Posts by Lumpi

    Ich muste zur einer Herzkateteruntersuchung ins Goslarer Krankenaus als ich dabei einen 8 Herzinfackt bekam, die Doc konnten mich noch im letzten moment gerade noch ins leben zurück holen.

    Zuvor war ich schon dort gewesen wo man in scheiben geschnitten würd, diese Ärztin sagte mir schon da da was nicht stimmte .

    Dann bei der Herzkateter untersuchung kam es raus das zwei Herzkranzgefäse kristalisit sind wo die Stens drinnen sind und das sie nicht mehr geöffnt werden können.

    Denn wenn sie es machen würden, wäre es mein sicherer tot, so wurde ichunter vollnakose in die Uni Göttingen geflogen. Nach der untersuchung dort durch Prof. Dr. med. Gerd Hasenfuß und Frieder Wolf Oberartz der Klinik das bestättigt was mir mein Herzdoc. schon sagte da gibt es nichts mehr zu machen. Und sagte mir auch gleich da bei das ich war scheinlich in den nächsten2-4 jahren nicht mehr leben werde soweit ist die krisalisierung schon ford geschritten. :oh: :hauwech: :bitte:

    Das ist einer er wege um die Hirsche sparsam laufen zu lassen. Aber es ist jedem selbst überlassen ob er sich dran halten tut.

    Ich kann nur hier rads vorschläge machen , bei den heutigen Spritpreißen würde ich alles daran setzen das ich günstig von A nach b komme.

    :licht: :alt: :hauwech:

    Dann haste noch eine möglichkeit du siehst mal an der Züntspule nach ob da die 3 kabel richtig an geschloßen sind.

    Meine das weise,rote und das grüne, denn wen die falsch sitzen kannste auch keinen Funken bekommen.

    siehe dir mal den gleichrichter an ist er 7 oder 13 polig da wir die ursache liegen das ist so ein silbener kasten mit einem breiten stecker dran.da kanste ihn messen.

    :alt: :licht: :hauwech:

    Das hört mir so an als wären deine Kurbelwellenlager hobs gegangen. Den Motor muste spalten um an die Lager ran zu kommen. Wenn du die Welle drausen hast kannst die Lager von Hand drehn , sollten sie dann geräusche machen weiste das sie hin sind.

    Die Welle geht selten kaputt, sei denn man überdreht sie regelmäsig dann kann sie baden gehn. Sage dir aber gleich es ist eine scheiß arbeit die zu reparieren aber es geht.

    :alt: :licht: :hauwech:

    Welche Faben haben deine Federn im Wandler? Denn wenn du kaum vom fleck kommt wirste sehr viel gas geben müssen oder ihre ich mich da ?

    Sollte das der Fall sein haste warscheinlich sehr Harte Federn drinen im Wandler so auch die Rückhohl an den Kuplungsbelegen.

    Ich gehe mal von normalen Gewichten aus, sollte das der fall sein , könnte es am rimen liegen das er zu groß ist oder ab genutzt das er unter 14mm breite ist.

    Neu ist er ca 17- 18mm breit.:alt::licht::hauwech:

    Wie lange hat dein Roller gelaufen? Weil die Verbrennung sieht ja übels schwarz aus? Als lief er über fettet.

    Du kannst erst mal nur eines machen reinige die Kerze von der schwazen kruste, wenn du das gemacht hast tuste sie wieder rein.

    Dann drehste die Gemischschraube erst mal ganz rein und machst ihn an , sollte er laufen dann lasse ihn so ca 30 min laufen.

    ist das geschehn und er läuft unter tourig die luft regulierschraube mal ganz rein drehn. Läuft er dann noch nicht mit höreren Drehzahlen kannste oberhalb

    Wo der gaszug rein geht und die Gummikappe drüber ist diese Schaube ein wenig raus drehn.

    Sollte er dann höher drehn kannste die gemischschraube weiter raus drehn aber nur erst mal ganz wenig und so lange wieder holen bis er ruch läuft.

    Bis sich das hinterrad an fängt zu drehn. Wenn er immer noch nicht richtig laufen möchte muste mal nach dem chocke sehn ob er arbeitet.:licht::alt::hauwech:

    Ich habe auch einen Zylinder drauf der bei EBAY 27 Euro gekostet hat.

    Der hat aber schon 2350 km auf der Uhr , mann mus nur wissen wie man sie hand haben mus.

    Zu deinem Zylinder was du da drauf hast auf dem Kolben das ist verkrustetes öl was zu Ölkohle wurde.

    Du musst den Kolben raus nehmen in sehn das du sie ab bekommst die Ölkohle.

    Wenn du das hast nimmste die Ringe runter und siehst nach ob die sitze wo die Ringe frei sind.

    Dann drückste die ringe mal in ihren sitz rein, sollten sie nicht raus kommen sind die Rnge auch voll mit Ölkohle und müssen gereinigt werden.

    Das geht gut mit einen katter messer um die Kohle beiderseitig zu lösen, und mit 400- 800 Schleifpapier noch mals über schleifen.

    So machste es auch mit den Kolbenring sitzen, die Ringe sollten beim pressen leicht rein und wieder raus kommen.:alt::licht::hauwech:

    Das glaube ich nicht wenn du ihn hin und her schiebst das dan der Kolben leicht klemmt.

    Das die Kuplung oder der Rimen das verursachen kann ich mir nicht vorstellen, das kannste aber testen wenn du wieder alles verbaut hast.

    Schiebste ihn mal hin und her sollte dann ein geräusch auftretten was nicht sein dürfte, wie als würde der Kolben sich mit drehn dann ist was nicht in ordnung.

    Wenn du nur das Hinterad drehst von Hand darf nur ein leises mal mal Geräusch zu hören sein, das ist aber dann normal.

    Dein Kolben der so leichte Reibe spuren hat ist ein zeichen das der Kolben seitlich kippen tut.

    Wenn du das Pleul seitlich bewegen hat er zu viel spiel , das könnten die schleifgeräusche sein die du meinst.

    Du kannst nur eines machen in den Benzin ein bischen 2 tacktöl rein zu machen.

    So verhinderst du einen weiteren Kolben klemmer und die Zylinderwand ist gut geschmiert.

    Versuche es erst mal so, in der regel hilft es. dein reden nach haste einen Klemmer gehabt.:alt::licht::hauwech:

    Da mus irgen ein Metall gegenstand im Motorgehäuse gewesen sein was du micht bemerkt hast.

    Ist bein Zylinder wechsel villeicht ein Speerring rein gefallen, denn die ab drücke sprechen dafür?

    Wenn du den Zylinder runter hast, sehe dir die Zylinderwand an ob da rifen drinnen sind, das kannste gut mit einem Fingernagel machen.

    In dem du ihn leicht über die Wand ziehst, da mit passiert nichts solltest du da was finden sehe dann nach.

    Spätesten beim test von Zylinder und Kolben merkst du es.

    :licht::alt::hauwech:

    Sandra, du hast noch eine möglichkeit ohne groß Kohle aus zu geben.

    Nimm den Zylinder runter und den Kolben raus,und stecke ihn in den Zylinder rein und schiebe ihn so ca halben cm vor die Oberkante.

    Haste das getan stellste ihn auf ein auf gefaltestes Tempo, und füllst den Zylinder bis ca 1mm unter der Oberkante mit Benzin auf und wartest. Und das so ca 10- 30 Min.

    Sollte Zylinder und Kolbenringe ok sein, wird nur ein bischen Sprit verflüchtigen.

    Sollte aber der Zylinderfuß wo er steht nass sein, ist es ein zeichen das da was faul ist.

    Denn bis zur einer halbe Stunde sollte das Tempo trocken bleiben, auf diesen weg kannste fest stellen ob er ok ist.

    Wenn du schon den Kolben drausen hast dan nehme mal die Ringe runter, und sehe dir mal die Kolbenringsitze an.

    Es kann ja sein das da Ölkohle in der führung sitzt, sollte es der fall sein kannste das reinigen mit einem Katermesser und 400-800 ter Scheifpapier das du dir faltest. Es gibt sehr viele möglichkeiten auser neu kauf, das wieder zu reparieren.

    Beim Auto ist es das selbe hat es keine Leistung mehr, kaufste dir dann gleich einen andern Motor?:alt::licht::hauwech:

    Wenn da was metalisches rein gefallen ist dann nehme da Bindedraht oder Spandraht aus Eisen so ca 30-50 cm knicke ihn an einem ende um und mache ihn Mangnetisch. Damit stocherste mit dm gebogenen ende im Gehäuse rum, sollte da dann was drinen liegen kommt es damit wieder raus. Wenn es aus metall ist. Noch mal was anders die Bilder mit Zylinder und Kolben sind die von dir? Sollte das der fall sein kann ich dir sagen das die Kolbenringe nicht ab dichten. Du must einen sehr hohen Spritverbrauch haben oder gehabt haben, und start schwierigkeiten gehabt haben. Wenn du möchtest kannst auf die fragen antworten, dann kann ich dir auch meine vermutung mit teilen.

    :licht::alt::hauwech:

    war es ein neuer Zylinder? Wenns einer war wirste Kolbenklemmer gehabt haben. Und da gegen hilft nur ein bischen 2 tackt öl in Benzin rein zu mischen.

    Wenn er aber des öffteren alleine aus geht, dann reinige mal deinen Vergaser vor allem die Düsen.

    Ist das alles ok dann sehe mal nach ,ob dein Chocke aus fahren tut, nicht das er zu fettig laufen tut.

    Auch das kann zu aussetzern führen wenn er zu fettig ist, und Prüfe mal dein Sprithahn das er richtig arbeitet.

    Und prüfe mal deinen funken das er schön blau weiß ist, ist er orange rot ist die Kerze hin und brauchst eine neue.

    Ich habe nie was gesagt von einer Teflondichtungen , sondern nur eine ab dichtung mit Dirko dichtpaste am Zylinderfuß und Zylinderkopf.

    Da kann ich mit rugen gewissen sagen es geht, und er leuft damit sehr gut.:alt::licht::hauwech:

    Du kannst mehr runter nehmen das ist kein Problem , das einzigste was du dann ändern müstet ist deine Kerze.

    Aber du hast dann mehr Leistung und noch weniger Sprit verbrauch.

    Zylinderkopf bearbeiten

    Wenn du das gelesen hat dann kannste es mir glauben, beim 50er Zylinder kein problem , beim 70er Zylinder auch mit 50er Kopf drauf auch kein Probem.

    Aber er mus im bereich des Verbrenungsraum bearbeitet werden, sonst schlägt der Kolben gegen den Kopf es geht aber eine scheiß arbeit.:licht::alt::hauwech: