Antriebsriemen+Kupplung Sfera NSL 80...völlig überfordert.

  • Iss aber glaube ich keine Originale, wenn ich das richtig sehe? Hab mir jetzt mal die aussem ebay Link gegönnt.

    Kann ich die Olle in Blau den noch ein Bisschen gurken? Möchte die Neue nicht auch gleich versammeln?

  • Wenn die Glocke blau ist werden die Kupplungsbeläge sicherlich auch glasig gelaufen sein

    Das solltest du dir mal anschauen

    Beläge kann man dann mit Schmirgel abziehen

    Mit der alten Glocke würde ich nicht mehr fahren ,kann man allerdings ohne sie gesehen zu haben schwer beurteilen

    Fotos wären mal nicht schlecht


    Edit: Hast recht ,die Glocke aus meinem Link ist von Newren ...hab ich auch erst gerade gesehen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Ja, die iss schon ein wenig bunt, mache mal ein Foto wenn ich nächste mal dran bin. Was könnte denn schlimmsten Fall passieren...möchte nicht alles gleichzeitig auseinander nehmen...erst mal ganz in Ruhe...und dann ggf auch neue Beläge holen...ausserdem brauche ich ja dann auch noch son Blockierwerkzeug für die Kupplung, hab ich auch nicht...

  • Die sieht schon hardcore aus...das sieht schon fast so aus als wären die Beläge schon runter gewesen und da hätte schon Eisen auf Eisen oder Metall auf Metall geschliffen, wie bei einer Scheibenbremse, wo die Klötze runter sind

  • Hammer!

    Sagt mal, habt ihr nen kleinen Tipp für mich, wie man die Glocke blockieren kann um die Schraube zu lösen?

    Jetzt bekomm ich schon langsam Bedenken? ;- )

  • Ich nehme so was hier

    3in1

    https://www.ebay.de/itm/263074917880


    Ist für Variomatik,Glocke und Wandler


    Du kannst aber auch die Glocke genauso gut mit nem Schlagschrauber lösen ,aber nur lösen bitte .Festziehen dann bitte mit Gefühl und mit vorgeschriebenen Drehmoment


    Stets neue Dehnmuttern verwenden ,sowohl an der Variomatik als auch an der Kupplung


    Edit: Sehr bewährt hat sich auch dieses Blockierwerkzeug

    https://www.scooter-attack.com…kupplung-schwungrad-28578

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Den hier habe ich für Kupllung und klappt Super, ist Günstig!!

    Einfach um die Glocke spannen und feste zuziehen dann Mutter mit Ratsche Lösen! Denk daran die Mutter von der Kuppplung und Variomatik sind Dehnmuttern, man muß oder soll immer eine neue nehmen und dann muß sie mindestens mit 40Nm Angezogen werden auch bei der Variomatik!!

    https://www.ebay.de/itm/362071…%3APL_CLK%7Cclp%3A2499334

  • Nochmals vielen Dank für die liebe und wertvolle Unterstützung.


    @ adix7 bei dem Artikel steht aber Spannbereich von 60 bis 105 mm, reicht doch nicht oder? Die Kupplungsglocke ist doch innen schon 120 mm?


    Ahh also benötige ich doch ein paar Kleinteile, nämlich die Dehnmuttern, deshalb hatte ich ja gefragt, ob man alle Kleinteile und Schrauben wieder verwenden kann.


    Man man man, wenn man einmal mit dem Scheiß anfängt, dann wird das immer mehr! ;- )


    Eigentlich galt meine größte Sorge nur dem Ölpumpenriemen, den wollte ich eigentlich nur erst einmal inspizieren und dann ggf. tauschen, hat zwar erst 6 Mille weg, hält ja lt. Piaggio 20000 km, ist aber mittlerweile schon rund 27 Jahre alt. (wenn nicht schon vorher mal getauscht).

    Ok, Variodeckel runner zum Nachschauen und dann mit Entsetzen festgestellt, man sieht ja gar nix, ohne die Vario selbst zu demontieren. Gut, wenn die schon runner ist, dann kann ich auch gleich mal den Antriebsriemen wechseln und die Rollen kontrollieren. Dabei natürlich festgestellt, das die Kupplungsglocke doch schon nicht unerheblich blau bis bunt angelaufen ist. Also nächste Baustelle...und klar...fehlen Werkzeuge, also Werkzeug zum blockieren der Vario bestellt, Ölpumpenriemen, dann danach mit der den richtigen Dimensionen des Antriebsriemen rumgeschlagen und bestellt, Gewichte bestellt, nun Kupplungsglocke bestellt nun fehlt mir da wieder ein Werkzeug.


    Also wenn das eine Vergurkte, Verbastelte wäre, dann würde ich jetzt nicht so einen Aufwand betreiben, aber die steht noch so gut da, die sieht wirklich noch fast so aus, als hätte ich die gestern NEU aus dem Landen abgeholt. Mit ein Bisschen Pflege und Wartung, denke ich hat man da noch die nächsten 30 Jahre Freude dran...


    Also der Erstbesitzer ist jetzt 63 Jahre alt, der Zeitbesitzer 71 Jahre alt, hat einen Campingplatz im Sauerland und wollte dort die 80er im Sommer nutzen. Wollte die eigentich gar nicht verkaufen, weil er sehr zufrienden war, hat sie aber verkauft, weil er meinte, die wäre im bergigen einfach zu schlappbrüstig für ihn und ist jetzt auf der Suche nach etwas Kräftigerem. Gefragt hatte ich ihn auch nach Wartunsarbeiten, respektive Ölpumpenriemen und Antriebsriemen, sagte er hätte sie öfter zum lokalen Piaggio Dealer gebracht für die Wartung, könne mir aber absolut nicht sagen, was da explizit gemacht wurde.

    So deshalb mein Vermutung, der Mann ist nicht gerade klein und damit auch kein Leichtgewicht, dass die Kupplung da schon ganz schön gelitten hat.

    Andere mögichkeit wäre, ich habe den Ansaustutzen schon gegen einen Neuen getauscht, wei der oberlächlich Risse hatte (war aber mit Sicherheit noch nicht undicht) und in diesem Zuge auch den Vergaser zerlegt und im Ultraschallbad gereinigt ( Wäre aber auch gar nicht nötig gewesen, der sah noch so super sauber aus).

    Und da kommt dann die Aussage von Minatho ins Spiel, nach dem Zusammenbau, bei der Vergasereinstellung vielleicht das Standgas zu hoch, aber nicht auffem Ständer und somit wollte der Motor höher drehen, ging aber nicht, weil die Kupplung griff.

    Aber das ist nur meine Sekundäre Vermutung, ich tippe mal auf die Bergfahrten...


    400,- hab ich bezahlt und wenn ich mal so überschlage, habe ich min. noch mal nen 100er oder etwas mehr (bis jetzt) für Material inne Hand genommen, gut nen 100er ist jetzt nicht wirklich der Burner und ja, die eigentliche Kupplung mit den Belägen kommt ja auch noch, aber ich habe einfach Spaß an dem Roller. (Hab ja noch 2 50er RSTs und die machen auch Freude)

    Deshalb, würde ich, bis Vergaser und Konsorten eingermaßen abgestimmt sind noch die alte Kupplung fahren, um nicht gleich die Neue auch schon zu versauen...


    Gut, genug geschrieben... ;- )


    In diesem Sinne erst einmal...

  • Ich kann mich da nur wiederholen ,solange hier keine Fotos von der Kupplung kommen kann zumindest ICH nichts dazu sagen

    Wenn du damit weiterfahren möchtest dann geschieht das auf eigenes Risiko

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Ja, natürlich, ohne Fotos isset schwer...hab ja gehofft, "ne, da kann nix passieren im schlimmsten Falle ist nur die Kupplung hin"...(isse ja wahrscheinlich sowieso schon) ;- )

  • So, so langsam besorge ich mir peu à peu die von Euch empfohlenen Teile und Werkzeuge. Kurz noch mal zum Thema Kupplung, wie sieht es denn mit den Belägen aus, kann man die irgendend wie wechseln? Weil wie Andre schon schrieb, gehe ich auch mal davon aus, dass die möglicherweise verglast sind, durch die Wärme. Dann greifen die ja auch nicht mehr richtig und produzieren dann durch die Reibung wieder mehr Wärme als nötig, was dann wieder nicht gut für die neue Glocke wäre. Sagte zwar irgendwas von, mit Schmiergel anrauhen, würde die aber ggf. wechseln, wenn nicht zu aufwändig.

    Was würde ich da alles benötigen, dann könnte ich mich schon einmal auf die Suche machen?


    Danke schon mal...

  • Wenn die Beläge nur glasig gefahren sind aber noch ausreichend Belagstärke haben (ohne Ausbrüche) so kann man die abschmirgeln und dann funzen die wieder.

    Das ist das kleinere Übel

    Viel mehr liegt das Augenmerk auf den Kupplungsfedern .Wenn die zu heiss geworden sind dann ermüdet das Material und die Federn leiern aus ,was zu starkem ruckeln beim anfahren führt.Im schlimmsten Falle können die Federn sogar brechen .Dann hauts dir die komplette Kupplung um die Ohren


    Aber wie bereits mehrfach erwähnt,ohne Fotos ist eine aussagekräftige Beurteilung schlicht unmöglich


    Edit:

    Schraubstock,Klemmzwinge,46er Stecknuss ,neue Mutter M38 ,neues Sicherungsblech und natürlich die neue Kupplung (Preis ca.75€)

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Danke erst mal...


    ...puhhh die hauen ein ja Preise um den Kopf, das Projekt wird ja immer teurer... ;)


    Aber gut mein Gedanke, wenn schon, dann auch richtig alles auf Vordermann bringen.


    Die passt auch? Hab irgendwas gelesen von mit angeschweißter Riemenscheibe oder mit Mutter und umgkannteten Sicherungsblech...

    kann da auch jetzt wieder was durcheinander werfen...wie gesagt, lese viel hier, aber manchmal schwer, wieder zu rekonstruieren, wo habe ich jetzt was in welchem Zusammenhang gelesen...


    Trotz allem, bei dem Preis werde ich jetzt nicht schon prophylaktisch, was ich eigentlich dann gerne mache, wenn ich annehme, das Teil sowieso austauschen zu müssen...da würde ich dann doch lieber erst mal Fotos posten um dann Experten Meinungen zu hören...


    Aber wenn die passt und die Experten nach Begutachten der Fotos sagen, die muss neu, dann werde ich die auch kaufen...

  • Lach, das war noch eine Orginal Kupplung einer der Günstigsten, es gibt Händler habe ich gesehen die sie zwischen 90 bis 100 Euro verkaufen.

    Wenn Du schwer Glück hast bekommst Du sie nach langem suchen vieleicht noch für 69 Euro ohne Versand...