Posts by supertevran

    Mittlerweile habe ich an der RST noch etwas weitergearbeitet. Über den Winter bzw. das Frühjahr wurde dies hier gemacht:


    - CDI neu
    - Lichtmaschine Stator neu
    - Manueller Benzinhahn
    - Hinterreifen Heidenau K61 neu
    - Getriebe Ölwechsel
    - Motoröl- incl. Filterwechsel
    - Zündkerze neu
    - Spiegel rechts neu
    - Keilriemen neu
    - Stossdämpfer vorne neu
    - Ansaugstutzen neu
    - Luftfilter neu
    - Variokasten Belüftung Schlauch neu
    - Auspuff Hitzeschutzblech schwarz pulverbeschichtet
    - Gepäckträger schwarz pulverbeschichtet
    - Zündkerzenstecker neu
    - Top Case Matt Schwarz


    Bei nächster Gelegenheit wird die Vario erneuert sowie ein Blinkwarner & Bordsteckdose verbaut. Ausserdem suche ich noch nach einer eleganten Möglichkeit einen Blaupunkt Motopilot 35 zu verbauen. Spiegelhalterung unter der Kunststoffhülle erscheint plausibel. Vielleicht kommt dann gleich noch ein Original-Windshield dran und ich verwende dessen Streben um das Navi sicher zu befestigen ... mal sehen ....

    Pit
    Danke für beide Hinweise. Werde nochmal prüfen ob sich der Schieber bewegt. Falschteil kann eigentlich nicht sein. Alle Sachen die vor der Ultraschallreinigung drin waren sind auch so wieder hineingekommen. Mir scheint nur dass der Gaszug eh etwas schwergängig ist. Meine 125er und auch die 50er (70er) RST's laufen da viel geschmeidiger. Übrigens - wie schmiert/ölt Ihr den Gaszug - man kommt ja wirklich kaum bis gar nicht dran - wo/wie bloss soll man da WD40 hineinbringen?


    Gaszugspiel einstellen - ja das kann auch sein - vielleicht krieg ich ja den Leerweg noch weg. Variodeckel ab und Ölpumpe kontrollieren - herrje - was aus einer simplen Vergaserreinigung so alles werden kann ...


    Ergänze das hier jetzt sicherheitshalber nochmal. Nach ein bisschen Stöbern hier im Forum - kann es sein dass mir eine Dichtung fehlt und dies ein Grund sein kann dass kein Leerlauf einstellbar ist .... nur so eine Vermutung .... ?

    Hallo


    Habe die Luftschraube nun 1,5 Umdrehungen herausgedreht und eine Verbesserung im Anzug und Durchzug im Sinne eines gleichmässigen Verlaufs festgestellt. Danke erstmal für diesen Hinweis!


    Einen Leerlauf habe ich leider immer noch nicht - egal wohin ich die Leerlaufregulierung auch drehe - der Motor bleibt ohne Spiel am Gashahn nicht an ... Noch irgendwelche Ideen ?

    Danke für den interessanten Link. Ich denke Du meinst diesen Absatz.


    Wie ich schon geschrieben hatte ist die Standgasschraube bereits bis zum Anschlag eingeschraubt. Der Motor geht da aus wenn ich nicht am Gas spiele ...
    Ich dreh dann morgen einfach mal bei heißem Motor an der Leerlaufluftschraube und sehe was passiert - allenfalls kann ich ja mit der Standgasschraube dann wieder eine Veränderung beim Drehen erreichen ... bin sehr gespannt.




    So wird eingestellt:
    Zuerst dem Motor warm fahren und den Motor laufen lassen. Die Standgasschraube rausdrehen,
    bis der Motor nur noch ganz langsam vor sich hintuckert.
    Dann dreht man die Leerlaufluftschraube soweit rein bis der Motor ausgeht. Dann 2 Drehungen zurück und macht den Motor wieder an.
    Nun sollte der Motor wieder laufen im Standgas. man stellt sie dann so ein bis man einen ruhigen gleichmäßigen Motorlauf hat.

    Hallo


    Also kalt tuckert er im Standgas schön vor sich hin, dreht nur etwas "stotternd" hoch. Fahr aber auch immer vorsichtig los um den Motor anzuwärmen und feure erst beim warmen Motor richtig an.


    Warm. bzw. heiß geht er im Stand aus - muss also immer etwas das Gas aufmachen um das Motörchen am laufen zu halten. Ist natürlich in der Stadt bei vielen Ampeln nicht so prickelnd ... im Heissbetrieb ist ein ziemlich langer "Leerweg" des Gasgriffs zu beobachten - erst so gegen Halb- oder Dreiviertelgas setzt der Höllenschub dann ein - wie gesagt - immer volle Pulle oder nichts macht ein entspanntes Fahren derzeit relativ unmöglich ;-)


    Ach ja - einer der Vorbesitzer hatte den Luftfilterkastendeckel komplett durchlöchert. Alle diese "Bohrungen" habe ich geschlossen da das m.E. ausser einem Riesenlärm und abgemagerten Gemisch wohl sicher nichts bringt.


    Gruss und Danke

    Hallo - wer hier fährt allenfalls auch eine Sfera NSL 80 im Originalzustand und kann mir sagen was die Vergasergrundstellung und die Standardbedüsung ist?


    Verbaut ist momentan eine 65er Hauptdüse und die Luftschraube ist ca. 1 Umdrehung heraus. Die Leerlaufregulierschraube ist vollständig eingedreht und zeigt dennoch keinerlei Wirkung auf die Höhe des Standgases.


    Kalt springt der Roller sofort und sehr gut an. Heissgefahren geht ohne Orgeln und gleichzeitiges Gasgeben wenig bis nichts.


    Im Fahrbetrieb hängt das Rollerchen nicht besonders feinfühlig am Gas - Topspeed ist ca. 85hm/h nach Tacho - mittendrin sind aber doch einige "Löcher" und "Hänger". Hat eine mehr oder weniger ausgeprägte "Anfahrschwäche".


    Gehe momentan noch davon aus dass einfach die Abstimmung nach einer Ultraschallreinigung des Vergasers noch nicht wieder i.O. ist - daher meine Anfrage hier an die Experten.


    Danke für Eure Tips.

    Hallo Leute


    Danke für Eure Nachrichten! Habe die CDI und den Stator der Lichtmaschine getauscht. Nun schnurrt Sie wieder die Dicke ...
    Beide Teile über ebay bestellt. Der neue Stator kam aus Polen und machte 55€. Die CDI kam aus Moers und machte 29€.


    Und ja - folgende Neuteile hab ich Ihr auch gleich noch spendiert als verspätetes Weihnachtsgeschenk:


    - Vorderer Stossdämpfer
    - Rechter Aussenspiegel
    - Ansaugstutzen
    - Variobelüftung
    - Zündkerze


    Auspuffblende und Heckträger waren beim Pulverbeschichter - sind nun ebefalls matt black. Im März kriegt Sie noch einen Öl- und Filterwechsel und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken Dr. Pulleys einzubauen. Anzug ist schon Spitze - nur der Topspeed ist mit knapp 90 lt. Tacho doch eher schwach. Hoffe dann ist aber wieder für ne Weile Ruhe ...

    Hallo


    Lange hat die Fehlersuche gedauert - bin mir nun sicher dass ich den Stator der Lichtmaschine meiner Sfera 125 RST tauschen will. Die mit Silikon ummantelten Kabel sind komplett "verbacken", teils liegen die Kabel blank und berühren sich ... Neuen Schrumpfschlauch aufbringen ist wohl auch keine gute, dauerhafte Lösung da auch am Stator selbst alles komplett "verklebt" ist.


    Kann mir jemand aus dem Forum allenfalls mit einem Stator aushelfen? Ich meine einen der nicht auch schon so fertig ist wie meiner aus 1998 ... 150€ für ein Neuteil sind mir wirklich zu heftig. Danke im Voraus.

    @gubbel2


    OK - mach ich sicher. Wundert mich nur dass derselbe Topf im 50er SetUp einwandfrei lief und keine Spur von "zugesetzt" zeigte ...


    Momentan bin ich einfach nur frustriert und habe den Roller in die Ecke geschoben ob all der Enttäuschungen. Da soll er jetzt erst einmal ruhen bis ich mich allenfalls wieder mal dranmache ihm die Mucken auszutreiben ;-)

    Hallo


    Erstmal Danke für Euere Kommentare. Ich habe die Teile wie beschrieben lediglich eingebaut und nichts speziell "abgestimmt". Bin einfach nur erstaunt dass so gar nichts passiert ist was auch nur annähernd an Richtung Verbesserung geht.


    Wenn ich mich noch an meine, schon sehr sehr lange zurückliegenden Mofa-Tuning-Experimente erinnere, so hatte ich dort viel bessere Ergebnisse mit viel weniger Aufwand als jetzt hier beim Roller. Was ist am Roller nur so grundlegend anders dass sich trotz des Aufwands bislang einfach gar nichts tut.


    Die nächsten Schritte:


    - Kerzenbild kontrollieren.
    - Luftfiltereinsatz wechseln.
    - Vergaser ist in Grundstellung - Bedüsung (70er Hauptdüse und 35er Nebendüse) - allenfalls kleinere Nebendüse - welche?
    - Vergasernadel nachstellen (Wie/Wo?).
    - Leerlauflufteinstellschraube einstellen.
    - Variogewichte verändern auf 6,5g bzw. 7,5g
    - Härtere Kupplungsfedern (Polini Gelb)


    Wo klemmt es jetzt noch .... :nixweiss:

    Hallo


    Heute sind nun endlich folgende Teile eingebaut worden:


    - offener Ansaugstutzen
    - offener Krümmer
    - 17,5mm Vergaser


    Ergebnis: Nullkommagarnichts - im Gegenteil - eine massive Verschlechterung des gesamten Fahrverhaltens. Anzug/Abzug unterirdisch, Endgeschwindigkeit niedriger als im Original-SetUp mit 50 ccm.


    Da ist irgendetwas oberfaul - und nun sagt mir bitte nicht dass es am Originalauspuff liegt der den Durchbruch verhindert. Bin bislang massiv enttäuscht. Eine Menge Geld und Zeit investiert mit dem Resulatat dass der Roller noch nie so schlecht lief wie nach dem "Tuning". Haha. Wer weiss Rat?

    Ronny 1978


    Vielen Dank für die Zusatzinfo's.


    - Die Distanzhülse in der Variomatik ist bereits raus.
    - Das Objekt der Begierde ist eine RST und keine NSL - siehe Betreff. Was für Gewichte würdest Du da empfehlen?
    - Sportauspuff eher nicht - soll ja optisch nicht anders und vor allem nicht lauter werden.
    - Malossi Red Sponge - super - dann schau ich mal danach.
    - Vergaser 17.5 & offener Ansaugstutzen - dann schau ich mal wo ich eine passende Kombi herbekomme.


    Soweit erstmal Danke an alle. Wenn das Zeugs eingebaut ist melde ich mich wieder mit einem Update.

    Ronny 1987
    Hallo - vielen Dank für Deinen Input! Also herausgelesen habe ich folgendes damit es Sinn macht einen 70er zu fahren:


    Must Have
    - Tuningkrümmer statt Originalkrümmer mit Blindrohr
    - 17,5mm Vergaser mit passender Bedüsung statt Original und vergrösserter HD
    - Variomatik


    Nice to Have
    - Offener Ansaugstutzen
    - Luftfiltereinsatz "Sport"


    Nicht genau verstanden habe ich was du mit "Vatiomatik", soll wahrscheinlich Variomatik heissen, meinst. Was ist hier zu tun da Du es ja zu den Must-Have's rechnest? Leichtere Gewichte? Falls dies - welche? Oder meinst Du gar was ganz anderes - eine neue, andere Variomatik?

    @gubbel2
    Danke - ich weiss was ein getunter Roller bedeutet .. da bin ich wahrlich alt genug dazu ;-) Also das mit dem grösseren Vergaser kann ich ebenso wie den Tuningkrümmer nachvollziehen. Zu einem solchen Setup muss dann aber sicher auch ein offener Ansaugstutzen? Eine Frage noch zu Luftfilter & Auspuff? Hätte ich eigentlich nicht so gerne getauscht - der Roller soll ja weder lauter noch optisch durch eine der üblichen Krawalltüten verändert werden.


    sfera-haiza
    Danke für den Link - hatte ich noch nicht gesehen. Ich denke ans "Abstimmen" mache ich mich dann wenn die wie oben vermuteten Teile verbaut sind. Passt das dann überhaupt noch alles zusammen? Ich meine die Durchlässe an den Luftfilterkasten, Ansaugstutzen. Und was ist mit dem Gaszug .. auch hier alles neu machen wegen dem grösseren Vergaser?


    @Alle
    Hat jemand so einen Umbau schon mal gemacht und kann eine passende Teilekombination (Ansaugstutzen, Vergaser, Tuningkrümmer) empfehlen? Bin echt gespannt was noch möglich ist.

    Hallo und Danke für Eure Post


    sfera-haiza
    Habe die Vergaserbedüsung nicht angepasst da mein Schrauber vor Ort keine grössere Weber-Hauptdüse da hatte.
    Der Plan war statt der original 76er eine 84er einzusetzen. Bin dann aber erstmal so losgefahren da die Hauptdüse ja eh nur bei Vollgas von Bedeutung ist und ich in der Einfahrphase eh kein (Dauer-)Vollgas gebe. Was Abstimmung der Vario anbetrifft habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung was ich da machen sollte/könnte.


    Jazzro_NSL_50
    Unter Schwuppdizität verstehe ich in erster Linie den Anzug beim Ampelstart und die Beschleunigung bei Stadtfahrten. Auf Top-Speed kommt es mir dagegen überhaupt nicht an. Ich möchte im Bereich 0 bis 60 oder 70km/h unter den seriennahen Fünfzigern in Führung gehen ;-)


    @gubbel2
    Ja - es ist ein kleiner Weber drauf und der soll eigentlich auch bleiben. Ansaugstutzen kann ich gerne tauschen - aber macht das überhaupt Sinn mit dem kleinen Vergaser? Krümmer mit Blindrohr tausche ich sicher noch gegen einen Tuningkrümmer. Denke das ist in jedem Fall sinnvoll. Der Roller soll ja nicht lauter oder optisch auffälliger werden.


    BerlinSfera
    Die 125er ist ja ein Viertakter. Dieser hat das gewünschte Drehmoment bzw. die Beschleunigung welche ich zu erzielen erhoffe. Aber es ist eben ein Viertakter und mir gefällt das Zweitakter fahren einfach besser. Also soll die 50er ein wenig wie die 125er werden ... das ist der Grund. Ausserdem soll die getunte 50er in die FeWo und da kann ich einfach kein Fahrzeug gebrauchen welches andauernd zum TÜV muss ... deshalb die Fake-50er.

    Hallo


    Hab mir nun mal spasseshalber einen 70er Satz eingebaut. Alles original - nur der Distanzring ist draussen.


    Es gibt gefühlt absolut keine Veränderung. Anzug & Top Speed - alles identisch zum Originalzustand.


    Was sollte ich noch ändern "um was zu merken" und die "Schwuppdizität" zu verbessern?

    Hallo und Danke!


    Werde dann also mal das Standardprogramm abspulen ...


    Die 80er scheint ja in gewisser Weise ein Exot zu sein - die ET-Versorgung daher schlechter als bei den übrigen Typen.


    Was bzw. welche Teile sollte ich mir besser ans Lager tun, falls ich mal drankomme, um dann bei einem Ausfall kritischer Teile nicht auf den Schrottplatz mit ihr zu müssen?

    Hallo


    Konnte einfach nicht widerstehen und habe mir heute eine 93'er Sfera NSL 80 mit 7800km auf der Uhr geholt.
    Was würden die 80er-Fahrer hier so zuallerst an Wartung machen? Bis zum Frühjahr ist ja noch etwas Zeit zum aufmöbeln ....

    rooster


    Ja - da hast Du sicher Recht! Die 50er ist aber mein einziges motorisiertes Zweirad welches ich stets Vollgas fahre - das ist ein schönes Gefühl - wie früher - so gut wie nie vom Gas und kaum bremsen um ja keinen Speed zu verschenken. Auf den anderen Geräten würde ich mich mit so einem Verhalten wohl unverzüglich hospitalisieren :motorrad: