Posts by Carsten S.

    Ich habe den Rahmen einfach mit Schmierfett eingestrichen und in die Rohre des Rahmen, Sprühfett reingejagt. Da braucht kein Rost entfernt werden, da das Fett den Rost luftdicht und wasserabweisend einschliesst und so nichts weiterrostet. Das Fett kriecht ausreichend, wenn es warm ist.

    Da es den originalen Blindrohrkrümmer für die RST 50 anscheinende nicht mehr zu kaufen gibt, aber für die NRG 50 ( SAL1T ), stellst sich mir die Frage, ob dieser Blindrohrkrümmer auch in die RST 50 passt.

    Hat da jemand Erfahrung damit?


    Wenn du weiterhin Gemisch fahren willst, bleibt dir nur übrig 1 - 2 Mal die Woche Kröti zu fahren oder, wenn du weiterhin Kröti tagelang "missachten" willst, größere Düsen als jetzt auszuprobieren. Welche Größe groß genug ist, damit der Ölrückstand in der Schwimmerkammer nicht die Düsen zusetzt, musst du ausprobieren.


    Die Ursache ist der mistige Sprit, den man heutzutage aufgedrängt bekommt, ähnlich wie von 1925 - 1945 ( https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol-Kraftstoff ), wo 2-Takter vergleichbare Schwierigkeiten nach mehrtägigen Standphasen hatten.

    Der Mistsprit war schon damals nur auf Viertakter abgestimmt!

    Eventuell eine dumme Frage, aber Piaggio hat im Laufe der Jahre verschiedene Generationen von Motoren rausgebracht und auch für verschiedene Modelle. Sicher, das man dir den Zylinder für die Sfera RST 50 verkauft hat und nicht irgendeinen anderen Piaggio 50er Motor?

    Gerade Originalteile sollten gut passen!

    Wen nes an der Einstellung des Weber OM 12 Vergaser liegt, so nimm für eine Grundeinstellung folgende Werte:

    - Gemischschraube: Bis Anschlag reindrehen, 4,5 Umdrehungen rausdrehen


    - Leerlaufstellschraube: Bis Anschlag reindrehen, 4,0 Umdrehungen raus


    Wenn der Motor läuft, warmfahren und dann gegebenfalls etwas nachstellen.


    Wenn ASS, Einlaßmembran, Ansaugschlauch vom Luftfilter und Luftfiltereinsatz in Ordnung sind, der Benzinhahn einwandfrei funktioniert, dann prüfe mal, ob der Auspuff evtl. dicht ist. Wenn ja, ist ein neuer Auspuff notwendig ( original findet man manchmal bei Piaggio Händler im In- und ausland ( mein ori. Ersatzpott auf Lager stammt von einem Händler aus Italien ).

    Bei Auspüffen anderer Hersteller für die RST 50 sollte man genau gucken, ob der auch wirklich passt und nicht beim Einfedern die Karosse beschädigt.

    Ich benötige für meine RST 50 ein intaktes linkes Seitenteil/Seitenverkleidung, da mir vor 3 Wochen der mit Metzler Teen bestückte Hinterreifen die Haftung in einer Kurve verweigert hat.:wallbash:

    Flicken/Reparieren ist da nicht mehr möglich, da schon mal großflächig geflickt und jetzt sind neue Risse, kleinere Ausbrüche und 2 der 4 geschraubten Halterungen sind abgebrochen, 1 Halterung ist angebrochen und die 4. Halterung ist schon geflickt.


    Was ist ein annehmbarer Preis für dieses Teil der Karosserie?


    Die Farbe ist mir egal, sollte nur intakt und ungeflickt sein. Falls jemand eine linke Seitenverkleidung abgeben möchte, bitte mich anschreiben mit Preisvorstellung ( inkl. Versand ). Danke

    Hinzu kommt, das ein hohes Windschild verkehrstechnisch als Windschutzscheibe gilt und damit weitgehend die gleichen Voraussetzungen wie die Windschutzscheibe eines Autos erfüllen muß. Heißt zum Beispiel, daß ein Vergilben oder Verspröden ( mit den üblichen Microrissen, die im Gegenlicht reflektieren ) zwingend zur Demontage führt, will man keinen Ärger mit der Rennleitung haben.


    Ein halbhoher Schild, wo man drüber guckt, kann hingegen aussehen, wie er will. Ein Helm mit Vollvisier und, je nach Körpergröße eventuell notwendig, ein Schal oder Shemagh um den Hals wirken genauso gut wie ein hoher Schild.

    Eine Navi-App für unsere 50er wäre wirklich hilfreich. In meiner Region gibt es auch viele Straßen, die zumindest teilstreckenweise Kraftfahrstraße sind. Zum Beispiel ist die B6 einige Kilometer lang normale Straße, dann wieder einige Kilometer Kraftfahrstraße, dann wieder normale Straße, usw. - für einen 50er Roller schwierig korrekt zu fahen, für Ortsunkundige defacto eine Umöglichkeit.

    Ich fahre ganzjährig. Klar, wenn es in Strömen regnet oder schneit, fahre ich nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Wenn man in der kalten Jahreszeit defensiver fährt und sich der geringeren Bodenhaftung bewusst ist, kommt man ohne Probleme durch die kalte Zeit.


    Damit mir nicht Rahmen und Auspuff zu schnell weggammeln, habe ich den Rahmen innen und außen eingefettet, was ich im Frühjahr einmal kontrolliere. Beim Auspuff fette ich nach Bedarf den Endschalldämpfer mit einem hitzebeständigen Fett, was die Korrosion deutlich bremst.

    Ansonsten fahre ich immer mindestens 10km am Stück ( dabei liegt unser Aldi nur 800m enfernt :D ), damit sich im Auspuff keine Feuchtigkeit ansammelt. Dafür habe ich einige schöne "Rundstrecken" auf wenig befahrenden Landstraßen, die Spaß machen.

    Gegen das kalte Wetter hat meine RST 50 eine halbhohe Scheibe, die auch die Handgriffe abdeckt, dazu Lenkerstulpen für die Hände und eine wind-/wasserdichte Schürze, die von den Füßen bis zur Hüfte gut abdeckt - das reicht bis ca. -5°C.

    Voraussetzung ist selbstredend warme Kleidung mit langer Unterhose, warmen Stiefeln und Pullover unter der Motorradjacke.


    Für mich ist die Sfera das Alltagsfahrzeug, auch wenn ich als Frührentner nicht tagtäglich fahren muß.

    Besorge dir bei deinem Piaggiohändler einen originalen Zylinder und Kolben plus das notwändige Zubehör. Kostet ca. das Doppelte wie Chinaschrott, funktioniert aber und hält ein Vielfaches an Kilometern, falls man den Chinaschrott überhaupt vernünftig zum arbeiten bekommt.

    Das ist letztendlich billiger, als es mit Chinaschrott zu versuchen und zum Schluß doch original zu kaufen.

    Es ist nachzulesen im Drittes Waffenrechtsänderungsgesetz – 3. WaffRÄndG, was zum Waffengesetz quergelesen werden muß, da das Drittes Waffenrechtsänderungsgesetz nur die Änderungen im Waffengesetz benennt.

    War da nicht was mit Klingenlänge max 4cm oder kam das doch nicht?

    Ich bin aufgrund einiger meiner Hobbies fit im Waffenrecht. Aktuell gilt bei dem Führen von Messern:


    - einhändig zu öffnende Messer mit Klingenarrettierung, Butterfly/Balisong, Fallmesser, bestimmte Springmesser sind verboten zu Führen, Ausnahme ist die berufliche Nutzung


    - alle Klingenformen, die speziell zum Kampf entwickelt wurden wie z.B. Tantoklinge, beidseitig geschliffene Klinge ( z.B. Dolch ), Sichelklinge, Bajonett, etc. unterliegen dem absoluten Führverbot!


    - Einige Messerbauformen wie z.B. Balisong und Fallmesser unterliegen sogar dem Besitzverbot, hier steht bei Verstoß eine mehrjährige Haftstrafe an


    - ansonsten gilt eine maximale Klingenlänge von 4 cm für das legale Führen eines Messers, Ausnahme besteht bei beruflicher Nutzung oder wenn eine waffenrechtliche Erlaubnis vorliegt, z.B. WBK, Jagdschein, Kleiner Waffenschein


    Bei den genannten Ausnahmen besteht eine maximal erlaubte Klingenlänge von 12 cm. Die Klingenlänge beinhaltet auch das Heft ( ungeschärfter Bereich der Klinge zum Griff hin ).


    Allerdings dürfen Messer, die nicht dem Besitzverbot, aber dem Führverbot unterliegen, in einem abgeschlossenen Behältnis transportiert werden. Da die Begriffe abgeschlossen und Behältnis nicht näher definiert sind, wäre es theoretisch möglich ein solches Messer in einer Plastiktüte, "abgeschlossen" mit einem Kabelbinder, zu transportieren.

    Dieses gilt auch auf dem Weg zur beruflichen Tätigkeit und zurück!

    Bei der Polizei gilt dann ein zu transportierender Gegenstand als transportiert, wenn das Auspacken und Nutzungsbereitmachen länger als 30 sec. dauert. Somit fällt in den allermeisten Fällen die Plastiktüte aus.

    Deine entscheidene Aussage war, das es nach Sprit riecht und der Benzinschlauch leergelaufen war.


    Also ist irgendwo eine Undichtigkeit am Schlauch und/oder Vergaser!


    Hast du den Benzinschlauch mit einer Klemme an den Vergaser angeschlossen? Wenn nicht, könnte evtl. das Benzin am Ende des Schlaches nach und nach abtropfen.