Sfera 80 Lager Abriebswelle neu lagern, Vorgehensweise Tipps ...

  • Hallo, ja, da kommst du nur so dran, siehe Bilder.

    Die sind zwar von einer Zip SSL1T, aber eigentlich dasselbe.

    Die Lager im Deckel der Getriebeabdeckung kriegst du leicht raus:

    Zieh den Simmerring ab und dreh den Deckel um, heiz ihn mit einem Heißluftfön an und nach einer Weile fallen die fast von selber raus, muß nur warm genug sein.

    Die Lager im Motorblock kriegst du auch so raus, da wäre es natürlich super, wenn der Motor draußen ist und du ihn auch so drehen kannst, daß die Lager nach unten rausfallen können. Allerdings braucht das wegen der großen Menge Metall viel länger bzw du mußt kräftig draufheizen. Evtl mußt du auch mit einem Werkzeug etwas nachhelfen beim Rausziehen, aber bei mir gings immer ohne.

    Beim Einbau der neuen machst du den Deckel bzw die Lagersitze auch wieder gut warm, das neue Lager aber möglichst kalt, dann geht das schon beim Ansetzen leicht rein. Immer drauf achten, daß du es möglichst grade ansetzt, damit es nicht verkantet, sonst kannst du es nicht sauber eintreiben. Dazu hab ich immer eine passende Stecknuss verwendet die genau an den äußeren Lagerring passt.

    Für das Eintreiben der neuen Simmerringe gibts hier irgendwo ein selbstgedrehtes Werkzeug aus Kunststoff, geht aber auch mit einer Nuss.

  • Wozu denn der 46er Schlüssel? Willst du den Wandler auseinander nehmen ?

    Besorg dir lieber eine 46er Nuß ,Schlüssel ist nicht so toll

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Die 46 Nuss ist für das neu Lagern völlig unnötig.

    Die gesamte Wandlereinheit mit ner 15er Nuss lösen und abnehmen.

    Dann kommt man überall dran, jedenfalls da wo nötig.

  • Jep,deswegen hatte ich auch gefragt ob er den Wandler zerlegen will

    Aber trotzdem immer gut wenn ma so eine spezielle Nuß in seinem Werkzeug-Sortiment hat

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Na ja,geschenkt bekommt man Sie natürlich nicht 😂😂😂

    Aber 16,90€ für die Nuss ,dann Aktion von eBay mit 10€ Rabatt ,kann man nicht meckern.

    Da ist man bei 6,90€ Incl. Versand für eine 12Kant Nuss .Das ist so gut wie geschenkt


    https://www.ebay.de/itm/VIELZA…RKZEUG-NUss-/193434857182

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Man kann den Inhalt des Getriebe 1:1 übernehmen.

    Gibt hinreichend Leute die in ihrer 50er das 80er Getriebe fahren.

    Die Lager sind exakt die Gleichen.

  • Die korrekten Bezeichnungen stehen auf den jeweiligen Lagern, zum Nachbestellen.

    6203 2RS oder 6203 Z, weiß nicht mehr genau, je nach dem, ob die Abdeckung entweder aus Viton oder Stahlblech ist.

    Wenn du willst, kannst du auch das Nadellager im Getriebedeckel tauschen.

    Ich glaub, es war das "Nadelhülsenlager" BK1210, das ist auf einer Seite geschlossen.(Bild)

    Das gibts auch als offenes "Nadellager" HK 1210, je nach dem, was in deinem Deckel drin ist.

    SKF sind gut.



  • Vielen Dank für eure Antworten, chrissy73 und wärnär.

    Das Getriebe ist nun auseinander gebaut, war ganz schön schwierig den Deckel runterzubekommen.


    Zwei Dinge sind mir aufgefallen.

    Die Lager auf der Antriebsseite und auf der Abtriebsseite weisen innen bräunliche Verfärbungen auf und auf den Wellen ist so ein bräunlicher Schmand drauf. Ist das ein Hinweis auf Feuchtigkeit/Rost?


    Wie bekomme ich das Lager 6201 und Nadellager raus? Da ist so ein Blechdeckel auf der Aussenseite, oder gehört das zum Lager, weil das gibt es ja auch in einer geschlossenen Ausführung.


    Einfach das Gehäuse erwärmen und das Lager mit Kältespray abkühlen?

  • Die Lager bekommst du alle hinaus, indem du das Lagersitz erhitzt, möglichst lange erhitzen, da kann normal nichts kaputt gehen. Dann mit einem Hammer auf die Gehäuse/Deckelseite schlagen, dann sollte es rausfallen. In dem gleichen Zug kann man auch gleich das neue rein setzen, das sollte direkt rein rutschen.