    Kürzlich eine "neue" Sfera 124 gekauft. Scheunenfund! Stand ca. über 12 Jahre trocken und abgedeckt. Optisch 1A Zustand - auch unter der Verkleidung - Null Rost! Ein paar Kleinigkeiten waren dann aber noch zu machen...


    Nachdem ich jetzt etwa 300 km gefahren bin, davon 200 km Autobahn, die ernüchternde Erkenntnis: verliert viel Öl! War zu Beginn der Ölstand (Falschtakter) laut Schauglas auf halb voll, waren es nach den 300 km unter minimum. Motor sah eigentlich rundrum "trocken" aus.

    Habe ich trotz des fabelhaften Zustandes eines dieser Montagsmodelle erwischt, die 1 Liter Öl auf 1000 km schlucken, wie man es über die Sfera 124 als auch die 1. Generation der ET4 so häufig hört?

    Meine vorherigen Sfera 124 hatten so gut wie Null Öl verbraucht (weniger als 50 ml auf 5000 km. Die erste lief 95.000 km bis sie mir gekl. wurde, die zweite 66.000 km bis sie mir vor kurzem gekl. wurde.

    Habe gestern dann Öl nachgefüllt. Mich erst gewundert, dass die Öleinfüllschraube locker war... und dann 100 ml nachgefüllt.

    Schraube locker :ablacher:

    Das war bei mir (hoffentlich) der Grund für den enormen Ölverbrauch.

    Fernlicht geht. Abblendlicht wohl nicht - nicht so wie es soll.

    Ich verstehe das Problem so, dass der Ablendlicht/Fernlichtumschalter in der Position Fernlicht ordnungsgemäß funktioniert, in der Position Abblendlicht aber nicht ganz zurückschaltet, sodass Ablend- und Fernlicht gleichzeitig eingeschaltet sind und sich dies an der deutlich dunkler werdenden Tachobeleuchtung und am anscheinend nicht funktionierenden Abblendlicht zeigt. Klar, die Lichtmaschine kann die zusätzlichen 35 W nicht liefern und alles wird entsprechend dunkler. Vermutlich ein Fremdkörper im Schalter...

    Man müsste bei genauerem Blick auf die Glühwendeln sehen, dass beide glimmen/glühen. Oder man klemmt die Scheinwerferbirne ab und schaut, ob die blaue Fernlichtanzeige wirklich ausgeht in der Schalterposition Abblendlicht.

    Besonders Clever scheint der Schalter bei der RST auch nicht konstruiert worden zu sein, denn beim Umschalten gibt es immer einen Bereich, an dem Abblend- und Fernlicht gleichzeitig eingeschaltet sind. Zudem ist eine Öffnung nach oben (im eingebauten Zustand). Die Öffnung ist wohl gedacht um nach der Montage da Fett reinzufüllen. Bei einem neuen Lichtschalter sieht man da das Fett rausgucken.

    Aber diese Öffnung bei beiden Lichtschaltern bei der RST ist auch eine "tolle" Einladung im Betrieb Staub, Sand etc. zu sammeln und direkt zum Schaltkontakt weiterzuleiten :applause:oder dafür zu sorgen, dass der Schalter nicht ganz in die Abblendposition umschaltet.

    Neu kaufen kann ich auch nur zu raten. Wenigstens den Fernlichtschalter - und bitte einen original Piaggioschalter.

    Das Fehlerbild klingt danach, als ob der Schalter vom Fernlicht nicht ordnungsgemäß umschaltet sondern Fern- und Abblendlicht gleichzeitig schaltet. Habe das eben mal ausprobiert und ist möglich - dann hat man Durchgang auf allen drei Anschlüssen.

    Ganz unpolititisch - laut § 50 StVZO müssen für den Scheinwerfer die Beleuchtungsstärke für das Fernlicht in 100 m für unter 100 cm³ 0,25 lx betragen, für über 100 cm³ 0,5 lx.

    Da ich eine Tönungsfolie noch da hatte, habe ich eben mal gemessen, wieviel Licht die "schluckt". Kamen nur noch weniger als 30% an in einem Abstand von 13 m, und dabei ist die Tönungsstärke gefühlt deutlich weniger stark getönt als das Bild oben. Aber war auch keine "Scheinwerfer Tönungsfolie". Soll ja angeblich welche geben, die 90% Licht durchlassen.

    Abgesehen davon wird man für Änderungen an Beleuchtungseinrichtungen mit Folien keinen Sachverständigen finden, der einem sowas absegnet, selbst wenn man die 0,25 lx schaffen würde bei einem 50er.

    Was ist das fürn Regler an dem man die Spannung fürs Fahrlicht einstellen kann? ... :gruebel: ... ein Eigenbau?

    Die Idee ist von Ewald von motolek.net siehe z.B. hier: http://www.motelek.net/schema/spannun…0200_regler.jpg

    Ein Kokusan T90-LK3 12V für 15€, einige Schottky- als auch normale 1N4007-Dioden und derzeit ein 6-fach Drehschalter. Der originale Spannungsregler lädt jetzt nur noch die Batterie.

    Nach meiner Messung der Spulen der Lima aus der 125er kann man davon ausgehen, dass sie vermutlich identisch mit denen der Sfera 50 sind?!

    Hallo zusammen,

    neu angemeldet, aber reichlich Sfera 125 Erfahrung seit 24 Jahren...

    Habe hier vor mir eine ausgebaute Lima aus einer Sfera 125 RST liegen und mal eben den Innenwiderstand der Wicklungen (per Vierleitermessung) und die Induktivität gemessen.

    Lichtspulen: 0,54 Ohm 4,85 mH Drahtdurchmesser 0,95 mm

    Ladespulen: 0,94 Ohm 7,97 mH Drahtdurchmesser 0,7 mm

    Unter Motelek.net gibt es Daten und Messwerte zur Lima der Sfera 50 siehe:

    http://www.motelek.net/andere/scooter/piaggio/sfera_12v50_35w.png

    http://www.motelek.net/andere/scooter/piaggio/sfera_lima1.png

    Normal hängen an der Lichtspule insgesamt knapp 50W, wenn man alle AC-Verbraucher zusammenzählt.

    Ich habe an der Lichtspule derzeit nur das Fahr/Fernlicht mit 35 W hängen mit einem anderen "Laderegler", bei dem ich die AC-Spannungsbegrenzung etwas einstellen kann.

    Wenn ich es so einstelle, dass am Scheinwerfer gemessen 13,8 V ankommen, ist meine Erfahrung, dass dies bereits ab leicht erhöhtem Standgas der Fall ist. Bei 13,8V liegt die Leistungsaufnahme bei knapp 40 W.

    Kommen 50% mehr Licht raus im Vergleich zum Grablicht-Serienzustand, bei dem am Scheinwerfer gerademal noch 12 V ankommen (31,8 W). Lebensdauer wäre bei 12 V 1200h, bei 13,8 V dann nur noch 150 h.