Posts by manico1523

    Ich habe diverse Teile bei Streetlights in Moers gekauft. Ich glaube die Läden gehören zusammen. 80% der Teile musste ich zurück schicken. U.a. Bremscheibe mit versetzten Löchern, Bremsbacken zu groß, Bremssattel passt nicht etc. Ich weiß nicht, wo die ihre Teile her beziehen, aber billiger gehts nicht mehr.

    Ich kaufe jetzt woanders

    Habs jetzt noch mal komplett auseinander gehabt. Der Nachrüstbremssattel ist der Übeltäter. Optisch sah alles gleich aus und doch hatte er an den falschen Stellen einige Milimeter zu viel. Ich hab jetzt mal den alten Sattel montiert und es schleift nichts mehr. Ich könnte kotzen bei diesem ganzen Zubehörmüll. Insbesondere von einer Firma die mit Street anfängt. Bremsbacken hinten passten nicht, beim neuen Bremssattel Entlüfterschraube defekt, Löcher der neuen Bremsscheibe waren versetzt und fluchteten nicht, beim Ständer fehlten Teile, Abdeckung Lüfterrad falsch usw.....

    Ich möchte das Thema gerne wieder aufgreifen, da ich seit gestern das gleiche Problem habe.

    Blinker vorne links blinkt, Fernlicht blinkt mit, vorne rechts geht nichts. Hinten hab ich Warnblinklicht an.

    Mache ich den Motor an hab ich vorne und hinten Warnblinklicht gemeinsam mit Rücklicht und Fernlicht im Takt. Mache ich das Licht an, wird das blinken von Scheinwerfer und Rücklicht unauffälliger. Alles andere funktioniert.

    Hat jemand eine einfache Lösung?


    Edit: Problem gelöst. Ich stelle den Beitrag trotzdem ein, falls jemand noch mal das gleiche Problem hat. Anscheinend hat sich der Stecker an der Lampe vorne leicht gelöst. Ich hab den Scheinwerfer ausgebaut, die Stecker fest zusammengedrückt und jetzt funktioniert wieder alles wie es soll. Kleine Ursache, große Wirkung.

    Und wieder was neues. Nachdem ich Scheibe und Bremssattel gegen Neuteile getauscht habe, schleift der Bremssattel an einer Stelle der Innenfelge. Die hat wohl einen leichten Höhenschlag. Ich habe noch eine andere Felge die original drauf war, aber da ist es noch schlimmer. Ich habe spaßeshalber mal den alten Bremssattel wieder verbaut, aber damit ist es das gleiche.

    Merkwürdigerweise trat das Problem vorher mit altem Bremssattel und alter Felge nicht auf. Ist das Problem bekannt?

    Ich hab den Schwimmer 2x raus gehabt. Da war alles in Ordnung. Den BH hab ich gestern erst eingesetzt. Der kann nicht zu sein. Wahrscheinlich hat sich beim durchblasen des Vergasers doch etwas gelöst, was vorher verstopft war. Aber ich werde es beobachren. Falls es wieder auftritt werde mich als erstes um das Schwimmerventil kümmern. Danke für den Beistand😀

    Ich habe jetzt versucht den Ursachen auf den Grund zu gehen. Zuerst habe ich den E-Choke am Vergaser abgebaut. Meine Vermutung, dass die Nadel nach dem Start nicht wieder zurück geht hat sich aber nicht bestätigt. Dann habe ich den Unterdruckschlauch getauscht. Keine Besserung. Anschließend den Weber montiert und sie lief. Den Delorto komplett auseinander genommen, alle Kanäle mit Druckluft gereinigt, eingebaut...und das Problem war wieder da. Beim erneuten Ausbau hatte ich auf einmal den dünnen Schlauch der Ölzuführung in der Hand. Also Variodeckel runter und neu aufgesteckt.

    Vergaser nochmals gereinigt. Da die Tankanzeige nicht wirklich funktioniert, wollte ich den Stecker oben am Geber abziehen und dabei festgestellt, dass der Geber nur lose auflag. Also festgezogen, Vergaser eingebaut, Probefahrt gemacht.....und sie läuft. Ich vermute fast, dass durch den undichten Geber zu viel Luft gezogen wurde, was sich aber erst bei höherer Drehzahl und ansteigendem Spritverbrauch bemerkbar macht. Bei vollem Tank ist das kein Problem, da das Sieb des BH komplett von Benzin umgeben ist, bei fast leerem Tank sieht das anders aus.

    Da wir ähnliches Problem haben, hoffe ich heute meines zu lösen. Vielleicht kannst du ja davon profitieren. Ich denke nicht, dass es an der Größe der Düsen liegt, da z.B. der Original 17,5 Delorto der Vespa LX50 2T ebenfalls mit einer 65HD bestückt ist. Da sich die Motoren eigentlich nicht unterscheiden muss das Problem tatsächlich in der Benzinzufuhr begründet sein. Hast du die Möglichkeit an einen originalen 12er Weber zu kommen?

    Könntest es damit mal testen.

    Danke Andre,


    vorab, es ist ein originaler Delorto.

    Ich schau mir mal den Unterdruckschlauch an. Auch werde ich testweise mal den alten Weber montieren. Sollte der Motor damit laufen, kann ich das Problem auf den Vergaser reduzieren. Ich berichte.

    Update: Der neue Benzinhahn ist verbaut. Problem besteht weiterhin. Er zieht erst, dann säuft er fast ab, zieht, säuft ab usw. Das fühlt sich an als wenn er nur sporadisch Sprit kriegen würde. Ich habe alle Düsen, den Düsenstock und Kanäle mit Druckluft gereinigt. Wie gesagt, der Vergaser ist neu. Was kann das sein? Der Benzinschlauch ist frei, es bilden sich aber einige Blasen. Kann es die Unterdruckleitung sein? Mir gehen die Ideen aus.