Motor stottert

  • Ah okay. Ich hatte beide nach Anschlag 1.5 Umdrehungen zurück gedreht, er lief deutlich höher, da aber auch das Hinterrad dann dreht, hab ich nur das Rädchen wieder reingedreht (Gemischschraube??).


    Und die Schraube die ich mit dem Schlitzschraubendreher drehen muss, ist dann wohl die Leerlaufschraube?


    Interessant. Ist mein erster Roller, habe ich alles noch nie gemacht :D

  • Nein, anders herum. Die Schlitzschraube ist die Gemischschraube und die Rändelschraube, welche man mit Hand drehen kann, ist die Leerlaufschraube. Das herumdrehen von 1,5 Umdrehungen ist nur ein Richtwert. Die Feineinstellung kommt noch dazu. Die Gemischschraube wird dann nur noch in viertel Drehungen verstellt. Glaubt man fast nicht aber es reicht schon teilweise aus. Wenn man dann an der Gemischschraube gedreht hat, muss man den Leerlauf immer etwas nachstellen.

  • Aber die Gemischschraube ist doch nur für den Leerlauf zuständig ,deswegen ja auch Leerlaufgemischschraube

    Ihr Problem liegt aber doch wo anders ,oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden?

    Im Leerlauf läuft Ihr Fahrzeug doch ruhig .Oder neigt der Motor zum Absterben im Leerlauf?

    Sie schreiben etwas von einem flammneuen Vergaser.Darf man erfahren was genau für ein Vergaser montiert wurde?( Hersteller/Typ/Bohrung)

    Mich würde auch interessieren welche Vario/Variogewichte haben Sie eingebaut (Hersteller,Abmessungen und Gewicht der Rollenkerne)

  • Auch neue Vergaser können dreckig werden.

    Wenn der Motor über Halbgas abstirbt, dann bekommt er zu wenig Sprit bzw zu viel Luft.

    Das die Hauptdüse nur im höheren Gas-bereich zum Tragen kommt könnte eine Verstopfung in der Hauptdüse die Ursache sein.

  • Auch neue Vergaser können dreckig werden.

    Wenn der Motor über Halbgas abstirbt, dann bekommt er zu wenig Sprit bzw zu viel Luft.

    Das die Hauptdüse nur im höheren Gas-bereich zum Tragen kommt könnte eine Verstopfung in der Hauptdüse die Ursache sein.

    Ja aber doch nicht nach einer Testfahrt. Sonst müsste den man ja täglich reinigen..

  • Also bin heute auf jeden Fall zur Arbeit gefahren. Folgende Beobachtung:


    Kaltstart springt sofort an, läuft gut und rund. Nur beschleunigen will er nicht, muss ihn kurz auf Gas halten. Beschleunigung ist auch eher naja, muss mich mit den Beinen vom Boden drücken, damit ich ins Rollen komme und er es leichter hat. Einige Meter später kommt er dann auf Touren.


    Sobald er warm ist, fährt er besser an und beschleunigt auch etwas schlechter.


    50Kmh erreiche ich nur bei gerade oder leichter abschüssiger Strecke. Sonst eher 40-45 Kmh.

  • Achja und eben so nach etwas 30 min Fahrt wirkte er im Stand leicht unrund. Der ganze Roller war unruhig. Denke aber das er zu wenig Schmierung hat. Muss ich morgen nochmal nachkippen.

  • Zu wenig Schmierung kann nicht sein. Wäre die Ölpumpe ausgefallen, wäre der Motor bereits im Himmel.

    Bei Fertig-Gemisch sowieso nicht.

    Unrunder Lauf könnte von verlegtem Luffi und/oder verstopftem Puffi herrühren, wenn der Gaser wirklich sauber ist.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zu Hause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Das klingt für mich nach Vergaser. Hatte so ein Problem auch schonmal.

    Dein Vergaser erscheint mir etwas groß.

    Versuche mal die Gemischschraube einzustellen.

    Falls du einen neuen vergaser brauchst kann ich dir den hier empfehlen:



    https://www.amazon.de/PUCKY-Ca…ser&qid=1614461038&sr=8-1



    Läuft bei meinem Piaggio roller auch gut. Ist zwar ein Nachbau Vergaser und kein Originaler Dellorto, läuft dennoch gut

  • Also ich kaufe garantiert nun keinen neuen Vergaser mehr xD


    Mir wurde empfohlen, nachdem ich anscheinend einen falschen Vergaser drin hatte bzw. der Vorbesitzer, habe ich nun den Original PHVA 12 wie laut meinen Papieren gekauft. Dabei bleibts dann jetzt auch, nichts für ungut .


    Mir ist jetzt noch aufgefallen, dass er immer noch sofort startet, das Hinterrad aber extrem anfängt zu drehen. Ich hatte ihn Ursprünglich so eingestellt, dass das Rad nicht dreht. Naja er braucht wohl definitiv nochmal einen Tag zum einstellen. Hatte da jetzt ein Youtube Video von bizzybest gesehen, der scheint da kompetent unterwegs zu sein.

  • Ein Original Dellorto Vergaser war mit Sicherheit die bessere Wahl ,zumindest auf lange Sicht gesehen

    Wenn das Hinterrad sich trotz sehr niedriger Leerlaufdrehzahl trotzdem dreht so kann dies an zu leichten Variogewichten ,ausgeleierte Kupplungsfedern oder zu strammen Antriebsriemen liegen

  • Mir scheint dabei, daß die Vergaser, allesamt, zu ungleichmäßig arbeiten.

    Ich habe aktuell einen 12er Weber verbaut. Bei Kaltstart dreht das Hinterrad, weil die Leerlaufdrehzahl durch den E-Choke entsprechend hoch ist. Nach ca. 15-20Sek kommt Ruhe in das Geschehen. Also, Vergaser nachjustiert. Danach kam es zu Problemen beim Kaltstart. Also, alles wieder auf Anfang. Probleme halten an. Soll heißen: Kaltstart o.k., (Motor noch betriebswarm) Start o.k., doch mittendrin, also Motor nur "handwarm" startet er nur mit Vollgas.

    Ein ähnliches Szenario beschreiben viele Mitglieder in diesem Forum. Das kann kaum ein Zufall sein.

    Allerdings fiel mir auf, daß der Zündfunke mehr gelblich als grellblau aussah. Also bin ich derzeit bei unkorrektem Zündkabel.

    Da ich in der Vergangenheit mehrfach daran herumwerkeln mußte, muß ich zunächst ein neues besorgen.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zu Hause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

    Edited 2 times, last by Minatho ().