Polizei-Erlebnisse

  • So hatte ich es mir auch gedacht, aber das mus mein Sohn selbst entscheiden wie er es machen möchte.
    Manuel mal was anders , du kennst doch Duderstadt kennst du da das Krankenhaus Mattini?
    Da soll ich am 17 Dez. zu Amsärtzlichen untersuchung hin, wegen meinen Herzens durchs Sozialgericht wegen meiner Rente.
    Es geht nicht wegen der fahrerei, aber vielleicht kennste jemand der da schon mal war?
    Ich bin nur noch selten im Forum weil ich ewig unter weg bin zu den Ärzten und bei den Gerichten und Änwälten.:hauwech:

    Es ist schön helfen zu können :titten2: versteht ihr den Sinn?


    Gruß aus Goslar/Bad Harzburg
    Hansi


    PS. Alle Berichte die beantwortet werden sind Ferndiagnosen, schildert eure Sorgen so gut wie möglich.:licht:

    Edited once, last by Lumpi ().

  • Quote

    Erst muste meine Frau gegen meinen Sohn aussagen sie konnte ihn aber nicht belasten, so wie Statsanwaltschaft es wollte.
    Sie konnten meiner Frau nicht beweisen das sie meinem Sohn das ok gegeben hat.


    Wenn Dein Sohn auch der Sohn Deiner oben genannten Frau ist, dann muss sie überhaupt nicht gegen ihren eigenen Sohn aussagen und ihn schon gar nicht belasten.


    Sie hat das gesetzliche Recht auf Zeugnisverweigerung.

  • Auf dem Roller hatte ich nur einmal eine Bekanntschaft mit (damals noch) Grün-weiss. War gerade beim Wehrdienst und wegen des üppigen Soldes als Wehrdienstleister hatte ich kein Auto mehr. Da ich nah genug an meinem Heimatort war (gerade mal über den Rhein) habe ich öfters daheim geschlafen und bin dann morgens zum Dienst gerollert. Es gab zwei Wege: 1. Schnell über eine Eisenbahnbrücke, die aber nur für Fußgänger war (wo morgens um 6 aber selten mal einer war). Oder durch die Stadt, was länger dauerte.
    Was macht man, wenn die Zeit knapp ist? Kurze Wege fahren... an dem Morgen standen aber plötzlich zwei Zivile vor der Brücke und nach einer Kontrolle musste ich die Mühle halt rüberschieben (Weil Brücke umfahren zu lange gedauert hätte). Ich kam kurz vor knapp noch an. Im Nachhinein hatte ich Glück, dass die Zivilen nicht die Geschwindigkeit geprüft haben, da sie rund 70 lief und ich nicht daran gedacht hatte, dass sie ja nicht unbedingt ab Werk so schnell ist. (ich hatte da nichts verändert)


    Im gleichen Zeitraum bin ich mal aufm Roller nach Hause gegurkt. Da fuhr ein kleiner Konvoi Humvees mit sichtlich amüsierter Besatzung an mir vorbei (Hatte Flecktarn an). Im Stadtverkehr konnte ich noch mithalten, aber als es frei wurde latschten sie aufs Gas und waren weg.

  • Hi,


    mal eine sehr positive Geschichte zur Polizei. Bin vor einigen Jahren auf der Autobahn Richtung Stadt liegen geblieben. Kollege war mit identischem Roller dabei. SR 125. Musste zwangsweise zur nächsten Ausfahrt schieben und da drehte auch schon ein älterer Polizei Bus ein. Wollte natürlich zu uns/mir. Auch das noch, dachte ich. Der freundliche Herr wollte aber erstmal wissen ob alles in Ordnung sei. Soweit so gut. Als es dann um´s nach Hause kommen ging bot er an meinen Roller in den Bus (Mannschaftstransporter) zu heben. Passte leider nicht ganz. Anstatt uns dann stehen zu lassen holte er sein Seil aus dem Kofferraum und schlug meinem Kollegen vor mich doch bitte abzuschleppen. Er würde dann den Weg absichern. Mit tuckernden 30km/h wurde ich dann ~10km nach Hause gezogen und jede Kreuzung wurde brav mit Blaulicht abgesichert. Wirklich ein Top Beamter. Hatte damals noch 1-2 Bilder von der Aktion. Sind aber leider durch Datenverlust abhanden gekommen.


    Viele Grüße

  • Hier mal ne positive Sache.


    Bin die Tage mit dem Roller mit gemütlichen 55 Sachen die Straße lang. Hinter mir drängelte ein dicker BMW und der zieht in ner Engstelle viel zu knapp und mit hohem Tempo an mir vorbei. Schätze mal 70 hatte der drauf.
    Und keine 200m weiter gabs dafür die Kelle und sie haben ihn rausgezogen. Der Laser stand auf der anderen Straßenseite und hatte ne kerzengerade Sicht auf den Typen.


    Der mag Rollerfahrer jetzt bestimmt noch weniger! :ablacher:

  • Meine einzige Kontrolle, die ich mit einem Zweirad erlebte, ist bereits ein wenig her (1975/1976)...
    Mein Kumpel und ich fuhren mit unseren Mofa's durch die Schweiz. In Schaffhausen, am Ende einer Brücke, wurden wir beide heraus gewunken und sie stellten beide Mofa's nacheinander auf einen Rollenprüfstand :oh: Das kannten wir damals überhaupt noch nicht... Beide Mofa's liefen auf dem Prüfstand >60km/h und die Polizisten wollten bereits ihr Büchlein zücken als sie fest stellten dass wir aus Deutschland kamen. Darauf hin winkten sie uns raus um weiter zu fahren. :devil:
    Da wir Deutsche waren interessierte es nicht dass unsere Fahrzeuge >60km/h liefen statt der (in Deutschland) erlaubten 25km/h... zu der Zeit durften die Schweizer Mofa's 35km/h laufen...
    Wir waren, ehrlich gesagt, super erleichtert daß es so glimpflich ablief :)

    Schnell, immer und überall





    schnell müde, immer hungrig und überall im Weg

  • Meine letzten beiden Polizeibegegnungen über 4 Jahre endeten immer mit einer Alkoholkontrolle.
    Genau genommen begannen sie auch damit, denn die Sfera wurde gar nicht erst beachtet.


    Als wenn alle älteren (gutaussehenden :) ) Herren nur 50er fahren, wenn sie was getrunken haben...

  • Mal zwei nette Begebenheiten (ich habe durchaus auch weniger freundliche Polizisten kennengelernt):


    -----------------------------------------------------------------------------


    Vor mir eine große BMW (R-Reihe) an der Ampel. Stelle mich mit der Vespa ('ne große, keine Sfera) rechts dahinter. Als es grün wird, fährt der sehr zögerlich los, ich nicht ganz so zögerlich, so dass ich fast neben ihm bin. Er fährt sehr gemächlich weiter. Die innerstädtische Straße schlängelt sich in größeren, breiten Kurven an Einmündungen vorbei. Wir fahren nur etwas versetzt hintereinander, ich halte mich aber in gut ausreichendem Seitenabstand, da kommt es dazu, dass ich in einer Kurve mit mäßig mehr Geschwindigkeit rechts außen an ihm vorbeifahre (eher durch die wechselnden Innen-Außen-Kurven als durch mehr Geschwindigkeit), aber naja ...


    An der nächsten Ampel stellt er sich neben mich. Jetzt sehe ich, dass er unter der zivilen Motorradjacke eine Polizeiuniform trägt. Öffnet das Visier.

    Er: "Rechts überholen? Das macht man aber gar nicht."

    Ich: "Na, aber das ist ja ein italienischer Roller. Mit dem muss man ja auch italienisch fahren."
    Er: Lacht laut!


    -----------------------------------------------------------------------------


    Mit derselben Vespa werde ich hinter einer Kurve in einer Polizeikontrolle herausgewinkt: Das Signal mit der Kelle kam fast zu knapp, um noch anhalten zu können. Ich bremse und halte vor den Füßen des Schupo an. Alles geht in wenigen Sekunden:


    Polizist (direkt vor mir, deutet auf meine Vespa): "Fehlt da nicht was?"

    Ich: "Was soll denn da fehlen?"
    Polizist (ernst): "Da fehlt was, schauen Sie mal hin!"

    Ich: "Ich verstehe immer noch nicht, was Sie meinen. Was soll denn da fehlen?"

    Polizist mit dem Finger deutend: "Na die Rückspiegel!" (Der meinte die üblichen riesengroßen Chromspiegel rechts und links)

    Ich: "Das glaub' ich doch jetzt nicht! Das haben Sie so schnell gesehen, als ich hier anfuhr?"

    Polizist (stolz): "Ja klar."

    Ich: "Aber ich kann doch an so eine schöne Vespa nichts so abscheuliche Schminkspiegel dranmachen?"

    Polizist (nicht mehr ganz soooo ernst): "Doch!"

    Ich: "Ich hab sowieso einen Seitenspiegel für das Beinschild bestellt. Stimmt wirklich. Kommt heute oder morgen. Okay?"

    Polizist schmunzelnd: "Na also gut."