Sfera 80 Kompression bestimmende Bauteile?

There are 20 replies in this Thread which was already clicked 731 times. The last Post () by Andre'.

  • Hallo,


    vor drei jahren hab ich mir ja ne 80er mit Getriebeschaden gekauft.

    Laufleistung 18tkm, hatte nach der Instandsetzung mit Blick auf Kolben und Zylinder (1A optischer Zustand wie neu) einen richtig guten Durchzug und ist super gut gestartet.


    Bin sie seitdem nur 400km gefahren. Eigentlich eine echte Schande.

    Vor ein paar Wochen dann beim Start plötzlich min 30 - 40 sek orgeln bis sie dann widerwillig startet und Durchzug nur noch sehr mäßig für ne 80er. Endgeschwindigkeit ging aber noch so.


    Hab nun nach der 2. Getriebereparatur vor ein paar Tagen die Kompression gemessen. Nur noch 7bar kalt und 6 bar warm :wow: .


    Was nun, warten bis man mal nen teures Zylinderkit bekommt oder erst mal reinschauen und dann erst mal die Kolbenringe erneuern?


    Alternative wäre den Motor erstmal beiseite legen / auf günstige Teile warten und nen überholten normalen 50er Ersatzmotor mit 70ccm und dem 80er Getriebe in den 50er Rahmen einsetzen.

    Dann müsste ich aber auch das frisch reparierte Getriebe aus dem 80er Motor wieder ausbauen, denn 80er Getriebe sind zur Zeit nicht mehr in der Bucht oder sonstwo zu finden.


    ... was mach ich nur? :gruebel:


    VG

    Markus

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • dh5yaz

    Changed the title of the thread from “Sfera NSL 80 mit geringer Kompression, wat nu?” to “Sfera Kompression bestimmende Bauteile?”.
  • Wie schaut es eigentlich aus mit den kompressions-bestimmenden Bauteilen an einem Sfera Motor?

    Wovon ist die Kompression noch abhängig, welche Rolle spielen da noch die Wellendichtungen / Membran


    Bin gerade auf der Suche nach einem Kolben + Ringe für eine Sfera 80.


    Was man da so angeboten bekommt?

    Kolben mit 48,0 mm und auch Kolben mit 48,8 mm Durchmesser ohne Kolbenringe für 34 Euro :oh:

    Kolben für 40 Euro + 34 Euro Versand aus Italien ... sehr merkwürdig das Ganze :gruebel:

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • Nehmen wir mal die Kolbenbewegung:

    a) Kolben bewegt sich von UT nach OT.

    Im Kurbelgehäuse soll ein Unterdruck entstehen. Sind die Wellendichtringe, und/oder Zylinderfußdichtung und/oder Kolbenringe kaputt, entsteht nicht genug Unterdruck. Somit kann der, nach OT-strebende Kolben, nicht genug Kraftstoff-Öl-Luftgemisch durch den Membranblock ansaugen, erst Recht nicht, wenn Falschluft vom Membranblock und/oder Ansaugstutzen im Spiel ist.

    b) Kolben bewegt sich von OT nach UT.

    Im Kurbelgehäuse soll ein Überdruck entstehen. Sind die Wellendichtringe, und/oder Zylinderfußdichtung und/oder Membranblock, und/oder Kolbenringe kaputt, entsteht nicht genug Überdruck. Somit kann der, nach UT-strebende Kolben, nicht genug Kraftstoff-Öl-Luftgemisch durch die Überströmkanäle zum Vergrennungsraum pumpen. Auch nicht, wenn der Membranblock an der Dichtfläche undicht ist.

    c) Kolben bewegt sich wieder von UT nach OT.

    Sind die Kolbenringe und/oder Zylinderkopddichtung kaputt, entsteht nicht genug Kompression, daß Gemisch zündet schlecht/garnicht.

    Das Gemisch entweicht teilweise Richtung Kurbelgehäuse und/oder Außenwelt.


    Alles unklar?


    Fazit: Es kann auf nichts verzichtet werden. Ansaugstutzen dicht, Membranblock dicht und funktionsfähig, Wellendichtringe, Zylinderfußdichtung, Kolbenringe, Zylinderkopfdichtung.

  • Vielen Dank Adix für die Hinweise zum Kolben,


    da gibt es ja tatsächlich unterschiedliche Größen :oh:

    Diese Übergrößen kenne ich bisher eigentlich nur von großen 4T Eintöpfen.


    Als ich die 80er Sfera gekauft hatte, hatte der Roller nen Getriebe-Lagerschaden und der Rahmen sah aus, als hätte die mal Jahrelang irgendwo im Ufer-Schlamm eines Flusses gelegen. Quasi ein Off-Road-Roller :lach: mit jeder Menge gratis Schlamm im Rahmen und Lima.

    Der Motor kam also raus aus dem Rahmen und in eine 50er rein. Membran, Ansaugstutzen und die Dichtringe sahen alle neuwertig aus.


    Im Vergleich zu der Laufleistung von 18tkm sahen Zylinder und Kolben bis auf Undichtigkeit am Zylinder relativ gut aus :gruebel:

    Der Motor war damals (vor 2 Jahren) super startwillig und leistungsfreudig.

    Bin bis jetzt auch kaum 400 km damit gefahren.

    Deswegen bin ich etwas verunsichert was mit dem Motor nun los ist. Träge Bechleunigung und ne Minute orgeln um den Motor zum Zünden zu bekommen. Kompression nur noch 6,5.


    Den Zylinder habe ich aktuell noch nicht runter, ich weiss also nicht was da nun fürn Kolben/Zylinder eingebaut, geschweige woran man an dem Kolben erkennen kann welche Größe nun eingebaut ist.

    Weiß jemand woran man das erkennen kann? Sind die ähnlich wie bei den großen Motoren am Kolbenkopf gestempelt?


    Ein genaues Ausmessen ist ja mit den normalen Feld-Wald-Wiesen Schieblehren kaum möglich, oder?


    Im Anhang ein paar alte Fotos vom Ausbau des Motors.


    VG

    Markus

  • Update 29.11.2022


    hab nun mal alles zerlegt weil mir das Kompressionsmessgerät nur 6,5 anzeigte und die Karre extrem schlecht startete.


    Sieht eigentlich alles ganz annehmbar aus, ein bischen verrusst, die Karre ist in letzter Zeit nie richtig heiß gefahren worden.

    Kolben misst 46,45 mm

    Zylinder hat 46,50 mm


    Was mir aber sehr merkwürdig vorkam war der Umstand, das direkt bei der Demontage sehr viel Öl am Kolben und Zylinder anhaftete und zu Tropfen zusammen lief?

    Wie geht das?

    Der Roller stand eine Woche lang rum bevor ich da dran ging.


    Hab den Vergaser abgenommen um in den nächsten Tagen mal zu schauen ob das Ölventil noch dicht ist.

    Der Ansausgstutzen war jedenfalls unauffällig.

    Im Kurbelgehäuse steht auch kein Öl.


    Aber was mach ich nun mit dem Kolben?

    Nen größeren bestellen mit 46,47 mm?


    Anbei Fotos von dem Ganzen heute.


    VG

    Markus

  • Guten Abend Markus,

    im großen ganzen sieht der Kolben noch gut aus im ersten hinblick, die Ölablagerung am Kolben weißt sicherlich darauf hin, das wie auch Dein Kolbenmass weniger ist wie das vom Zylinder!

    Das weißt darauf hin das Du nur 6,5 Bar hast, wenn das ganze nicht mehr im Zylinder mit Kolben und Kolbenringe gut Verarbeitet wird dann brauchst Du zumindest einen neuen Kolben.

    Ich könnte Dir einen fast neuen Kolben für die NSL 50ccm geben, der Kolben lief noch keine 1000km, er ist sogar noch in seiner Orginalen Verpackung drinnen. Wenn Du daran Intresse hast dann mache ich Dir dann jetzt noch Fotos vom Kolben??

    Der Zylinder von Dir weißt aber auch schon Riefen auf zimlich in der mitte!

  • dh5yaz

    Changed the title of the thread from “Sfera Kompression bestimmende Bauteile?” to “Sfera 80 Kompression bestimmende Bauteile?”.
  • Als aller erstes müsstest du den Zylinder mit einer Innenbügelmessschraube auf 1/100 tel mm ausmessen ,bevor du an einen Übermaßkolben denkst

    In den meisten Fällen helfen erst mal neue Kolbenringe,dann geht es wieder einige Tausend KM

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Als aller erstes müsstest du den Zylinder mit einer Innenbügelmessschraube auf 1/100 tel mm ausmessen ,bevor du an einen Übermaßkolben denkst

    In den meisten Fällen helfen erst mal neue Kolbenringe,dann geht es wieder einige Tausend KM

    Ich telefoniere gerade ob jemand aus meinem Bekanntenkreis ein genaueres Messgerät zur Bestimmung des Innendurchmessers des Zylinders hat. Rein optisch sieht der jedenfalls nicht unbedingt nach 18tkm aus, auch von aussen nicht.


    Über Nacht ist auch kein Öl aus dem Vergaser gelaufen. Ölventil ist also dicht.


    Trotzdem wundert mich diese ganze Menge an Öl die ich am Kolben usw vorgefunden hab. Das ist mir so noch nicht bei einem Motor vorgekommen. Gut geschmiert ist die Karre jedenfalls.

  • Wow!

    Gerade nach Kolbenringe geschaut:


    Da bietet einer einen Ring für 30 Euro an!


    Ein Kolben mit Ringe kostet 50 Euro.

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • Also es gibt nirgendwo günstige Kolbenringe für eine 80er unter 27 Euro.


    Wenn also sonst niemand eine Idee hat, dann werde ich wohl doch nen Kolben für 50 Euro incl. KOlbenringe usw. aus Italien bestellen.

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • Ich zahle 4,50€ für einen Kolbenring bei meinem Piaggio Händler

    Ja ja ja,für NSL80 also 75ccm

    46x1,5

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Ich zahle 4,50€ für einen Kolbenring bei meinem Piaggio Händler

    Ja ja ja,für NSL80 also 75ccm

    46x1,5

    Okay, dann schick ich dir 15 Euro und Du schickst mir 2 Kolbenringe zurück?

    Wäre das so okay für dich?

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick: