Defekt Isolierung Lima *kaugummiisolierung*

  • Hallo zusammen,


    Meine zip hat sich auf dem Weg in die Arbeit verabschiedet.

    Erst machte er beim beschleunigen ganz leichte, kaum zu hörende fehlzündungen. Beim Gas wegnehmen, ging alles wie gewohnt. Beim aufdrehen dann wieder zugunterbrechung mit popp-popp-popp.

    An der nächsten Ampel ging er dann aus und auch nicht wieder an.


    Kiste heimgeschoben. Nach Funken geprüft: kein Funke. Nochmal geprüft... Funke.


    Neue ori cdi eingebaut, lief. Dann alte wieder eingebaut, lief.

    Wollte Helm aufsetzen und testen, ging aus und ließ sich nicht mehr starten.


    Wahrscheinlich hatte sich der Kurzschluss befreit und kam durch Strom und Vibrationen wieder.


    Simmerringe gecheckt, limaseite undicht. Ausgetauscht, ging aber noch immer nicht.


    Alle Kabel und Verbindungen gecheckt, und siehe da:


    Beim blauen Kabel war die isolierung blank und noch bei einem anderen.

    Das gelbe Kabel habe ich dann mit ganz leichtem Druck mit dem Fingernagel abgezogen.


    Fazit: Lichtmaschine Schrott.


    Hatte noch ne neue 2extreme rumliegen, eingebaut, sprang wieder beim ersten Kick an.

    Läuft damit aber nicht ganz so sauber wie mit dem original.


    Vorher super vom Stand bis endgeschwindigkeit 70 durchgezogen, jetzt stockt er bei 60kmh rum und braucht schon etwas gutes zureden damit die vario die letzten 10kmh verschaltet.


    Werde ne Originale besorgen und vergleichen.

  • Hi,

    das sieht ja echt übel aus. Ich habe so etwas noch nie an einem Mopet gesehen.

    Sieht aus als wenn die Isolierung ausgehärtet ist und dann an Knickstellen einreist/bricht.


    Das was ich da sehe kenne ich von hochflexiblen Gummischlauchleitungen (z.B. Bügeleisen), die mit irgendwelchen Lösemitteln kontakt hatten. Dann werden die auch so bröselig.


    Da bei mir Nachhaltigkeit und damit eine Reparartur vor Neukaufen geht, würde ich den Schlauch um die Adern so weit abpellen wie nötig und die Leitungen verlängern. Spart die Arbeit des LIMA-ausbauens

    Also Nachschauen ob da die Isolierung der Leitungen noch okay ist und die Leitungen soweit abschneiden und verlängern.

    Also anlöten und Schrumpfschlauch drüber.

    Das heisst auch leider etwas Fummelarbeit die nicht jedem liegt.

    Passende Leitungen gibt es im Baumarkt. H05VV-F 4 x 0,75 mm2 reichen


    Die Stiftkontakte mussen aus dem Stecker gezogen werden.

    An diesen Stiften sind die Kabel gequetscht.


    Ich muss mal ein paar detailierter Fotos machen.

    Die Adern und die gequetsche Isolierung entfernen, die Adern abschneiden so weit es geht.

    Dann verzinnen mit dem Lötkolben und die Adern wieder anlöten, vorher unbedingt die Belegung merken, da die Farben nun natürlich andere sind, wenn man H05VV-F verwendet.


    ...und ja, ich hab das schon gemacht.

    Kannst mir ja wenn Du dir nen neue Lima kaufst die Alte zuschicken.


    Hab gerade nachgeschaut. Ich hab doch ein paar Fotos gemacht. Allerdings von kaputter Isolierung an Cockpitsteckern.


    Die Pins /Steckerhülsen sind in den Steckern mit einem kleinen Stift arretiert, diesen muss man vorher eindrücken und nach dem Löten und vor dem Einstecken wieder aufbiegen, damit der Stift im Steckerbleibt.

    Ich mach das mal besser mit den Fotos, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.


    Im Elektrik Sammelthread ist das besser zu erkennen im Thema Blinkpiep.


    Viel Erfolg

    Markus

  • Also ich würde auch austauschen empfehlen. Hatte bei meiner RST damals auch Kabel repariert, hat aber nichts gebracht weil die Kabel danach an einer anderen stelle einen kurzschluss hatten. Wenn du bereit bist alle 4 kabel in der gesamten länge zu erneuern, kannst du es auch so probieren.

  • Das mit dem „Kabel reparieren“ macht meiner Meinung nach nur dann Sinn wenn der Rest der Kabelisolierung noch einwandfrei i.O. ist

    Trotzdem bin ich der Meinung das die Lima selbst nicht viel besser aussehen wird ,wenn sogar schon die Kabelisolierung am weggammeln ist

    Da sollte man zumindest die Lima mal genauer in Augenschein nehmen und auch vorher durchmessen ,bevor man sich die Arbeit macht und das komplette Kabel erneuert.

    Ansonsten könnte es in eine Art Arbeitsbeschaffungstherapie ausarten


    Neue Lima einbauen ist schneller erledigt ,kostet aber auch mehr

    Muss jeder für sich selbst abwägen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Die Sache hat allerdings einen kleinen Haken ...

    Hier hat mal jemand ,auf meine Empfehlung ,diese Lima gekauft

    Als sie ankam hat derjenige festgestellt das die Kabel am Stecker vertauscht waren .

    (So war die erste Einschätzung)

    Also da wo gelb sein sollte,lag das blaue Kabel am Stecker an (und umgekehrt)

    Ich hatte ihm geraten die Lima vor Einbau erstmal durchzumessen

    Da hat sich dann herausgestellt das die Kabel nur farblich vertauscht waren

    Die Anschlüsse selbst waren richtig gepolt und die Lima funktionierte auch einwandfrei

    Also quasi ,kleiner Schönheitsfehler der Produktion


    Wollte dies nur kurz erwähnen ,falls diese Lima gekauft wird und gleiches Phänomen aufweisen sollte

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Finger weg von dem ebay-Händler aus Italien!


    Bei dem haben Goschni und ich originale LiMas gekauft - Goschni kaufte 2 LiMa und bekam eine 1 LiMa und musste letztlich ebay einschalten, um den Fall zu regeln.

    Bei mir kam die LiMa in einer ungeschützten Plastiktüte an, in der die LiMa schwere Beschädigungen am Stator hatte - Totalschaden. Auch ich musste ebay einschalten, um mein Geld zurück zu bekommen!


    Wenn man keine originale LiMa von einem seriösen Händler bekommen kann, so kann man zu einer LiMa von RMS greifen - so eine läuft seit über 1 Jahr in meiner grünen RST 50 tadellos.

    Euro-Norm? :zunge: Der Duft der freien Fahrt kann nur aus einem kat-freien Zweitakter kommen! :thumbup:

  • Heute kam die Lima von dem Händler aus Italien an. Ich hatte beim kauf noch eine Anmerkung dazugeschrieben, dass er bitte die Lima zusätzlich mit mehr Luftpolsterfolie packen soll. Alternativ könnte man auch schreiben, dass er sie in Karton zusätzlich einschlagen möchte. Habe ihn mit google Übersetzung in italienisch es dazu geschrieben. Und was soll ich sagen, er hat es gemacht. Zwar wieder in der heiss geliebten GLS Plastiktüte, aber zu der Original Luftpolsterfolie nochmal Mehrlagig in Luftpolsterfolie. War also alles tipietopie.

  • Ich hatte ja auch schon mal kurz angedacht den Schutzschlauch der Zuleitungen zur Lima etws länger zurück zuschneiden, da ich von der Möglichkeit ausging, dass sich die Isolierung der Adern nur im Steckerbereich wie ein Kaugummi verhält und auflöst, um dann die Leitungen zu verlängern/auszutauschen.


    Leider ist das nicht möglich, da sich die Isolierung der Leitungen auf der gesamten Länge, von den Lötstellen an den Spulen/Pickup in der Lima bis zu den Steckverbindungen CDI und zum Spannungsregler auflösen.


    Mir ist so etwas wie in diesem Fall in meinem ganzen Elektrikerleben noch nie untergekommen.

    Wohl schon mal ne bröselige Isolierung, aber so etwas .... :wow: :aumann:


    Hier hat der Herrsteller der Lima damals echt billigen Letungs-Schrott eingekauft und es ist in Zukunft zu erwarten, das demnächst reihenweise Sferas mit diesem Fehler ausfallen werden.


    Hier müssten ja echt alle sieben Leitungen komplett erneuert werden, obwohl die Spulen selbst und der Pickup noch in Ordnung sind.


    Ich habe so etwas gestern zum ersten Mal an einer Lima bei Piaggio94 gesehen.


    Für den Laien lohnt sich eine Reparatur nicht, da hilft echt nur noch neu kaufen.

    Demnächst werde ich mich trotzdem mal an das Auswechseln der Leitungen dran machen, auch wenn es unwirtschaftlich ist.

    Bei mir geht ja Reparieren vor Wegwerfen :nick:

  • ..... pssscht .... :baby: .... ".. sozialistisches Einheitskabel" ....


    .... so etwas darf man doch heute gar nicht mehr sagen in D , sonst biste schnell der Besser-Wessi und kriegst möglicherweise in einer dunklen Ecke eins über die Rübe gezogen.

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick: