Was zerstört eine LIMA

  • Hallo erst mal in die Runde,



    ich fahre einen Piaggio Diesis 2T –
    habe aber ein offensichtlich grundlegendes Problem mit der Elektrik.



    Ich habe das Teil gebraucht gekauft –
    der damalige Eigentümer hatte einen LIMA-Schaden im Verdacht. Also
    alte Lima raus – neue rein – Roller läuft. Aber nach ca. 150 km
    stirbt das Teil unterm Fahren ab. Das gleiche Spiel wieder – neue
    Lima rein (ich dachte zunächst, das war ein Produktionsfehler) –
    Roller fährt wieder ca. 150 bis 200 km. Dann geht das Teil wieder
    unter dem Fahren aus. Also – wieder eine neue Lima besorgt –
    gestern eingebaut. Das Teil springt sofort an.




    Jetzt meine Frage: Bevor ich die
    nächste LIMA schrotte: Was kann dafür verantwortlich sein, dass
    jedes mal die LIMAs kaputt gehen?



    Viele Grüße


    Klaus

  • Hallo


    Die Lima liefert verschiedene Spannungen für unterschiedliche Stromkreise.
    Bei Dir gibt es Probleme mit dem Zündfunken, da sind zwei Komponenten der Lima beteiligt: Der Pickup und die Spule die kunststoffummantelt ist.


    Bei diesen Teilen können jetzt zB die feinen innenliegenden Drähte kaputt sein, bzw die Isolierung davon (Lack).
    Auch die Limaleitungen an sich könnten defekt sein.
    Oder der Pickup hat keine ordentliche Masseverbindung, oder dessen "Kopf" liegt zu weit entfernt von der Polraderhöhung (soll 0,5 bis 0,8 mm sein).


    Am besten prüfst Du erst mal die Widerstandswerte einer ausgebauten (und der aktuell eingebauten) Lima durch. Wie das geht, steht hier

  • Aber wenn ich schon 3 neue LIMAS eingebaut habe, kann das noch nicht an der LIMA bzw. an einer Wickerlung innerhalb der LIMA liegen. Da bei der LIMA auch immer ein neuer PICK-UP dabei ist, kann es der PICK-UP als solches auch nicht sein. Montiert sind LIMA und PICK-UP sicherlich richtig. Den Pick-UP kann man ja nicht falsch montieren. Metallerner Sensor nach oben zum Polrad - Abstand ergibt sich ja aus den Montagepunkten.


    Das mit dem "Zündbereich" habe ich auch im Verdacht - aber innerhalb der LIMA muss doch Alles in Ordnung sein? Also muss doch von Außen irgendein Einfluß da sein, der mir die LIMAS zerschießt - oder?


    Alle kaputten LIMAS sahen übrigens äußerlich völlig in Ordnung aus - also keine Schmorsporen uder durchgebrannte Kabel oder Wicklungen usw.


    Ideen?


    Gruß
    Klaus

  • Also: Irgendwas muß ja an der Lima defekt sein - sonst würde der Tausch keine Auswirkungen haben.


    Du fragst nach den Ursachen, das lässt sich aber viel leichter beantworten wenn man weiß was GENAU überhaupt kaputt ist.
    Und da die Limafunktion im Prinzip nur aus intaktem Draht und dessen Isolierung besteht, schreit das natürlich nach einer Widerstandsmessung.


    Wie erwähnt, solltest Du mal eine defekte Lima prüfen. Sie kann ja auch leicht im ausgebauten Zustand gemessen werden. Wie es geht, steht in meinem Link - dann Beitrag 1 ganz unten.


    Mit den Werten kann man das ganze Problem viel besser beurteilen. Nebenbei, welche Lima kaufst Du denn?

  • Mal Grundsätzlich... ist es denn sicher dass die Lima defekt ist und der Fehler nicht z.B. an der Zündeinheit liegt?
    So ein sporadischer Ausfall der Zündspule ist ja keine solche Seltenheit, klar ist es seltsam dass es immer für 100-200km funktioniert...

    Schnell, immer und überall





    schnell müde, immer hungrig und überall im Weg

  • Die Frage ist berechtigt - aber soll eben auch durch Prüfung der Lima geklärt werden.


    Von daher kann man auch bei den nächsten Problemen noch mal eine ausgemusterte Lima einbauen. Vielleicht ist es nicht die Lima, die die Verbesserung bewirkt sondern der Umbau an sich. Ausserdem sollte man dann auch schauen ob der Wellendichtring in Ordnung ist, nicht das dort Gemisch in die Lima geblasen wird. usw


    Aber wie gesagt, es lässt sich viel leichter beurteilen wenn man die Werte hat.

  • Also erst mal vielen Dank !!!


    Lima ist von Fa. "Extreme" - bei Ebay gekauft.


    Meine "alten" kaputten Limas messe ich mal durch (oder versuche das zumindest mal).


    CDI kann ich mir nicht vorstellen - ist meines Erachtens ein binäres Bauteil - geht oder geht nicht - ist doch alles in Harz vergossen.


    Herzliche Grüße
    Klaus

  • Also, genau genommen sind bei der 50'er Sfera die CDI und Zündspule in einem einzigen Gehäuse - welches allgemein dann einfach als CDI bezeichnet wird. Bei der 125'er RST ist aber beides getrennt, als Beispiel.


    Eine CDI kann auch Klopf- oder Wärmeempfindlich werden, nur passt das hier nicht so recht zum Fehlerbild.


    Diese Limas für 30,- € haben hier übrigens schon mehrfach für Ärger gesorgt. Es muß nicht gleich Original sein, aber zB von BGM wäre schon nicht schlecht.

  • So - jetzt habe ich es endlich geschafft ALLE 3 Limas durchzumessen.


    Beik den nachgekaufen LIMAS ist das graue Kabel ein braunes - ist aber von der Anordnung her im Stecker gleich dem grauen bei der originalen LIMA



    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Original (?) .......1-te kaputte ...............2-te kaputte


    ROT - PICKUP:...................... ..130................110............................115


    Grün - Weiß ........................unendlich ............0,360 .........................0,280 (Messbereichseinstellung 2k !!)


    Grau (bzw. Braun) - Weiß........... 1,0 ................1,1...........................1,1....(am Kabel der LIMA, oben am Stecker unendlich Kabelbruch?)


    Blau - Gelb ............................1,4 ................1,4 ...........................1,4


    Weiß -Gelb ..........................unendlich ........unendlich................. unendlich



    So weit meine Messerei


    Der Pickup ist meines Erachtens i.O (soll ja zwischen 84 und 130 sein)



    Die Messung von Grün auf Weiß kann ich nicht einschätzen (soll 930 - 1050)



    Die Messung von Grau (bzw. Braun) auf Weiß sollte auch ok sein (wundern tut mich nur der Wert der 2-ten kaputten Lima - steche ich auf der LIMA in die Kabel, stimmen die Werte - am Stecker nicht - ich vermute hier einen Kabelschaden hin zum Stecker. Was meint Ihr ?


    Die Messung von Blau auf Gelb liegt leicht über dem Wert (soll: 0,8 bis 1,3) - aber 3 mal die 1,4 sollte gefühlt auch stimmig sein.


    Die Messung von Weiß -Gelb ist auch ok.


    Jetzt die Frage an die Spezialisten:


    Was haltet ihr davon?



    Gruß
    Klaus

  • Sehr interessant, Danke dafür.


    Reden wir kurz über die kleinen Widerstände zwischen Grau-Weiß und Blau-Gelb:
    Diese sind für dieses Thema nicht unbedingt von Bedeutung, da sie nichts mit dem Zündfunken (und somit dem Motorlauf) zu tun haben.
    Man erkennt immerhin das die Spulendrähte an sich in Ordnung sind. Wenn Du jetzt Probleme mit der Lichtleistung oder Batterie-Aufladung hättest, würde man den Isolationszustand am besten per Spannungsmessung prüfen, bei Motorlauf (geht also nur in eingebautem Zustand). Diese Spannungen sind dann aussagekräftig. Wie gesagt, der GENAUE Wert spielt hier jetzt keine Rolle. Also alles gut (Bis auf den einen braunen Draht, aber die Lima ist eh hinüber - siehe unten).


    Für den Bereich "Zündfunken-Erzeugung" sind die Widerstände dagegen so hoch, das man sie mit jedem handelsüblichen Multimeter genau genug messen kann:


    Rot-Weiß:
    Hier passen alle Werte, die Pickups (inkl Zuleitung) sind also alle in Ordnung.


    Grün-Weiß:
    Hier hast Du jeweils die Abweichung, die einen Zündfunken unmöglich machen. Die beiden kaputten haben 360 und 280 Ohm, viel zu wenig. Der Grund dürfte jeweils ein Windungsschluß sein, das heißt die Lackisolation des feinen Drahtes (in der kunststoffummantelten Spule) ist zerstört. Grund könnte minderwertiges Material sein, oder eine unvorsichtige Bearbeitung während der Produktion. Genau genommen die Punkte die sich auf den Verkaufspreis auswirken. Dann braucht es nur etwas Hitze und Vibrationen, und schon ist die Isolation endgültig beschädigt. Natürlich wäre eingedrungenes Lösungsmittel oder Benzin ebenfalls ungut für die Isolierung, kannst Du ausschließen das durch einen defekten Wellendichtring evtl Gemisch in die Lima geblasen wird? Oder sind die Lima's evtl etwas verölt?


    Anders sieht die Sache bei der "Original-Lima" aus. Diese ist unter Umständen noch reparabel. "Unendlich" heißt das eine Unterbrechung vorliegt.
    Du kannst jetzt noch mal den grünen Draht einzeln messen, und zwar eine Messspitze auf den Kabelschuh für den CDI-Anschluß und eine Messspitze auf den Lima-Lötpunkt wo der grüne Draht hinführt. Das Ergebnis sollte nahezu 0 Ohm sein, bei "unendlich" hast Du einen Kabelbruch. Gleiches gilt für die weiße Leitung mit seinem Lötpunkt.


    Dann misst Du zwischen diesen beiden Lötpunkten der Lima, hier sollten ca 0,900 bis 1,100 kOhm herauskommen (bei Einstellung 2K).


    Einer dieser Werte wird bei Dir wieder "unendlich" sein. Wenn es die letzte Messung ist, such mal nach den beiden feinen Drähten die von den entsprechenden Lötpunkten in das Kunststoffspulengehäuse führen und schau ob genau in dem Bereich etwas unterbrochen ist. Vielleicht sehen auch die Lötpunkte selber nicht mehr gut aus - die kann man leicht nachlöten. Die Unterbrechung kann aber auch innerhalb der Spule sein, dann kann mal leider nix mehr machen.


    Wer weiß, vielleicht macht es sogar Sinn die Original-Lima wieder einzubauen, falls Du sie reparieren kannst. Denn wenn Du jetzt noch die eingebaute Lima prüfst (einfach nur Grün-Weiß an der CDI-Leitung) kann man evtl sehen wie da die Zukunftsaussichten sind...

  • Erst mal vielen herzulichen Dank !!


    Also (Originale LIMA) - ich habe den grüne Leitung und die weiße Leitung separat durchgemessen - haben Durchgang - also (leider) kein Kabelbruch - das wäre ja leicht zu reparieren gewesen. Messe ich an der Spule selbst - Widerstand gegen unendlich (Messgerät zeigt eine 1). Ich löte die Tage evtl mal etwas an den Kontakten herum, glaube aber nicht, dass das irgendetwas bringt - ich vermute den Schaden in der Spule.


    Öl, Benzin, Gemisch oder etwas ähnliches schließe ich aus. Alle Limas sind sauber und trocken - die Originale "sogar" verstaubt vom Dreck aber auch pfurztrocken!


    Was soll der Hinweis, die eingebaute LIMA zu prüfen - glaubst Du dann erkennen zu können, wie lange die dann noch hält?


    Sag mal - was ist denn an dem "Gerücht" drann, dass man beim Tausch der LIMA immer auch die Batterie tauschen soll - schon mal gehört?


    Gruß
    Klaus

  • OK
    Wie gesagt, ich persönlich würde auch die zur Zeit eingebaute Lima einmal prüfen (nur grün-weiß).


    Und vor allem, bei Bedarf auf einen anderen Hersteller zurückgreifen. Wobei die Limas dieser Preiskategorie vermutlich sowieso den gleichen Ursprung haben, und da ist halt auch viel Glück mit im Spiel was die Haltbarkeit angeht.


    Quote

    Was soll der Hinweis, die eingebaute LIMA zu prüfen - glaubst Du dann erkennen zu können, wie lange die dann noch hält?


    Sag mal - was ist denn an dem "Gerücht" drann, dass man beim Tausch der
    LIMA immer auch die Batterie tauschen soll - schon mal gehört?

    Also zur Messung der eingebauten Lima: Da lässt sich tendentiell ablesen ob sie zur Zeit einwandfrei ist oder schon schwächelt. Ausserdem ist der Wert eine Vergleichsgrundlage für spätere Messungen. So lässt sich beobachten ob sie schlechter wird.
    Hierbei muß man aber auch bedenken das auch die Temperatur eine Rolle spielt, und manche Schwankungen hierdurch auftreten.


    Das Gerücht bzgl Batterie hab ich noch nie gehört, und mir fällt nicht mal ansatzweise ein sinnvoller Grund ein.
    Das einzige was ich mir vorstellen kann: Das bei einem REGLER-Tausch ein Batteriewechsel sinnvoll sein könnte, weil diese vermutlich durch den vorhergehenden Reglerfehler Schaden genommen haben könnte. Aber selbst das würde ich nicht auf Verdacht machen, sondern einfach die Batterie überprüfen.

  • Also - die dritte LIMA ist nach 30 km Fahrt hinüber. Wieder ging die Diesis mitten unter der Fahrt einfach aus. So langsam mag ich nicht mehr an unzureichende Qualität der Limas glauben - das ist einfach zu unwahrscheinlich. Das wären 3 Limas (der selben Firma) innerhalb von 300 km !!


    1. Hat jemand noch eine Idee zu dem Thema - ich vermute irgendwie, dass eine Spannungsspitze generiert wird, die in die Lima zurückgeleitet wird und dort diese eine Wicklung beschädigt wird. Alle anderen Wicklungen und der Pick-up sind ja ok.


    2. Kann vielleicht das Polrad beschädigt sein und wie müsste diese Beschädigung aussehen?


    Gruß
    Klaus

  • Man könnte auch sagen, das es unwahrscheinlich ist das nach zwei defekten Lima's die Dritte plötzlich tadellos gut ist :)
    Aber Du möchtest auch andere Meinungen hören und das ist OK.


    Beim Polrad kann es mechanische Schäden geben, die wären aber sichtbar - auch an der Lima durch Beschädigungen.
    Oder die Magnetisierung ist zu schwach, da würde dann aber auch kein Limatausch helfen. Und die Widerstandswerte zeigen ja das der Fehler in der Lima ist...


    Wenn Überspannung eine Rolle spielen sollte, kann sie nur von der CDI kommen. Wenn Du an diese Theorie glaubst, dann mußt Du auch so konsequent sein und die CDI tauschen.

  • Bei mir war es immer so, das wenn die Lima kaputt gegangen ist, die CDI mit ins Verderben gerissen hat. Bisher ist entweder die Kabelisolierung wie Knete an den Steckern geworden, oder direkt an den Spulen was gewesen.

  • OK - also es hilft ja nichts - es muss eine neue Lima her - eine CDI samt integrierter Spule habe ich auch noch neu irgendwie in der Garage liegen, dann tausche ich mal komplett.


    Kann mir jemand einen qualitativ guten Hersteller benennen (außer original - die sind mir zu teuer)? BGM macht offensichtlich keine Limas für die Diesis...


    Gruß
    Klaus

  • Habe heute das Gebastel wieder aufgenommen - neue Lima und neue CDI ren - kein Zündfunke !
    Also ran an die Kabel; Rote Kabel von der LIMA zur CDI ist ok.
    Dann gehen noch 2 weitere Kabel aus/ in die CDI einmal gelb/grün einmal grün/schwarz.



    also Hauptkabelbaum geöffnet und siehe da. Zu dem einem zur CDI führenden gelb/grünen Kabel gesellen wich noch 3 weitere und wurden mit einem Clip wie auf dem Foto zu sehen zusammengefasst. Aus den 4 Kabeln aus dem Heck wurden so 8 (oder aus 8 wurden 4) das kann man sehen wie man will. Das kann doch nicht original sein - oder? hat jemand eine Idee?


    Welche Funktion haben denn die beiden Kabel, die zur CDI gehen?


    Hat jemand einen Schaltplan - finde im Netz keinen?
    Gruß Klaus