NRG mc3 AC DT Bj. 2003 - Too Fast For Me

  • Hallo Leute. Habe mir zu meinen div. Sfera's und NSL's noch eine NRG mc3 AC DT geholt. Als verspätetes Weihnachtsgeschenk an mich selbst sozusagen. Schon auf der Proberunde vor dem Kauf kam mir das Teil relativ kräftig, laut und schnell vor .... Bin in der Zwischenzeit ein wenig damit herumgedüst und was soll ich sagen. Die Zwiebacksäge dreht 8.000 rpm und läuft knapp über 80 km/h. Verbaut ist ein Resonanzauspuff Leo Vince ZX Handmade der trotz E-Zeichen einen tierischen Lärm bei Vollgas verursacht. Aufgemacht habe ich die Möhre wegen den Minustemperaturen noch nicht um nachzusehen woran überall manipuliert wurde. Ein bisschen Stöbern im Netz ergab aber dass dieser Roller womöglich schon mit geringen Modifikation so schnell werden kann und bei mir womöglich ausser dem Auspuff (ohne Drossel) gar nix weiter verändert wurde. Was meint Ihr? Wie bekomme ich den wohl leise? Und wie senke ich ggfs. das Drehzahlniveau und damit auch den Lärm? Ach ja - gelaufen ist er 20k. Wartungshistorie unbekannt bis auf eine komplette Durchsicht/Instandsetzung in einer Fachwerkstatt mit Rechnung/Beleg von Ende November dieses Jahres! Und hat wer Zugriff auf eine Bedienungsanleitung bzw. ein WHB. An einer NRG habe ich nämlich noch nie geschraubt ....

  • meine nrg mc3 ac läuft mit dem ori esm sc24 auspuff offen bild 2 auch seine 80kmh, den esm auspuff habe ich drunter gemacht denn wo ich den roller gekauft habe war ein auspuff aus dem zubehör bild 1 und im luftfilter war ein selbstgebaute drossel verbaut und der roller lief ca 60kmh.

  • Hallo und vielen Dank für Eure Nachrichten. Zum Thema Auspuff neu dämmen. Mit welcher Dämmwolle habt Ihr die besten Erfahrungen gemacht in Bezug auf eine wirkungsvolle Geräuschdämmung sowie Langlebigkeit?


    Zum Thema Original-Auspuff. Der genannte Auspuff ist doch für einen Gilera Runner. Ich finde keinen Auspuff bei den üblichen Verdächtigen der so aussieht wie in der Abbildung von andi768 und der für meinen 2003er mc3 NRG als passend ausgewiesen ist. Dies ist alles. mc2 und ABE für einen Gilera ... Sito Nr. 0572 - mit TÜV-E-Gutachten, ABE ist ausgestellt für Gilera Runner Typ: C14 Habt Ihr eine Bezugsquelle für solch ein Teil parat? Danke.

  • Rainer Feichtmeier bescheinigt, daß das KLEINKRAFTRAD eine Höchstgeschwindigkeit in km/h 45 hat :lach:


    andi678

    Kann es allenfalls sein daß auch ein Sito Plus 0233 passt? Der Auspuff ist eigentlich für die RST sitzt aber auch an meiner viel älteren NSL 1T einwandfrei. Aber vielleich ist der Hi PER Motor von der NRG doch ganz anders.

  • Na das sind doch schon einmal gute Nachrichten. Diesen Sito Plus habe ich im Neuzustand an Lager. Sobald das Wetter es erlaubt versuche ich mal den zu montieren - allenfalls klappt es ja und Abstandshalter bauen sollte in Anbetracht der Ersparnis für einen weiteren neuen Auspuff doch machbar sein. Vielen Dank!

  • Dieser NRG dürfte doch vom Baujahr her nur 45 rennen, oder?


    Gibt es einen Unterschied in der Strafe, wenn ein 45km/h oder ein 50km/h- Modell 60km/h schnell sind?

    Da das Fahrzeug so nicht zugelassen ist, ist es eine Fahrt mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug.

    Laut Bußgeldkatalog sind für den Fahrer 70Eus und 1 Punkt fällig.

    Da Du auch der Fahrzeughalter bist können weitere 70Eus dazukommen.

    Folgerichtig kommt die polizeiliche Aufforderung, den Hocker zu drosseln, das Ganze vom TÜV bestätigen zu lassen ....... lass es einfach sein.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Da das Fahrzeug so nicht zugelassen ist, ist es eine Fahrt mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug.

    Ein Kleinkraftrad (Roller) mit 50 cm³ und 45 km/h Höchstgeschwindigkeit (bzw. 50 oder 60 km/h bei früheren Modellen) ist immer zulassungsfrei. Mit einem zulassungsfreien Kraftfahrzeug kann man schon deshalb nicht ordnungswidrig ohne Zulassung fahren. Was du meinst, ist das Fahren trotz erloschener Betriebserlaubnis.


    Die Folgen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Bußgeldkatalog sind - vergleichsweise - geschenkt. Eine ganz andere, weit schwerer wiegende Kategorie ist, dass der typische jugendliche Tuner mit dem Fahren eines zu schnellen Rollers eine Strafttat begeht (Fahren ohne Fahrerlaubnis).

  • Ein Kleinkraftrad (Roller) mit 50 cm³ und 45 km/h Höchstgeschwindigkeit (bzw. 50 oder 60 km/h bei früheren Modellen) ist immer zulassungsfrei. Mit einem zulassungsfreien Kraftfahrzeug kann man schon deshalb nicht ordnungswidrig ohne Zulassung fahren. Was du meinst, ist das Fahren trotz erloschener Betriebserlaubnis.


    Die Folgen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Bußgeldkatalog sind - vergleichsweise - geschenkt. Eine ganz andere, weit schwerer wiegende Kategorie ist, dass der typische jugendliche Tuner mit dem Fahren eines zu schnellen Rollers eine Strafttat begeht (Fahren ohne Fahrerlaubnis).

    Fahren ohne Zulassung oder ohne (erloschene) Betriebserlaubnis stellen den identischen Tatbestand dar, denn das Fahrzeug darf in diesem formellen Zustand nicht auf die Strasse.

    Fährt das Teil auch noch schneller, als der Führerschein erlaubt, wird die Sache zur Straftat. Doch das war hier nicht die Frage.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Letztlich läuft es auf ein nicht zugelassenes Fahrzeug hinaus, wobei hier unter Zulassung die ABE (Zulassung des Fahrzeugtyps) gemeint ist.

    Da bei so Basteleien typischerweise die Leistung steigt (ansonsten würde der wohl kaum schneller laufen) ist man mit A1 schnell am Ende.

    Abgesehen vom dann fehlenden Versicherungsschutz.

    Allerdings denkt man als Jugendlicher da selten drüber nach.

  • Weil er schreibt jugentliche tuner . Ich bin auch noch jugentlich. :lach::genauso:

    Ich wollte darauf aufmerksam machen, dass das Tunen eines Kleinkraftrads, wenn man keine Fahrerlaubnis einer höheren Klasse als AM hat, weit schwerer wiegende Folgen nach sich zieht, als die - im Vergleich dazu - geringen Sanktionen nach der Bußgeldkatalogverordnung. Typischerweise sind das Jugendliche. Für Erwachsene ohne entspr. Fahrerlaubnis gilt natürlich das Geiche.


    Ausgangspunkt war die Frage in Beitrag 7.

  • Ich wollte darauf aufmerksam machen, dass das Tunen eines Kleinkraftrads, wenn man keine Fahrerlaubnis einer höheren Klasse als AM hat, weit schwerer wiegende Folgen nach sich zieht, als die - im Vergleich dazu - geringen Sanktionen nach der Bußgeldkatalogverordnung. Typischerweise sind das Jugendliche. Für Erwachsene ohne entspr. Fahrerlaubnis gilt natürlich das Geiche.


    Ausgangspunkt war die Frage in Beitrag 7.

    Jetzt wird ein "Schuh" daraus. Es gibt nämlich Gerüchte, dass es verantwortungsbewusste Jugendliche gibt, und im Gegensatz verantwortungslose Erwachsene.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Ich wollte darauf aufmerksam machen, dass das Tunen eines Kleinkraftrads, wenn man keine Fahrerlaubnis einer höheren Klasse als AM hat, weit schwerer wiegende Folgen nach sich zieht, als die - im Vergleich dazu - geringen Sanktionen nach der Bußgeldkatalogverordnung. Typischerweise sind das Jugendliche. Für Erwachsene ohne entspr. Fahrerlaubnis gilt natürlich das Geiche.


    Ausgangspunkt war die Frage in Beitrag 7.

    Ohweh... Wir schweifen vom Thema ab, sorry!


    Aber meine Frage ist beantwortet.


    Sie rührte übrigens daher, dass die ganzen Piaggio-Modelle gefühlt ALLE schneller fahren, wenn man nur darüber nachdenkt eine Schraube zu drehen :motorrad:


    Da ist man mit einem anderen Auspuff ja schon tierisch am bösen tunen!