Skr springt am Morgen schlecht an. Danach ohne Probleme!

There are 133 replies in this Thread which was already clicked 1,929 times. The last Post () by yam.groggy.

  • Hallo zusammen.

    Bei meiner skr fällt mir folgendes auf.

    Vielleicht kennt ja jemand dieses Problem.

    Der "Erststart" am Morgen (also Motor kalt, stand max. 12 h) springt sie nur schwer an.

    Per e starter gar nicht. Anlasser dreht, aber kein Start.

    Ich muß erstmals 5x kicken und dann springt sie per kick an.

    Danach springt sie sofort per e starter an! Habe e choke, neue ZK, mikuni vm20, neue Batterie, Vergaser sauber, BH ok.

    Ist das normal bei der skr? Was könnte ich noch machen, damit sie gleich per e starter startest?

    Mir kommt es so vor, als ob ich erst sprit per kick in den Vergaser kicken muß. Einmal angesprungen, keinerlei Probleme danach.

    Kein leck! Alles trocken.

    Meine sfera 80 nsl, springt immer sofort an. Sogar mit geschlossenen man. Choke...

    Danke

    Danke

  • Der E-Starter drehr den Motor langsamer als der Kickstarter.

    Iss so, läßt sich nicht ändern.

    Wenn jetzt die Kompression am unteren Level hängt, sind das meistens die Folgen.

    Ergo, Kompression messen.

    Dann sehen wir weiter.

  • Der E-Starter drehr den Motor langsamer als der Kickstarter.

    Iss so, läßt sich nicht ändern.

    Wenn jetzt die Kompression am unteren Level hängt, sind das meistens die Folgen.

    Ergo, Kompression messen.

    Dann sehen wir weiter.

    An zu schwacher Batterie kanns nicht liegen? Warum springt der Motor dann mit e starter sofort an, wenn Motor schon mal gestartet wurde?

    Morgens 4,5x kicken, dann springt sie an. Zündung aus. Und gleich mit e starter starten. Springt sofort an! Weil zylinder bereits kompression vom erststart hat?

  • Für den erst-Start habe ich noch nie den e-starter benutzt, besonderst wenn es kälter wird.

    Deine 80er NSL hat sichelich auch einen DellOrto Vergaser drauf, da ich mit Mikuni keine Erfahrung habe sage ich deshalb auch nichts, vieleicht soltest Du mal zum Testen ein Manueller choke verwenden um zu sehen ob es besser wird!

  • Für den erst-Start habe ich noch nie den e-starter benutzt, besonderst wenn es kälter wird.

    Deine 80er NSL hat sichelich auch einen DellOrto Vergaser drauf, da ich mit Mikuni keine Erfahrung habe sage ich deshalb auch nichts, vieleicht soltest Du mal zum Testen ein Manueller choke verwenden um zu sehen ob es besser wird!

    Man. Choke gibt's für den mikuni vm20 nicht. Nur ein umrüstset für fernbetätigung. Einen einfachen Klapp aufsteckchoke macht keiner.

  • Das die SKR (vor allem mit dem Mikuni Vergaser) nach geraumer Standzeit schon mal gerne rumzickt ist nix Neues.

    Meist liegt es an einem undichten Schwimmernadelventil oder defekten BH :titten2: ,oder gar beides zusammen .

    Test bei transparentem Kraftstoffschlauch:

    Den Bock abends abstellen ,Seitenverkleidung ab,Füllstand im Kraftstoffschlauch mit Eddingstift markieren.

    Am nächsten Morgen kontrollieren .

    Ist der Kraftstoffschlauch leer oder der Füllstand im Schlauch gravierend gefallen ,so ist das ein Indiz für ein undichtes Schwimmernadelventil.

    Der Benzinhahn wäre in diesem Fall als defektes Bauteil auszuschließen.

    Ist der Kraftstoffschlauch aber komplett mit Benzin gefüllt ,dürfte der Defekt am BH :titten2:

    liegen.

    Dieser ist dann meist undicht und der dauernde Druck auf das Schwimmernadelventil lässt dieses dann undicht werden .Der Druck vom Tank ist einfach höher als der in der Schwimmerkammer .Der Schwimmer kann dem nicht entgegenwirken .

    Natürlich könnte auch ein klemmender Schwimmer das Problem sein,dann hätte man aber auch im Fahrbetrieb erhebliche Probleme .


    Test des Benzinhahn :

    Kraftstoff-Schlauch am BH abziehen und über Nacht in ein Auffangbehälter legen

    Steht am anderen Morgen der Kraftstoff im Behälter so ist der BH defekt (schließt nicht mehr)


    Problememit dem E-Starter können auch durch eine zu schwache Batterie oder schlechte Masseverbindung sowie verschmutzte Lagerbuchsen vom Anlasserfreilauf herrühren ,oder vom Anlasser selbst (Verschleiß)



    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Meine SKR ist morgens auch eher die Diva.

    1 Sekunde E-Starter, 3-4 Sekunden warten und noch mal starten => läuft.

    Muss wohl erst Sprit nachlaufen...

  • Schönen Sonntag.

    Diesen Tipp habe ich auch bei meinem Problem erhalten.

    Was haltet Ihr davon?

    Da ich mich bisher nur mit dellorto Vergaser beschäftigt habe, tue ich mir mit dem mikuni vm20 noch schwer.. Welche Feder meint der?

    Wo sitzt diese?

    Und die Feder eher bisserl kürzen oder längen (etwas zusammen drucken oder etwas auseinander ziehen)?


    Hatte ich auch. Schwimmerstand am Vergaser war zu tief eingestellt, das die Chokekammer nicht mehr gefüllt wurde.

    Feder des Ventil minimal nachbiegen, fertig.

  • So, liebe Freunde.

    Problem gelöst.

    War nur die Batterie!

    13,06V haben einfach nicht gereicht, diese zu starten...

    Mit neuer 8Ah gel springt die skr sogar am nächsten Morgen beim 1x mal an.

    Per kick 3-4x, beim e mit neuer Batterie beim 1x mal.

    Dankeschön

  • Also skr springt nun wieder ganz normal an. Dank neuer Batterie!


    Zur Sfera 80 :

    Habe schlachtroller bekommen.

    . Kupplungsglocke geht nicht ab...

    Trotz kriechöl, zuvor mit Wärme probiert, zuvor mit gummihammer vorsichtig...

    Nix. Sitzt bombenfest.

    So ein scheiß...

    1 lange Imbus Auspuffschraube geht auch nicht auf.

  • Dreiarm Abzieher für die Glocke besorgen.

    Schraube einer WD40-Kur unterziehen. Ich bevorzuge dann allerdings Caramba Schock-Rostlöser. Wenn du Pech hast, wurde sie schief reingedreht.

    Dann Kopf abreissen und den Rest nach hinten ausschlagen.

  • Dreiarm Abzieher für die Glocke besorgen.

    Schraube einer WD40-Kur unterziehen. Ich bevorzuge dann allerdings Caramba Schock-Rostlöser. Wenn du Pech hast, wurde sie schief reingedreht.

    Dann Kopf abreissen und den Rest nach hinten ausschlagen.

    So einen dreiarmabzieher hat leider keiner im freundeskreis. Kaufen möchte ich keinen.

    Muß nun hoffen, dass das kriechöl was bringt. Kälte habe ich nicht. Wärme schon. Belege dürfen halt nicht anschmoren...Ich ich zähle auf den gummi Hammer...

  • Da der Abzieher über die Glocke greifen muß, braucht er mindestens 200mm Spannweite. Natürlich kannst du es auch mit einem Montiereisen versuchen.

    Ich denke nämlich, da ist Sicherungsmittel zwischen Glocke und Welle gelaufen.