Posts by Orban

    kommt drauf an was für allu. zylinder wie: s6 sport, airsal t6, polini allu sind noch akzeptabel für die ori welle. alles was drüber hinaus geht, ist nicht wirklich zu empfehlen. vollwangenwelle mit c4 lagern sind halt zu empfehlen, aber ori welle tuts auch noch eine zeit lang, wenn sie nicht allzuviel km schon drauf hat. wenn die welle erst 3-5tkm drauf hat, kannst beruhigt nen s6sp drauf fahren. die macht das schon etliche tausend kilometer mit. wichtig: mehr öl fahren

    wenn ne neue kupplung drauf hast, eierst das ding immer noch..das hat rein garnix mit der kupplung zu tun, wenn der riemen reißt. das ist der wander, der sich aus irgendwelchen gründen verbogen hat. ist nur gepresstes blech. da prauchst ein komplettes wandereinheit.


    das die welle krumm ist, kann ich mir nich vorstellen. die ist doppelt gelagert, und an einem stück gedreht und gehärtet. also wenn des ding krumm ist, futter ich nen besen

    bin überzeugt von nem laser xpro auf ori, sowie 70ern sport zylllinder. leistungstechnik ungefähr gleich sind: tecnigas next r, yasuni r, doppler s3r, s6 replicas, hebo performer.


    die pötts sind ungefähr alle für ori bis 70er sport gedacht. manche mehr manche weniger. manche bringen mehr auf ori, manche eben mehr auf 70er. wobei man sagen muss, dass man hebo, suni r, s6 repli auch gut auf midrace fahren kann, like s6 racing, t6, mhr repli, manston repli fahren kann, ohne gleich zu meinen, mann hat ne stahlplatte vor am auslass hängen :) klar es gibt wesentlich viel bessere für die zylinis, aber die oben genannte sind noch leistungssteigernd und noch für wenig geld zu haben

    du hast den krümmer von dem ori auspuff genommen? der mit dem scheis blindrohr noch? dann kein wunder, dass er nicht schneller läuft. mach die harte gdf wieder raus un mach die ori weiche rein, die harte drückt zu stark den wandler zusammen, dass der motor nicht mehr genug kraft besitzt, sie auseiander zudrücken.


    nochwas: den keilriemen zu wechseln wäre vllt auch ratsam, er wird wahrscheinlich schon etliche tausend kilometer drin sein und wird an breite abgenommen haben. nimm dann einen neuen und einen, der ein paar mm länger ist, als der ori, damit geht die übersetzung weiter auf.


    hast vllt noch ori ansaugstutzen drin? der besitzt nur ein winzig kleines löchlein. nen offen drauftun. wenn da schon dabei bist, besorg dir noch ein paar carbon-membranplättchen, die für besseren gasaustausch sorgen.


    ich weiß ja nicht, wie du dein auspuff drangemurxt hast, aber wenns geht, machst mal paar bilder, oder besorgst dir einen gscheiden im ebay für 30 taler. nen laser xpro oder sowas. aber bitte kein zx-rotz.


    wenn du das alles hast, wird bei 70 maximal 75 ende sein, aufgrund des ultrakurzem getriebe. für 60€ griegst von stage6 ein komplett verpresstes primärgetriebe, mit dem du dann mit dem setup auf ungefähr echte 90-95 kommst.

    für was malle red, wenn man keinen durchsichtigen luffikasten hat? da kann man genauso gut die viel billigeren rms einlagen kaufen, die sind mindestens genausogut zweckerfüllend. sehen zwar nicht so tolle aus, als malle, aber was hast davon, wenn du sie eh nicht sehen kannst??? filterwirkung ist bei beiden die selbe

    richtig..ich bin der meinung mit den plastikkäfig hast weniger verschleiß. was aber nicht heißen soll, dass metall nach 15tkm un polymer erst nach 20tkm flöten geht :) im prinzip ist es egal was du kaufst...


    aus eigener erfahrung sind die metallkäfige leichter zum einbauen. die lager werden erhitzt, damit sie in die schale reingehen. die metallkäfig kannst du erhitzen, bis sie schwarz werden. awas, aber zumindest viel höher als die polymer käfige, welche schon bei ca 130grad zusammenlaufen, metall eben nicht.

    es trennt die beiden seiten voneiander, was gegenseitiges aufspielen verhindert. es ist schwer zu erklären. so kann jede platte für sich auf und zu gehen, ohne, dass es von der anderen beeinträchtigt wird im sinn von hin und herschieben des gemisches. im highend-bereich benutzt man dazu die sogenanten venturi-einsätze. ohne die einsätze oder die trennung würden sich die platten bei hohen drehzahlen regelrecht zerlegen. ich selber hab das schon mit den billigen geklebten glasfaser-platten, vom stage6 einlasssystem gehabt. die zerreisen sich einfach. aber auch nur weil ich den einsatz haus hatte. mit einsatz halten die einfach länger.

    gangster...s6 sport besitzt auch nur einen ring...


    ob polini oder dr wird eigendlich fast egal sein. de polini ist teuerer und hat nen scheis kolbenmaß von 47,6mm und son kolben kostet neu um die 40€. kolbenringe um die 15€ wegen dem scheis maß.


    dr ist billiger, hat ne 48mm bohrung und ringe kosten gerade mal 7€. steuerzeiten sind zwar bissle nidriger als polini. von dem kleinen hubraum mehr, was nicht mal ein halbes kubik ausmacht, braucht man nicht zu reden. also leistungsmäßig hat der polini bissle mehr dampf, was man aber so gut wie nicht spürt.


    haltbarkeit ist so ein thema: die meisten verhaizen ihre zylinder aufgrund schlechter gaser einstellungen. also ist es rein schwachsinn, auf kommentare zu hören, wie "de dr ist halbarer als polini" oder so. nen dr ist genausoschnell verblasen wie ein 2fast, wenn die düse nicht stimmt. richtig eingestellt können beide zylinder die 15tkm marke überschreiten (also dr un polini NICHT 2fast^^)

    es gibt ganz billige für 5-6€ die zwar zweckerfüllend sind, aber für drosselungen auf 25 km/h nicht zu empfehlen sind. es handelt sich hierbei lediglich um einen wiederstand, der paralel zur zündkerze und rahmen geschaltet wird, und somit den zündstrom vor der zündkerze teilweiße an den rahmen abgibt. funktionieren tuen die dinger wenn überhaupt nur bei heißeren kerzen, etwa 6-7er ngk kerzen oder 4-5er bosch kerzen. mit ori 9er kerzen hat man nur zündprobleme und ist noch auffälliger als ohne dzb.


    die teueren gibs in verschiedene varianten: Bremshebelcode, funk-dzb, magnet-dzb. hierbei handelt es sich um "intelligente" DZB's. sie funktionieren auf drehzahlen basis. eigendlich nix anderes wie die ori drosseln von alpha technik. ziehen bis zu einer gewissen drehzahl suppa durch und dann drosseln sich abgrubt ab und halten die drehzahl. sehr unauffällig, da keine zündprobleme. Bei tuningmotoren die abzudrosselnde drehzahl unter die leistungsdrehzahl des motors setzten, dann hat er so wenig kraft, dass er meistens mit hängen und würgen auf 40-45 kommt.


    drehzahl nicht zu weit runter drehen...wäre nicht das erste mal, dass kupplung auf einmal nicht mehr einkuppelt... :nick:

    wenn du einen block auseiander machst, un neue siemerringe hast, wird es ersichtlich sein, wo die dinger hinbekommen.


    auf varioseite kommt der größere der beiden hin und zwar direkt hinter dem ölpumpenritzel in das loch.


    zündseite der kleinere ring. und zwar so tief reinsetzten, bis der trichter eben wird.

    kullus einbauen geht mit einem klienen trick sehr leicht:


    man spant die kupplung als ganzes in den schraubstock ein


    eine feder in ein loch einhängen


    dann ein stück stahldraht druch das hägchen der feder einhängen un das stückchen draht um einen schraubenschlüssen binden. also so, dass ich den schraubschlüssel mit 2 händen ziehen kann


    dann die feder so lange mit dem schraubschlüssel langziehen, dass ein kolleg die feder mit einem hammer leicht in das loch reinklöppeln kann..nur ein kurzer schlag un die feder is drin. dann den draht mit seitenschneider abpätzen un scho, hast die feder drin...


    bei missverständnis, nachfragen, dann mach ich noch bilder, wie ich es meine

    ok, aus meiner pers?nlichen sicht:


    -schlechte verarbeitung
    -preis/leistungsverh?ltnis: geht
    -verdammt laut (ok sind alle high-end potts)


    fahre ihn auf nem S6racing max portet, sowie de block selber (zusatzkan?le gefr?st etc etc) hab damit knappe 19ps aufem hinterrad. alternativ hab ich mal geliehen de c20 draufgehabt. c20 hat meiner meinung nach mehr potenzial. ich konnte in der kurzen zeit, in der ich ihn hatte nicht richtig abstimmen, denoch: leistungsdrehzahl ca 500-800ups h?her als de r1400. ?berhang liegt nen ganzen tausender h?her als de r1400, auf satte 14300ups.


    also ich w?rde eher zum c20 greifen, da er mehr potenziel bietet un normalerwei?e erst auf evo I/II, mhr etc etc aufgehoben ist. Hat im vergleich zum r1400 ne viel bessere verarbeitung. einfach massiver. de r1400 ist hauchd?nnes blechgschambels. beim c20 merkt man, dass man was in der hand hat. naja gut, jedem das seine

    so wie ich geh?rt hab un wenn die ger?chte stimmen, dann w?re sie krank...keine ahnung was, aber scheint nix harmloses zu sein. wie gesagt, habs von rtp-leuts geh?rt

    also sagen wir mal so, wenn das der erste zylinder ist mit den 45k dann isser normalerweise klinisch tot.


    ich w?rd dir erst mal raten, dir nen neuen zylinder zu besorgen, bevor du anf?ngst, da gro? rumzutunen un dich wunderst, weil nie ?ber 70 kommst, weil schlicht un ergreifend der zylinder zu b?s ausgenudelt ist.


    kauf dir son ersatz zylinder bei SA f?r nen fuffi un dann kannst weiter machen. oder steigst halt gleich auf 70ccm um, wie z.B DR evo zylinder oder Polini Sport f?r den anfang.


    dann kommt offen ASS un 17,5er Gaser, das reicht eigendlich um mitem ori getriebe auf echte 75 zu kommen.

    Quote

    Original von Spoory@ orbanwo bekommt man eig. den r1400 her ist deiner der fro race oder der replica?


    ??, von SA griegt man den her. das ist de sch?rfste un teuerste p?ff, den S6 anbietet, max leistung mit s6 racing liegt bei knappe 20ps, bei guten porting, versteht sich