Posts by sfera-haiza

    Naja wenn ich seine anderen Auktionen sehe scheint es aber ein Händler zu sein. Leider habe ich auch noch nie eine Piaggio Preisliste in die Finger bekommen mit Händlerpreisen.

    Würde aber auch sagen, dass ne Felge so wie sie daliegt neu nicht ganz billig sein wird.

    Da man inzwischen auch von ausgehen kann, dass diese Felgen neu auf dem Markt eher weniger als mehr werden denke ich, dass sich sicher ein Käufer finden könnte der es zahlt.


    Meine Mopedteile kosten bei den Händlern hier in D auch gutes Geld daher versuche ich noch in Korea die Händler abzufrühstücken eh die Teile weg sind. Wenn die Produktion eingestellt ist, werden die Teile halt bekanntermaßen nicht mehr auf dem Markt und die Preise steigen.

    Genau, bei den Rollern kann es sogar ähnlich sein. Haben die Wellendichtringe die selben maße passt es, wenn nicht wirds nicht passen. Sfera NSL 50 und 80 da sind die Maße als Beispiel gleich.

    Da ich meine so etwas an einem anderen Roller als meinen Rollern machte kann ich dir zu den anderen nichts sagen.


    Mit Tauchrohren meinte ich auch eher was wie den Mopeds:


    Da habe ich auch Erfahrung drin und damit könnte man den Bogen schlagen zu dem Tool dafür.


    Dazu gibt es tatsächlich in dem Maß variable Tools die man ggf auch für Wellendichtringe sicher nehmen kann bzw. könnte.

    Ich werde es mir auch mal holen. Es ist z.B . ein " BGS 8895 | Gabel-Simmerring-Eintreiber | für Motorräder" (gefunden z.B. bei Amazon).

    Das könnte ich mir auch vorstellen bei anderen Wellenringen einzusetzen zumal es sehr variabel aussieht.

    In wie fern es bei den Maxis passt musst du sehen. Die Maße habe ich ja angegeben. Man hat ja selten ein Tool für alle Fahrzeuge. Die Tauchrohre am Moped wirste damit auch nicht machen können.

    Zumindest für die "5oiger" und "80iger" sollte es gehen.

    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,


    also am Vergaser rumdrehen bringt dem Roller nichts an Endgeschwindigkeit. das eine ist die Leerlauflufteinstellschraube, die wäre zu drehen wenn der Roller dir im Leerlauf, wenn du das Gas loslässt von alleine hochdreht oder abnippelt und die große Einstellschraube stellt ein wie viel Gas gegeben wird wenn du den Gasgriff los lässt. Sprich er lässt den Gasschieber geöffnet.

    Wenn dein Roller nicht läuft wenn du Vollgas gibst dann liegt es nicht daran.

    Den Choke kannst du testen indem du ihn ausbaust und an die Batterie klemmst. Bewegt er sich und fährt aus ist er heile. Auch kannst du an den Klemmen zum Choke Spannung messen, wenn der Roller läuft.

    Kann auch Dreck zwischen sein, so das der Choke nicht frei gleiten kann.


    Luftfilter ist ansonsten sauber und die Kerze mal neu?

    Ich würde versuchen die Nadeln auf mittlerer Kerbe abzustimmen. Die Nadel spielt doch eh nur eine Rolle bei der Gemischzusammensetzung bis 2/3 tel Gasschieberöffnung. Heißt also wenn es bis dahin mit dem Motorlauf nichts ist probiert man eine Andere.

    Die spitzeren Nadeln liefen bei mir immer besser, also die A7 müsste es sein.

    Danach kommt immer nur noch die Hauptdüse zum tragen. Probiere immer erstmal eine höhere. Ggf mal eine 68iger. Nie einen 70ccm von klein nach großer HD abstimmen sondern von groß nach klein. Bei zu groß verrußt dein Zylinder nur, bei zu klein, kannst du sehr schnell einen Kolbenklemmer bekommen. Ggf einfach mal eine 70iger oder 68iger HD rein und testen. Und lass die ND erstmal außer Acht und die zum 17,5er Vergaser dazugehörigen drin.

    Damit machst du leider aus deiner Sfera keine Cross Maschine. Bin auch schon so manchen Waldweg und auch Acker mit der Sfera gefahren und du hast zwar gute Karte weil du mit den Füßen ggf etwas leichter dich fangen kannst aber mit den kleinen Rädern und dem Schwerpunkt ist das so eine Sache. Ggf. musste dir speziell für so etwas eher eine Cross zulegen. Die Stollen sind aber im Punkto Fahrstabilität auf der Straße nicht so der Hit. Zumindest musste ich das in meiner 125iger Fahrausbildung so feststellen weil die Laufruhe nicht so gut ist wie bei Straßenreifen.

    Ich hatte beides bisweilen gefahren. Man sagte im Midrace Bereich nach, dass bei extrem hohen Drehzahlen die Metallplättchen reißen können und das daher die Carbon besser sein sollen.

    Für den normalen Straßenbetrieb bin ich der Meinung, dass die Stahlmembranen alltagstauglicher sind, denn die Carbonmembranen bröseln nach gewissen Laufleistungen von unten her weg und müssen von Zeit zu Zeit mal getauscht werden. Wenn Stahlmembranen nicht mehr anliegen drehe ich sie um dann liegen sie wieder an und gut ist es.

    Grüßt euch,


    ich weiß nicht b es euch so klar ist aber mir wurde es erst im Sommer erzählt als ich B196 machte und der Fahrlehrer sich meinen Protektor ansehen wollte. Ich sagte "klar sind welche drin". Er hat drauf gehauen und lachte und sagte "Nee ist keiner drin, da ist ein Platzhalter".

    Seit nunmehr 18 Jahren bin ich damit so gefahren und dachte die haben eine Schutzwirkung.


    Daher wollte ich es ruhig mal anschneiden. Inzwischen holte ich mir auch mal einen,- 30€ kostet der Schutz und ist denke und hoffe ich gut angelegt. Der richtige Protektor verhärtet sich auch bei Aufschlag, lässt sich sonst aber biegen fast wie härtere Knete.


    Links der Protektor und recht der "Platzhalter" .


    Hast du eine Quelle dafür, dass dem so ist?

    Das wird dich wenn aber auch nicht günstiger kommen, denn die Grundfahrübungen und allgemein das Fahren wie es die Prüfungsortnung zulässt behaupte ich bekommt man nicht aus dem Stehgreif hin. Bei B196 sind das 5 Pflichtstunden ( sind glaube ich a 90 min) und ich habe seit 2003 meinen Lappen. Das tägliche Roller fahren und die 5 Praxisstunden hätten denke ich nicht für das Bestehen einer richtigen Fahrprüfung gelangt. Heißt also nebst Prüfungsgebühr sollte man auch Fahrstunden dann, so denn dem überhaupt so ist, nehmen da man das ganz sicher ohne Auffrischung nicht schafft.