Posts by Cruiser

    Geprüft hab ich das noch nicht.

    Werd ich nachholen.

    Da ich keine Ventildüsen Ahlen habe, werden es wohl Bohrer tun müssen.

    Wobei von 1mm auf 2mm sollte ich so auch feststellen können.


    Hat das vielleicht was mit dem Problem vom E-start versuch zu tun?


    Was die Bohrung vom Unterdruckanschluss angeht...

    Mit dem Unterdruck Hahn Funktion das zumindest beim ankicken und fahren auch kein Problem.



    Hast du ein link vom passenden schwimmernadelventil?

    Eigentlich hat dein Schwimmernadelventil einen Durchlass (Loch) von 1mm Durchmesser haben (Original) . Wenn du dein Vergaser wegen Unterdruck aufbohrst (1,6 - 2mm), dann sollte auch dein Schwimmernadelventil 2mm haben (ich nenne das Ventil auch Düse). Capito?


    Und beim Ultraschallbaden den Zerstäuberstock nicht vergessen,

    Okay.

    Prinzipiell verstanden.


    Muss mir das Ventil nochmal anschauen.

    Reicht da aufbohren oder besser fertig original kaufen?


    ... Nebenbei... Den Unterdruck Anschluß habe ich mit 2,4mm aufgebohrt weil der Bohrer genau gepasst hat.

    Darf ich fragen, ob ihr den Umbau auf Unterdruck gemacht habt? wenn ja, woher bezieht ihr Unterdruck?

    Wenn da ein U-Druck hahn verbaut ist, dann gehe ich davon aus, dass die Düse vom Schwimmernadelventil auf 2 mm geändert wurde.

    wenn ja, wurde da ein neues 2.. verbaut, oder nur aufgebohrt?

    Da ich auch an meiner Hexe dran bin...habe einen VM20-316 und den Unterdruckanschluss aufgebohrt.

    Ansonsten hab ich am Gaser nix gemacht ausser Ultraschallbad.


    Meine Hexe lässt sich kalt nur per Kick Starten.

    Wenn se warm springt sie ab und zu sogar per E-Start an.. (so 3 mal von 8 Versuchen)

    Was meinst du genau mit Düse vom Schwimmernadelventil auf 2mm ändern?

    Gut. die (EX) Hexen sollen bekannt sein fürs schwerer anspringen....


    was halt noch fehlt...ist den Gaser verbüftig abstimmen.

    Kann ich aber erst wenn ich fahr...und ich fahr erst wenn wir mal wieder +10° haben. 8o


    Die Schwimmernadel werde ich mir dann auch noch anschauen.

    Nur leider Schwimmer der davor sitzt, nicht so leicht raus zu bekommen wie bei einem Mikuni Vergaser, da der

    Stift bei allen 3 Mikunis die ich habe sehr fest drin sitzt, fast wie ein gepresst.

    Zu einem Video bin ich bisher nicht gekommen.


    ABER...die Kiste orgelt eben sauber...zügig, wie es sein soll....

    Nur startet halt nicht.

    Beim ankicken nachwievor nach 2-3 mal....kann aber passieren das der Motor ausgeht kurz dannach.

    Gas wird angenommen.


    Neue Zündkerze ist inzwischen drin.

    Zündfunke kommt beim Orgeln.

    Aber die Kerze ist ziemlich nass.

    Habe aber am Gaser kein Problem festestellt bei der ersten Fehlersuche.



    Werde als nächstes einen E-Start mit gebrückter Batterie probieren....

    Mach mal bitte die Sitzbank runter und guck mal von lenker linke seite aus da ist der anlasser relais und guck mal ob sie korridiert ist, weil das hab ich vor kurzem bei einem SuperGTX 180 gehabt, geschliffen, kontaktspray drauf, reingesteckt, tada, läuft

    Wieso das Anlasserrelais?

    Das funzt doch wenn der Motor orgelt....

    Springt die Hexe generell nicht über E-Starter an oder nur im kalten Zustand nicht?!

    Das würde mich mal interessieren

    In erster Linie wenn Sie kalt ist.

    Im warem Zustand muss ich zu meiner Schande gestehen, das ich es noch nicht getestet habe.


    Gehe aber davon aus...das die Kiste auch Kalt (ggf. mit Choke) auch per E-Starter kommen sollte.

    Also der Batterie geht es eigentlich gut.

    Normalerweise kommt doch der Saft dann für die Zündung wie beim Ankicken von der Lichtmaschine?


    Ansonsten kann man das doch sicher testen, in dem man einfach mal mit einem Anderen Fahrzeug überbrückt

    und dann per E-Starter startet.

    Hallo Leute,


    Bin gerade dabei ein Hexagon EXS wieder flott zu machen.


    Hab da ein kleines "Problemchen".

    Und zwar, mit dem Kickstarter springt die Kiste nach 2- bis maximal 3 mal kicken an...

    Aber nicht per E-Starter. Der E-Starter funktionert... Motor dreht/orgelt...aber er will nicht starten.


    Sprich Vergaser (Mikuni) ist gereinigt (Gemischschraube auf Grundeinstellung )...

    Zylinder und Kolben nagelneu....

    Ansaugstutzen und Membrane auch gut.....

    Gummirohr zwischen Gaser und Lufi auch top in Schuss...

    Lufi ist neu.

    E-Choke wurde gegen einen Manuellen ersetzt.

    Sprit kommt auch.


    Gemischregulierschraube wurde bei warmen Motor nochmal etwas nachgeregelt.


    Hat da wer Lösungsvorschläge oder gar mal ähnliches Problem gehabt und weiss wieso?

    Gleicher Motor wie VX ,also 4 ventil Falschtakter mit 9750U/min sehr drehzahlfreudig

    Ich hatte mal den FX ,der lag bei gleicher Leistung lediglich bei 7500U/min

    War aber ja auch ein Richtigtakter ?

    Bei dem Runner sieht das aus wie der Leader-Motor mit Wasserkühlung.

    4 Ventil. dürfte passen.

    Denke aber das der Runner noch einen Vergaser hat.


    Meine ET4 welche ich vom M04 (gleicher Motor wie Sfera 125 RST) auf einen Luftgekühlten 2007er Leader umgebaut habe,

    ist da schon merklich träger aber ganz ok.


    Ein 125ccm 2-Takter wäre mir in der ET4 natürlich auch lieber gewesen...aber vermutlich uneintragbar beim TÜV, allein wegen den

    Abgaswerten.

    Da wird das Problem wirklich sein, die 50er dürfen trotz TÜV dann nur mit 50 bzw. 45 kmh rum gurken.

    Vermutlich wird bei den kleinen Kisten das sogar ne Geschwindkeitsprüfung beim TÜV geben.

    Also... Bestandsaufnahme :


    Kompression Zeigte 2 bar druck an.

    Darauf hin hab ich den Zylinder runter genommen : nix auffälliges, weder an kolben, noch Kolbenringe... Keine Riefen im Zylinder.


    Dann Membran : auch alles okay... Nix auffälliges.


    Danm variomatik ausgebaut... Um den Kurbelwellensimmering ziemlich feucht... Aber nicht triefend.



    Wenn da der Druck flöten geht....sollte der Zylinder nicht dennoch Druck haben?

    Unterdruckschlauch habe ich schon getestet mit ner Spritze...und auch die Spritze gezogen gelassen um

    einen Startversuch zu machen. Ohne erfolg.


    Ich hab den Roller sonst immer anbekommen...selbst wenn der Gaser leer war...einmal kurz mit der Spritze am Unterdruckschlauch

    gezogen und die Kiste lief.....


    Ich werde berichten sobald ich weiter machen kann....

    Kompression kommt auf jeden Fall zu erst.

    Kerze ist Knochentrocken. Das ist ja, was mich Verwundert.

    Kiste lief auch einwandfrei bis zu dem Vorfall. War dabei die Multivar abzustimmen......


    HD..ND...müsste alles passen, da frisch gereinigt.

    Habe auch einen anderen Vergaser (gleiche größe) Probiert, war auch erfolglos.

    Auspuff ist keine 400km alt....

    Zylinder war gerade eingefahren, Wellendichtringe waren wie die Kurbelwelle auch erst so 300-400km drauf.