Posts by dh5yaz

    Im Haus ist dann eine Box, von der aus geht es via DSL-Kabel zum Gerät.

    WOHNSTRASSE nicht WOHNORT..... das ist das Entscheidende.

    Danke für den Hinweis Minatho.


    Die Verfügbarkeit ist ja schon auf Straße + Hausnummer mehrfach geprüft. Alles okay soweit.


    Und ja, es gibt zweierlei Möglichkeiten der Zuführung zum Router.

    Via Glasfaser und Ethernetleitung.


    Beides setzt umfangreiche Verlegearbeiten durch Wohnungen anderer Mietparteien voraus, die bei den Mitbewohnern sicherlich zu reinster Glückseligkeit und schiere Wellen der Begeisterung auslösen wird :totlach:


    Genau das hätte ich gern von der Glasfaser Deutschland erfahren. Nur dazu sind die ja nicht in er Lage.


    Wesentlich einfacher wäre es, wenn man, wie schon erwähnt, die schon vohandenen alten Kupferleitungen adaptieren könnte, auch wenn die Geschwindigkeit dadurch erhebliche Einbußen erleiden würde.


    Die Nachrüstung in Mehrfamilienhäusern ist also schwierig, wenn auch nicht unmöglich.

    Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand der praktische Erfahrungen damit hat.

    Der_Hammer

    Womit, welche Hardware, mit welchem Anbieter macht Ihr denn Internet via Mobilfunk?


    Andre'

    Ich war auch gerade sehr erstaunt, das sich unsere Fritzbox in der ungeheizten Bude deutlich wärmer als meine Hand anfühlt.


    Neptun

    Verständigungsprobleme bei einer Hotline sind ein kleines Übel im Vergleich zu den möglicherweise folgenschweren Verständigungsproblemen die meiner Frau und mir in sämtlichen Krankenhäuser begegnet sind. Manche Ärzte versteht man wirklich nicht.

    Da helfen dann nur noch negative Bewertungen in Bewertungsportalen im Internet ... hoffe ich ... vielleicht ... irgendwann?

    Na dann viel Spaß beim Kurbeln an der großen Schwungscheibe und halte die Stoßstange sauber.


    Laut Internet werden die Lichtwellenleiter im Keller verteilt und dann per Glasfaser bis zu einem speziellen Modem in die Wohnungen gelegt.


    Das kann man prima in einem Neubau machen aber für einen Mehrfamilien-Altbau ist das wirtschaftlich nur praktikabel, wenn man auf die letzten Meter die uralt Technik/Drähte der Telekom adaptieren könnte, auch wenn man dann nicht auf den Maximalspeed von einigen 100 MBit kommt.

    Ich drehe bald echt durch!



    Wenn alles klappt ziehen wir im nächsten Jahr aufs Land.

    Das Internet über Ekelkotz-Draht (DSL) gibt dort nur steinzeitmäßige 6 MBit maximal her.


    Es gibt dort auch keinen Kabelanschluss.


    Aber es gibt dort jede Menge Werbetafeln der Deutschen Glasfaser. :licht:


    Laut der Vergleichsportale ist unter unserer neuen Anschrift ab sofort, ein super schneller Internetzugang ab 21 Euro/Monat mit 300 Mbit ohne teure Anschlussgebühren (750 Euro) via “Deutsche Glasfaser“ verfügbar.


    Die Glasfaser muss ja vom Bürgersteig ins Haus. Die Kosten dafür betragen 750 Euro sind aber zur Zeit noch inclusive, also kostenlos.


    Aber wie geht es dann weiter? Die Glasfaser muss ja von dort aus Quer durchs Haus in die Wohnungen gelegt werden. Neubauten werden heutzutage mit Leerrohre entsprechend vorbereitet.


    Das wollte ich bei der Glasfaser Deutschland in Erfahrung bringen, also ob man da eventuell irgendetwas selber machen kann und wie hoch der Aufwand und die Kosten sind.


    Also eben mal die Hotline angewählt um sich beraten zu lassen. :devil:


    Hab mich direkt mit der Technik verbinden zu lassen.


    Der Berater mit deutlich hörbar zu vielen Ö´s und Ü´s im Nachnamen gab mir dann aber zu verstehen, dass ich bei Ihm nicht richtig wäre, er mir keine technischen Auskünfte geben könnte. Ich sollte mich doch noch einmal unter der gleichen Nr mit der Kundenberatung für Neukunden verbinden lassen.


    Also wiederholt die Hotline angerufen und mich mit dem dämlichen Sprachcomputer über mein Anliegen unterhalten. Ich war schon angepisst.


    “Bitte-ge-ben-sie-Ihre-sieben-stellige-Kunden-nummer-an“


    :helpsmilie:


    “Ich habe immer noch keine Kundennummer!!!“ brüllte ich dem scheiß Ding entgegen :motz:


    Pause, nichts zu hören ...keine Reaktion und ich wollte schon auflegen … :gruebel: ist der Computer jetzt etwa beleidigt :nixweiss:



    “Bitte-ge-ben-sie-Ihre-sieben-stellige-Kunden-nummer-an“ :aumann:


    “Kein Kunde“ sagte ich resignierend und tatsächlich wurde ich dann wiederholt umgehend in den elitären Club der Warteschleifenmitglieder aufgenommen :tanz:


    Nach ein paar Minuten Warteschleifengedudel hatte ich dem Gehör nach den eineiigen Zwilling des Technikers mit den vielen Ö´s und Ü´s im Nachnamen am Ohr, dem ich mein Anliegen erklärte.


    Der Clon von Mr Ö-Ü verstand aber ebenfalls nicht, was ich von Ihm wollte und laberte mich nicht akzentfrei ohne Luft zu holen pausenlos mit Angeboten zum super schnellen Internet zu.


    Ich gab auf ... legte einfach entnervt mitten im Redeschwall von Mr Ö-Ü auf :irre:


    Mein Letzte Chance: Das Kontaktformular :licht:


    Ich gab also auch hier meine Kontaktdaten ein, schilderte mein Anliegen, bat um Rückruf eines technisch versierten Kundenberaters und klickte auf den Absenden-Button.


    Fehlermeldung: Bitte geben Sie ihre siebenstellige Kundennummer ein :wacko:


    Ich gab also 1 2 3 4 5 6 7 ein und Bäääm, ich konnte auf den Absenden-Button klicken.


    Umgehend kam die Eingangsbestätigung meiner Nachricht per Mail in der man mir mitteilte, dass man mein Anliegen sehr ernst nehmen würde und man sich schnellst möglich bei mir melden würde.



    Ein paar Stunden später diese Antwort:


    Man bedauere es sehr, dass man mir an meinem Wohnort in Gelsenkirchen kein schnelles Internet über Glasfaser Deutschland anbieten könnte ... man wüsste auch nicht, wann ein Glasfaserausbau in Gelsenkirchen geplant sei.


    Mit freundlichen Grüßen


    E … Güner




    :aumann: Was sind das für Idioten!? Das ist doch echt der Hammer, oder?


    Der Typ hat meine Nachricht gar nicht gelesen geschweige denn verstanden! :knirsch:


    Ich will keinen Glasfaser-Anschluss in Gelsenkirchen!


    Ich ziehe aufs Land in ein Ausbaugebiet der Glasfaser Deutschland und habe dazu Fragen!



    Ich gebe das Thema Glasfaser nun auf.


    :oh: Ist das eine Verschwörung, eine späte Rache des osmanischen Reiches oder was?

    :gruebel: Werden wir nun durch die Hintertür mit Ös und Üs sabotiert?


    Vielleicht hat ja sonst wer Erfahrungen mit schnellem Internet als Flatrate auf dem Land über 5G?


    Entnervte Grüße

    Markus

    :licht: Wie ... echt? :lach:


    Hab ich an keiner meiner Sferas je gesehen. Ohne die Federkraft am Gaser oder Ölpumpe bleibt der Gasgriff da stehen, wo ich ihn hin drehe.


    Lach aber jetzt weiss ich ja schon mal wie die aussehen sollte.


    Vielen Dank

    Andre'

    hmmm ... im vergangen Jahr hab ich drei Gaszüge komplett gewechselt und noch keine Feder am Gaszug gefunden.

    Habe ich was übersehen?


    Eine Feder am Bremshebel ist mir dabei flöten gegangen, funktioniert aber auch so.


    Das obere Stück der Gaszüge war bei mir immer relativ gut in Schuss.

    Kritsch sind die beiden kurzen Züge zum Vergaser und Ölpumpe, außen mehrfach gebrochen.

    Waren wohl noch die Originalen.


    Die Drehgriffe waren aber alle voll dreckig mit altem Fett und Kunstoffabrieb, ganz schön verschlissen die Drehgriffe.

    Hätte nie gedacht das die nach dem Reinigen mit Benzin und neu fetten mit grauen Graphit-Fett so flutschen.



    PS

    Kann mir mal bitte jemand erklären weswegen Fotos, die mir auf dem PC horizontal angezeigt werden, hier im Forum vertikal ausgerichtet sind?

    Foto 001 und 003.

    Nicht alle sind Elektriker und können einen Schaltplan lesen.


    Ich wurde gefragt, was die auf dem "kopfstehenden Tannenbäume" unter den schwarzen Rechtecken zu bedeuten haben.


    Dieses Zeichen steht für das "Potential Erde" oder "Masse" und deutet an, das die Enden der Spulen (also die schwarzen Rechtecke) für Fahrlicht und CDI am Motorgehäuse bzw. am Rahmen oder auch Chassis angeschlossen (ge-erdet) sind.

    So kann man sich die Leitungen mit Massepotential sparen und man benutzt das leitfähige Metall des Motorgehäuses und des Rahmens als gemeinsamen Minuspol.

    Wie sieht es denn mit der Kompression aus?


    Zur Zeit bastel ich an meiner 80er rum. Die hat obenrum viel zu wenig Leistung, nur noch 6,5 bar und Startschwierigkeiten.

    Vielleicht auch das mal nachmessen und nach den Wellendichtringen schauen.


    Ist eine Undichtigkeit eigentlich deutlich an ausgedrückten Öl an den Dichtringen erkennbar?


    Das die Delle im Polrad keinen wesentlichen Einfluss auf die Spannungsversorgung der CDI hat, liegt daran, das das Polrad 4 Pole hat.

    Wenn das magnetische Feld von nur einem Pol ne Delle hat kann das nicht viel ausmachen bei der Polzahl.

    Das merkt man dann auch nicht bei der Ladung oder am schwächeren Licht.

    Wenn sich das mit der Spannung an der Batterie so verhält wie Du es schilderst, dann kannst Du auch gleich direkt an dem runden Stecker in der Gummitülle neben der Zündspule zwischen Gelb und Blau nachmessen (das linke Seitenteil demontieren).


    Dann kannst Du direkt die Ladespule anmessen. Der Wert sollte etwa 1,2 - 1,8 Ohm betragen.

    Wenn Du eine Unterbrechung hast, dann ist der Widerstand unendlich, bzw zeigt einige hundert Kiloohm an, wenn deine Finger mit im Spiel sind :)

    Kawa_Z800


    Du weißt ja das bald Weihnachten ist.


    Vielleicht kredenzt Du uns dann am heiligen Abend ja mal einen (Erfolgs-) Bericht mit vielen tollen Fotos von deiner Sfera ...


    ... oder es gibt dann eine spannende Weihnachtsgeschichte wie deine Sfera wieder voll durchzieht .... :scenic: ?


    Vielleicht ein Weihnachtswunder?


    Wir sind ja alle so seeeehr gespannt ? :devil: :happy:


    Viele Grüße

    Markus :lach:

    Okay, das hab ich auch schon oft bei Rollern gesehen.


    Meistens fallen mir solche Dinge eher an Rückleuchten von KFZ´s auf.


    Wie letztens noch, da dachte ich der Wagen vor mir fährt im Dunkeln ganz ohne Licht hinten.

    Erst beim Bremsen des Vordermanns ging mir ein Brems-Licht auf, das der Typ vor mir im Leben wohl nie die hellste Kerze auf der Torte gewesen ist.

    Hallo Miantho,


    was ich auch schon immer mal wissen wollte :alt: , weswegen haben Schienenfahrzeuge keine gescheiten Fahrscheinwerfer vorn?


    Ist das deswegen, weil die Gleise keine Fahrbahnmarkierung haben/brauchen, weil in der Regel nicht mit Gegenverkehr oder damit zu rechnen ist, das von hinten einer überholen möchte oder jemand, der dem Freitot entgegenstrebt, das Licht der Lok nicht frühzeitig schon mit dem am Ende des Tunnels verwechselt? :nixweiss:


    Vielleicht reicht die Spannung im Fahrdraht nicht aus für ausreichendes Licht?


    Fragen über Fragen ... :gruebel:

    @DerSferaFahrer

    Ich hab da mal ne Frage, auch an andere, die so etwas als sinnvoll erachten.


    Der Hauptscheinwerfer vorn kommt ja eher einer Positionsleuchte gleich und verdient den Namen Scheinwerfer nicht.


    Was treibt Dich/Euch an, das Licht vorn noch weiter verdunkeln zu wollen?


    Lasst mich Teil haben an euren düsteren Gedankengängen.

    Halloween ist doch schon vorbei, oder ?

    Hallo Kawa_Z800,


    willkommen an Bord und ein herzliches Glückauf aus Gelsenkirchen.

    Schön das Du dich schon so gründlich eingelesen hast, ein wenig vorgearbeitet hast und dran interessiert bist den Roller weiter zu fahren.


    Die Sfera ist ein einfacher und robuster Roller mit 50er Zulassung, den Du nicht mit den moderenen auf den marktbefindlichen, sparsamen hightech Rollern vergleichen kannst.

    Auch wenn er altersentsprechend nur wenig gelaufen ist, kommst Du nicht drum rum einen Rundumschlag machen zu müssen.


    1. Schau mal in den hoffentlich noch vorhandenen Papieren nach, welcher Vergaser an dem Roller ursprünglich verbaut war und besorg dir einen gut erhaltenen aus dem Internet. Hau den ChinaNachbauvergaser sofort in den Schrott, damit ist noch nie jemand glücklich geworden.


    2. Das original Luftfilter (Matte) ist ausreichend und muss nur erneuert werden und

    3. Die Membran, Ansaugstutzen und Gummi zum Lufi erneuern. (Vor dem Ausbau am Motor den gesamten Bereich mit Bremsenreiniger/Benzin und Pinsel von Öl/Dreck reinigen, damit kein Dreck in den Motor gelangen kann.

    4. Unterdruckschlauch 4mm, Kraftstoffschlauch 5mm und Unterdruckbenzinhahn bestellen/erneuern.

    5. Gaszug komplett erneuern, da gibt es keine Kompromisslösung.

    6. Variomatik-kasten: Riemen und den Riemen der Ölpumpe erneuern (Aufpassen: Hier kann man viel falsch machen!)

    7. Varimatik sichten, reinigen und gegebenfalls Gewichte wiegen / erneuern.

    8. Die Kupplung sollte auch mal nachgeschaut werden, wenn man schon mal den Variokasten auf hat.


    Wenn Du nach all dem noch Probleme beim Bergauffahren hast, dann könnte man mal die Kompression messen.


    Einen Defekt an der CDI, würde ich erst einmal zurückstellen wenn sie original ist. Zündkabel und Kerzenstecker erneuern.

    Die Elektrik ist bei dem Alter eine Schwachstelle. Die Leitungen (Isolierung der leitungen) von der Lima können sich mit der Zeit auflösen.

    Das FahrLicht ist ne Katastrophe, leider aber wegen der Bestimmungen nicht wesentlich zu verbessern.


    Du wirst hier heute sicherlich noch viele gut gemeinte Ratschläge zum Einbau eines manuellen Benzinhahns, manuellen Choke, und zum Selbermischen (Ausbau der Ölpumpe usw erhalten).


    Mein persönlicher Tipp:

    Lass alles original. Die Ingenieure / Entwickler der Sfera haben sich bei der Konstruktion etwas dabei gedacht und es gibt für alles einen Grund, weswegen der Roller so ist, wie er ist. Die Sfera ist eigentlich fast perfekt, wenn man nicht versucht sie zu verschlimm-bessern.


    Mach bitte vor der Demontage immer viele Fotos und besorg dir das Blockierwerkzeug für die Vario.

    Ein Schlagschrauber mit einer 15 er Nuss geht auch.


    Möglicherweise wurde schon herumgeschraubt an dem Roller.

    Frage vorher, wenn es Probleme mit dem Lösen von vermurksten Schrauben geht.


    Viel Erfolg wünscht Dir

    Markus