Posts by Minatho

    Ich kenne nur einen Bericht aus dem Handelsblatt. Demnach war der Einstieg von Fiat geplatzt.

    Zu jener Zeit hielt angeblich die Deutsche Bank über 80%. Dann stieg ein Privatinvestor, als größter Anteilseigner mit 30% ein.

    Das schöne an einem Konzern ist, wenn Du morgens um 7:00 Uhr mit der Arbeit beginnst, weißt Du nie wo Dein Lohn um 15:00 Uhr herkommt. Da ist die China-Nummer noch nichteinmal abwegig.

    Allerdings kenne ich die grobe Sichtweise der Chinesen.


    Thema Transrapid. Da wollten die nur das know-how in's Land holen, abkupfern und selber weiterbauen.

    Fast wäre ich auch für 3Monate zum Probebetrieb mitgefahren. Zwei Kollegen waren da und schütteln heute noch mit dem Kopf.


    Thema Airbus. Mit viel Tam-Tam ein Werk gebaut bekommen, ein paar A320 gebaut, ein paar Boeing besorgt, in zwei Teile gesägt und über Kreuz wieder zusammengenietet. Jetzt fliegt das Ganze als C919 durch die Luft. Angeblich als Eigenentwicklung. Nix von wegen "Airbus baut 2000 Flieger in China".


    Thema Piaggio. Da gibt es etwas, was die Chinesen wissen wollen. Sobald das geschehen ist, fliegt Piaggio notfalls wieder raus.

    Zwei Dachpfannen haben bereits ihren Standort verlassen. Zum Glück vom Dachüberstand. Dann bleibt die Hütte zunächst trocken.

    Update: Das Teil hat kein Typenschild (war nie eins dran, keine Löcher vorhanden), die Rahmennummer ist nicht aufzufinden, weggerostet??

    Das skurrilste ist, dass das Teil luftgekühlt ist, hat den typischen Quartz Tacho, aber ohne Temperatur Anzeige.

    Darf auch nur 40 fahren, aber das nur am Rande.

    Aufgrund der nicht auffindbaren Rahmennummer hab ich das Teil nicht gekauft, schade eigentlich...

    "Wenn der Bauch nicht laut JA sagt ... Finger weg"

    Wer das nicht nur anderen rät, sondern auch selber beherzigt, dem kann man nur "Durchblick" bescheinigen. :applause:

    Das ist doch nur "halber Kram"!

    Hauptsache es kommt nicht einer auf die "Schnaps-Idee" und fährt nach dem Sturm locker durch die Gegend.

    Bei alldem, was da noch von den Bäumen gerauscht kommen kann, oder auf den Strassen liegen wird.

    Kratzer und Beulen am Bock sind ärgerlich, aber das läßt sich reparieren.

    Zerschredderte Arme und/oder Beine ..... da hast'de ein Lebenlang was von!

    Also schön hinter'm Ofen hocken bleiben.


    Beobachte die Natur:


    Sitzt die Möve auf dem Deich, wird's Schietwetter ... geh' nach Hause gleich.

    Schreit die Möve ohne Unterlass, nimm Hut und Schirm ..... 's wird kalt und nass.

    Jo!

    Ich habe mir gerade ein Video dazu angesehen.

    Demnach werden die "Black Pearl" zunächst schneller warm,und die Betriebstemperatur wird früher erreicht, später weniger warm ,und halten somit angeblich deutlich länger.

    Allerdings scheint mir der Vergleich unrealistisch, denn diese Art der Dauerbelastung kommt im Normalbetrieb wohl kaum vor.



    Ich vergleiche es mit einem Rotwein.

    Ein "Normalo" wird kaum den Qualitätsunterschied zwischen einem Wein zu 10€/Flasche und einem zu 50€/Flasche feststellen.

    Das ist etwas für Spezialisten.

    Der Rest erfreut sich an der Tatsache, daß er es sich leisten kann, einen 50€-Wein zu trinken, währen sich andere mit "Pennerglück" zu 1,28€ zufrieden geben müßen.


    Auf den Schreck einen kräftigen Schluck C2H5OH

    Ich muss an dieser Stelle reumütig eingestehen, Roller waren für mich immer kleinbürgerlich und belächelndswert. Seitdem ich selbst einen habe, aus der Not heraus gekauft, mag ich ihn nicht mehr missen. Entspannteres Dahinfahren kann ich mir kaum noch vorstellen.

    Vielleicht doch noch einen 125er ? ..... mal sehen.

    Tippfehler 1987 steht da zu lesen.

    Im "Anschein des ersten Augenblicks" dachte auch ich : Hui, wie günstig!

    Danach fragte ich mich, ob es sein könne; kleinere Kupplungsbeläge = weniger Reibfläche - also weniger Traktionsleistung - also schnelle Überhitzung - also schnell kaputt. Kleinere Kupplungsglocke entsprechend.

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

    Daher die Anfrage hier.

    Einige Händler scheinen durchaus skrupellos, indem sie bei Beschwerden wegen nicht passender Teile, das Anvebot als Tippfehler tarnen, oder hoffnungslos ahnungslos.

    Aber dafür habe ich ja Euch hier! :danke:

    Nach dem 2.Weltkrieg, als auch in Italien vieles kaputt war, hatt Piaggio in Lizenz Vespa's für den deutschen Markt gebaut.

    In den späten 80er Jahren kaufte Piaggio den österreichischen Hersteller Puch, und baute Roller nicht mehr unter dem Label "Vespa".

    Die Sfera-Reihe entstand. Aus Lizenzgründen wurden aber noch Vespa-Komponenten für Sfera's vertrieben. Z.B. Windschilder, wie sie in den BE's stehen, u.a.

    Quelle: Wikipedia

    Ich war gedanklich bei:

    Lima Lüfterrad scheuert .... Gehäuse schief angesetzt

    Vario scheuert.. Distanzstück zum Motorblock vergessen und der Antriebsriemen läuft schief

    Kupplung scheuert ... Distanzring zum Getriebeblock vergessen

    Im schlimmsten Fall Antriebsriemen der Ölpumpe gerissen.