Posts by Der_Hammer

    Kaufen, kaufen, kaufen - die Uhr läuft ^^
    Macht in der Tat einen ganz guten Eindruck. Das benannte Problem wirddenke ich wird nichts wildes sein - Benzinhahn, oder vermutlich eher eine offen hängende Schwimmernadel im Vergaser. Ich denke, ansehen lohnt.
    Für mich auch zu weit und eine Sfera reicht mir. ;)


    Gruß
    Thomas

    Nein, warum. Der Erzähler hat doch gesagt, dass die Spannung der Einfachheit mit genau 12V angenommen wird.
    Und wenn man es genau nehmen würde, liegt die Ladeschlußspannung für Blei/Säure bei 13,8V

    In dem Video wird doch mal anschaulich gezeigt, wie man gezielt vorgehen kann. Und es zeigt, wie ein Schlechter Kontakt/angebraochenes Kabel erst bei höheren Strömen ausschlaggebend wird.

    Wie William aber auf 26,6V Spannungsfall gekommen ist, ist mir ein Rätsel.

    Gruß
    Thomas

    Hier kannst Du die "Banane" (Passfeder) auf der Welle gut blitzen sehen und auch die Nut im Polrad.
    Do wird sichergestellt, dass das Polrad in der einig richtigen Position montiert wird und auch dort bleibt:
    polrad2.jpg
    Quelle: Hier die Anleitung wie die Kurbelwelle ausgebaut wird.


    Gruß
    Thomas

    Moin
    Den Gedancken mit dem Polrad und so verstelltem Zündzeitpunkt hatte ich auch.
    Dürfte nach hinten auf spät verrutscht sein.
    Hatte das Polrad bei mir aber noch nicht runter. Daher wusste ich nicht wie es montiert ist.
    Ich denke mal diese Banane ist sowas wie eine Passfeder, oder?

    Gruß
    Thomas

    Moin 329er,


    erst mal zu deinem Kisbee da war definitiv auch was nicht in Ordnung. Ein 4-Takter zieht untenherum nicht so stark, wie ein 2-Takter.
    Aber was Du eingangs beschrieben hat ist auch für einen 4-Takter zu wenig.


    Ich hatte mal einen Kymco Yager GT 50 (4-Takt). Der fuhr gut und mit rund 1,5L/100km. Dann hatte ich lange keinen Roller und habe mir jetzt eine Sfera NSL gekauft. Mit wenig Aufwand läuft sie jetzt auch gut, denn beim Vorbesitzer soff sie während der Fahrt immer wieder ab.
    Aber vom Lenkverhalten muss ich sagen ist die NSL deutlich handlicher, geht deutlich einfacher um die Kurven als der Yager GT.
    Nun muss man aber auch sagen, dass ein Yager GT schon ein "Schiff" unter den 50er ist.

    Fahr ruhig noch ein, zwei andere NSLs Probe. Die Dinger sind alle keine Neufahrzeuge mehr.

    Gruß aus Lünen
    Thomas

    Ja, aber beim 50er musst Du aufpassen, dass die Gewichte zu schwer werden. Dann bist Du z.B. schon bei 3000 Umdrehungen auf maximaler Übersetzung, aber der Motor hat erst bei z.B. 6000 Umdrehungen volle Leistung. Dann schafft es der Motor vielleicht nicht mehr Dich auch Höchstgeschwindigkeit zu bringen.
    Wie gesagt beim Großroller mit viel Hubraum und 10x so viel Leistung kann man da mit den Gewichten mehr spielen.

    Moin Sarius,


    noch ein Tip. Bei dem Fehler empfehle ich Dir die Lichtmaschine mit Plastik70 der Firma Kontakt einzusprühen.

    KONTAKT PLASTIK70
    Deine Lötstelle ist jetzt der Witterung ausgesetzt und wird möglicherweise irgendwann wieder Ärger machen.
    Ich würde die Lichtmaschine damit einmal rundherum einsprühen. Das Zeug dichte dann gut ab.


    Gruß
    Thomas

    Moin


    Ich sage mal, dass ein 2-Takt-Roller nicht an die Verbräucher der 4-Taktkollegen herankommt ist klar.
    Aber 6l/100km bei 3,8PS finde ich heftig viel. Da braucht mein 207PS V6 Benziner im Auto ja nicht mal doppelt so viel. :cool:
    Nein, im Ernst. 6 Liter finde ich reichlich viel. Da würde ich mir direkt mal die Zündkerze ansehen und sicherlich feststellen, dass sie mind. pechschwarz ist.
    Für meine NSL habe ich jetzt 3,1 l/100km ermittelt. Zylinder/Kolben Serie, Auspuff Sito Plus (hat ABE, aber kein Blindrohr), kein Varioring gefunden.
    Wobei ich der Meinung bin, wenn man gleich schnell fährt, fährt man ohne Drosselring in der Vario sparsamer.
    Denn man hat dann bei gleicher Geschwindigkeit weniger Drehzahl drauf.
    Bei Großrollern könnte man auch noch mit den Variogewichten "spielen". Bei schwereren Gewichten geht der Roller bei weniger Drehzahl in die hohe Übersetzung.
    Beim 50er würde ich davon aber absehen, sonst "verhungert" der Motor bei wenig Tempo (keine Leistung, weil zu wenig Drehzahl)


    Gruß

    Thomas

    @DerSferaFahrer

    Moin, wie schaut denn Deine Zündkerze aus? Nimmt der Motor denn willig Gas?
    Möglicherweise ist Dein Vergaser verdreckt/verstellt.
    Auch die Rollen in der Variomatik würde ich mal kontrollieren, oder bei der Gelegenheit gleich tauschen (beide Reimen dann evtl. gleich mit).
    Ich hatte mir beim Austausch meines gerissenen Riemens jetzt auch neue Rollen eingebaut. Bei mir fehlten sogar 3 (also die Hälfte). Hat wohl bei einem der Vorbesitzer jemand sparen wollen.
    Kann man machen, ist aber sch...

    Auf jeden Fall ein ganz anderes Fahrverhalten - gleichmäßigeres und bessere Beschleunigung.
    Übrigens, wenn die Rollen zu leicht gewählt werden, kommt der Roller erst gar nicht auch die große Übersetzung und somit auch nicht auf Tempo.
    Sind die Rollen zu schwer, geht er zu früh, wenn der Motor noch nicht genug Power hat auf die große Übersetzung - auch kein Vortrieb/Tempo.


    Gruß

    Thomas

    Etwas Luft kommt auch mehr.

    Der Choke gibt am Vergaser nicht nur mehr Sprit, sondern auch mehr Luft frei. Aber im Vergleich zum Hauptkanal ist das Gemisch deutlich fetter.
    Diese Mehr-Luft dient hauptsächlich dem Zerstäuben des Choke-Sprits.

    Gruß
    Thomas

    Moin,


    im Prinzip hast Du keine Betriebserlaubnis.
    Wenn die Versicherung erfährt, dass Du keine Betriebserlaubnis im Original besitzt, kann die Versicherung die Leistung komplett (Haftpflicht, wie auch Teilkasko) verweigern.
    Eine Kopie oder ausländische Papiere spielen für die deutsche Versicherung da keine Rolle.
    Du solltest daher zusehen, dass Du (wieder) eine Betriebserlaubnis bekommst.

    Als ich mich nach einem günstigen gebrauchten Roller umgesehen habe, glaubst Du nicht bei wie vielen Roller die Papiere verlogen gegangen sind.
    Aber waren sie wirklich verloren, der Roller doch geklaut, oder vielleicht von der Rennleitung einkassiert, weil was mit dem Roller nicht stimmt.
    Solche Fahrzeuge hatte dann erst gar nicht weiter verfolgt.


    Gruß
    Thomas

    Nein, man doch im Video das Zweitaktgeknatter. Zweitakter bekommst'e heute noch in neu.


    Die Gemischschraube ist nur für Leerlaufbetrieb. Im Teillast wird das Gemisch mit der Schiebernadel eingestellt (runter mager, rauf fetter) und bei Vollgas bestimmt nur noch die Hauptdüse das Gemisch.
    Dass die Gemischschraube ganz rein gedreht werden muss ist definitiv nicht normal. Wie Minartho schon sagt, scheint er Fremdluft zu ziehen. Eigentlich müsste Dein Roller so nicht laufen.
    Wie weit ist denn die Standgasschraube rein gedreht. (rein mehr Drehzahl, raus weniger Drehzahl). Möglicherweise ist der Leerlauf zu hoch eingestellt und wird durch den zugedrehten Lehrlaufkanal wieder "eingeregelt".
    Und wichtig, immer bei betriebswarmen Motor einstellen. Das sind nicht 5 Minuten tuckern lassen ;)


    Gruß
    Thomas