Zylinderkit Sfera NSL 92 Keine Leistung

  • falls du nen tacho hast wo die uhr noch geht wäre super (nächsten monat )meine ist kaputt,kann mann den tacho die km wieder einstellen so wie beim alten (das alles gleich) bleibt

    Den Tacho kannst Du nur vordrehen. Da will ich aber dringend abraten. Wenn du einer Elektroschrauber an die Tachowelle klemmst, und 70 oder gar 80tsd km durchorgeln lässt, hast Du am Ende nur noch Schrott.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zu Haus, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Den Tacho kannst Du nur vordrehen. Da will ich aber dringend abraten. Wenn du einer Elektroschrauber an die Tachowelle klemmst, und 70 oder gar 80tsd km durchorgeln lässt, hast Du am Ende nur noch Schrott.

    Da muss ich wiedersprechen ...Ich habe den original 50er Tacho drin mit 80er Motor .Ich fahre meist 70-80km/h manchmal sogar 90km/h(Tachonadel Vollanschlag) .....noch alles in Ordnung und das seit 2017 .

    Um den Tacho durch vordrehen wieder auf 0 zu bekommen wirst du sicher einige Elektroschrauber verschlissen haben und hast nen Bart wie nen Nikolaus.😂



    Clash: Tachoeinheit habe ich 2 Stück hier liegen (NSL50/NSL80),aber wie hier bereits erwähnt wurde ist meist die kleine Knopfzelle von der Uhr leer.Zeigt dein Display(Uhr) denn noch etwas an oder siehst du gar nichts mehr drauf?Ich habe damals meinen Kilometerzähler auf 0 gesetzt.Musste aber die komplette Einheit zerlegen und es war ein irres Gefummel mit den kleinen Zahnrädchen.Es hat mich viel Geduld und Nerven gekostet.Ich mach das nie wieder und kann auch nur davon abraten.


    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited 4 times, last by Andre' NSL93 ().

  • Zustand dir einen Gefallen und nimm die Scheibe oben runter, dann kannst du die Uhr komplett raus nehmen. Macht den Batteriewechsel extrem leicht.

    Nur beim Aufsetzen der Scheibe auf den Zeiger der Tankanzeige achten, die Scheibe hat Plastik Pinökel als Endanschlag dran.

  • Ich würde nicht die Scheibe runter machen sondern lieber die Tachoeinheit ausbauen.

    Unter der Scheibe sitzt eine dünne Gummidichtung die beim Abnhemen der Scheibe gerne einreißt und dann hast du Feuchtigkeitseintritt.Zudem besteht die Gefahr das dir irgendwas kaputt bricht.Für den Batteriewechsel Ist es nicht sinnvoll die Scheibe herunter zu nehmen,da kommst nur von der Unterseite dran.( siehe Foto) oder du müsstest die komplette Uhr ausbauen .

    Also,besorg dir zuerst mal ne neue Knopfzelle,(LR43 oder AG12 so weit ich mich erinnere) falls die Uhr dann immer noch nicht geht dann bitte nochmal melden .Kannst für nen 10er ne Tachoeinheit von mir haben.Ist billiger als ne neue Uhr zu kaufen ,und hast kein rumbasteln mit der Scheibe😉


    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited 3 times, last by Andre' NSL93 ().

  • Um die Batterie zu wechseln, würde es genügen, die Tachoeinheit nicht ganz abzumontieren, sondern nur zu lösen. Wenn die hintere Verkleidung abgeschraubt ist (an der die Tachoeinheit angeschraubt ist), muss nur noch die Tachowelle ab. Wenn man besser dran kommen will, kann man die beiden Hauptstecker ziehen und die Tachoeinheit halb umdrehen. Dann kommt man von halb unten an den Batterieschacht. Wenn man Finger wie ein Gecko hat, ist das hilfreich.


    Bequemer ist es, die Tachoeinheit ganz auszubauen und dann von unten oder oben an die Uhr zu kommen. Hier habe ich kürzlich mit Fotos beschrieben, wie man die Uhr ausbauen kann. Es sind nur wenige Handgriffe mehr, als die bloße Batterie. Ob man es wie André oder AugeK macht, ist in meinen Augen kein großer Unterschied. Baut man die ganze Uhr aus, hat man allerdings die Möglichkeit, die feinen Kontakte etwas zu säubern, falls die Uhr mit neuer Batterie noch nicht läuft.

    Tacho zerlegen und Zeituhr aus Tachoeinheit ausbauen