Posts by r3d0xXuS

    Also das mit dem Ölpumpeneinstellung ist richtig, auf Einfahrmarkierung, das heißt, wenn neuer Zylinder drauf ist, mindestens 300-400km einfahren mit der Ölpumpeneinstellung, damit schönen Schmierung bekommt und danach kannste auf flucht einstellen. Aber alles andere... Ohje....

    Ich stelle immer so ein:

    Draufsitzen und hüpfen und solange der radschutzblende nicht dagegenstößt ist alles wunderbar, sollte während der probefahrt so "bockig" springen also weiche federung, würd ich solange einstellen bis es härter ist und nicht mehr bockt und sollte auch im kurvenlage auch stabil halten.

    Also zur meine Jugendzeiten habe ich ja damals den Yamaha CWs 50 habe ich auch je 2x3 rollen verbaut, einmal 5,5gr und einmal 6,0gr, eildieweil die 5,5gr war für unten raus beschleunigung gedacht und die 6,0gr war für die endgeschwindigkeit, allerdings hatte ich in der mitte kleines leistungsloch gehabt, hat mich aber net gestört und ich hab auch schon festgestellt dass die leichtere mehr verschlissen waren wie die schweren, seitdem hab ich nur noch ein satz verbaut und das mittelwert, also sprich 5,8gr und war schon alles optimal. weil sonst gehts auf die kurbelwelle, riemen und vario ganz schön in mitleidenschaft gezogen.

    Ich habe den Jacke von Probiker und ich bin höchst zufrieden. Haben alle einlagen vorhanden, wie rücken,- ellenbogen,- sowie brust jeweils linke und rechte seite. Ich trage den schon gut 10-12 jahren, denke ich mir mal

    Moin, also ich hab recherchiert und gleich bearbeitet und Kiste rennt wieder wie n Butter. Ich hab mir folgendes Fett geholt:

    https://www.bandel-online.de/w…400g_lc2_i228_99978_0.htm


    und Andre, ich wechsel immer jedes Jahr meinen Luftfiltereinlagen bei der Variomatikdeckel. Ich habe Dr Pulleys drinne, da sind selbstschmierende zeug drauf also, keine probleme, allerdings war die Buchse total trocken und ist etwas minimal eingelaufen und hat sich an die Lippen von der Simmerringe "Fest" gerutscht, also nach dem Fetten, wars wie n Butter. Ich werde mal beobachten, wie lange das Fett hält.


    LG

    Also Graphitfett hab ich auch schon überlegt... Aber wie siehts mit Hitzebeständigkeit aus? Alle Ausgleichscheiben sind dort und die Laufflächen sind alle gerade, weil ich Riemenscheibe gewechselt habe, Wandlerseitig sieht super aus, auch gerade, also Riemen läuft gerade.

    Moin Freunde,


    Also ich bin echt Ratlos bei meinem Langstreckenfahrzeug, ich hatte zuletzt Riemen gewechselt und wie gewohnt alles zusammen geschraubt und weitergefahren, nur auf dem Heimweg hab ich gemerkt dass irgendwie es "bremst" wenn ich gas gebe und der Riemen rutscht auf der Buchse, so kommt mir das vor... Also nochmal Vario aufgemacht und ziehe den Buchse raus und sehe da drinnen so eine, wie solls ich erklären, "Nut" oder "Führung", bedeutet, dass es fett drin sein muss? Weil Vorderseite und Hinterseite der Variomatik ist jeweils nen Simmerring verbaut. Ich habe mir so mal überlegt, ob ich doch Fett mal reintue, aber ich weiß nicht welche und ich bin im Netz nicht schlau geworden, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Nee, die habe ich selber bezogen und das war vor einem Monat, die ist schon besser gesetzt. Ich hab für das Set 35€ bezahlt direkt vor Ort und habs mir anschließend Pattex Gel Kleber gekauft und dann festgetackert, Ich bin sehr zufrieden mit der Qualität, schön elastisch und ist wirklich auch Wetterfest, habe ja die tagen beobachtet, keine Rückstandspuren oder ähnliches und ich bin mal gespannt, wie lange es hält.

    Andre, da muss ich dich mal korrigieren:

    Ventilschaftdichtung, wenn die Undicht sind, hängt auch mit an der Kompression zusammen, wenn du z.b. Kompressionsgerät und Kompression gemessen hast, achte mal auf die Nadel, die geht ganz langsam zurück, das hatte ich bei einem Piaggio Hexagon GTX 180 gehabt.

    Dann kommt mir nur noch zum Schluss die Frage auf:

    Wie siehts Zylinderkopf aus mit den Ventilen? Weil die Schaftdichtungen können gern kaputt gehen und da blästs vorbei, da würde ich aber auch gleich Raten, den Zylinderkopfdichtung gleich mitwechseln und wenn du den Zylinderkopf unten hast, würde ich mal Testen mit sprit ob es auch 100%ig dicht sind.

    Also, ich kann aus meinem Erfahrungsicht sagen, liegt am Vergaser, schraube mal ALLE Düsen raus und reinige sie mal, es kann auch überwiegend bei nebendüse, sowie chokedüse ganz minimal klumpen dreck / schlamm reinkommen, schon haste den Salat, hatte ich bei meinem Yamaha auch gehabt. Nach Intersive reinigung, sprang und lief wieder wunderbar.