Reinigung des Motorgehäuse bei Kubelwellenwechsel usw.

  • Hallo,


    wie/womit reinigt ihr die Motorgehäuse z.B. vor dem Kurbelwellenwechsel?


    Die Gehäuse sind ja oft mit einer dicken Schicht aus Öl und Dreck verschmutzt.

    Bisher mache ich das mit Drahtbürstenaufsätzen für die Bohrmaschine. Nachteil dabei ist, das man damit das Gehäuse z.T. sehr stark verkratzt.


    Lackieren nach der Reinigung?


    Was benutzt ihr um die Kühlrippen am Zylinder/Kopf zu reinigen?


    VG und Glück Auf

    Markus

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • dh5yaz

    Changed the title of the thread from “Reinigung der Motorengehäuse bei Kubelwellenwechsel usw.” to “Reinigung des Motorgehäuse bei Kubelwellenwechsel usw.”.
  • Groben Schmutz entfernen mit einem Hartholzspachtel/Flachholz (z.B. Buche). Festen Schmutz sprühe ich gerne auch mit WD40 ein. Ich arbeite mit einer Kunststoffbürste (Küchenbedarf) und Messingbürste. An dem Gehäuse aussen auch mit einer Drahtbürste. An empfindliche Stelle gerne mit Messingbürste.

    Wenn der Schmotz mal runter ist, wird mit Bremsenreiniger nachgearbeitet. Alles wird in einer Kunststoffwanne aufgefangen und der Bremsenreiniger verdunstet dann. Mit Küchentücher brauch man erst gar nicht anfangen. Die fusseln zu sehr. Mit alten Stoffresten (Handtücher, T-Shirt's, Hemden) oder anderes (habe Wypall X80 Tücher) arbeite ich.

  • Am besten wäre natürlich entfetten und Sandstrahlen. Leider habe ich keinen Zugriff mehr auf diese Geräteschaften.


    Mit Dreck und Schmutz meine ist so etwas wie auf den Fotos unten zu sehen ist.

  • Mit Frau funktioniert das auch...... wenn sie hinterher, binnen einer Stunde, 'ne neue Spülmaschine kriegt, und weil das Dekor nicht passt, eine komplette Küchenausstattung.

    Vertrau' mir.

  • 5l Kanister Kaltreiniger besorgen (Bauhaus 16,99€)

    500ml in Sprühdose umfüllen

    Tankstelle mit SB Hochdruckreinigerkabine und Druckluft aufsuchen

    Motorteile einsprühen und ca. 15 Min. einwirken lassen

    Dann mit Hochdruck absprühen


    Kostenfaktor pro Motorwäsche liegt unter 5€


    Kann dann im optimalsten Fall hinterher so aussehen :

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Genauso werde ich das auch machen .... wenn der Vermieter nicht da ist.

    Hab mir schon einen Adapter gebaut damit ich den Hochdruckreiniger an das Warmwasser der Dusche anschließen kann.


    Leitung durchs Badezimmerfenster in den Hof und ab gehts.


    Spülmaschine funktioniert leider nicht, die hat zu wenig Dampf/Druck, das hab ich letztens schon mit Frau an angeschmutzten Kunststoffteilen ausprobiert.

    Also die Frau saß nicht mit in der Maschine ...., obwohl :gruebel: .... wäre das eine Option :gruebel: :lesen: :totlach:


    Das Problem ist, das viele Sferas von Ihren vorherigen Besitzern regelrecht mit 2-Taktöl überschüttet worden sind oder der Ölbehälter am Ablauf undicht wurde.

    Das Zeug mit Straßendreck und Staub bildet über Jahre ein zähe Schicht am Motor ähnlich wie Asphalt.


    Die kriegt man entweder nur mit ner Drahtbürste oder eben mit Variante von Andre in den Griff.

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

  • Lass dich nicht erwischen

    Für eine Motorwäsche muss ein Ölabscheider vorhanden sein

    Versickert die Brühe im Erdreich ,und dich 💩 jemand an ,dann kann das richtig teuer werden

    Lass es lieber bleiben und fahr mit dem Block zum Waschsaloon

    Zudem ist warmes Wasser bei Verwendung von Kaltreiniger nicht unbedingt von Nöten

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Lass dich nicht erwischen

    Für eine Motorwäsche muss ein Ölabscheider vorhanden sein

    Versickert die Brühe im Erdreich ,und dich 💩 jemand an ....

    Oh nein, das hab ich ja überhaupt nicht mehr auf dem Schirm gehabt.

    Danke für den Hinweis, dann muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.


    Andererseits, der Vermieter wäscht sein Auto ausschlieslich auf dem Hof und noch nie hat jemand mal etwas gesagt, aber das heisst ja nix.

    Ich wohn ja hier auf nem Pulverfass, da kann ich keinen weiteren zusätzlichen Ärger mehr gebrauchen.

    Wir haben hier ja noch die beiden osteuropäischen Hexen im Haus wohnen, die immer danach suchen meiner Frau und mir einen an die Karre zu pissen.


    Na dann muss ich wohl doch zur Tanke um die Ecke, nur das was die da an Hochdruckreinger anbieten ist gleichzusetzen mit nem Elfenpfurz. Ob die das dann schaffen diesen Dreck runter zu blasen ... :gruebel: ?


    Schade das ich nicht mehr arbeite, da hatte ich auf allen Kraftwerksstandorten immer Zugriff auf diese heißen Bio-Dusch-Badewannen zum Entfetten. Da waren Bakterien drin die Öl fressen.


    Was auch gut funktioniert, aber eine ähnliche Sauerei ist, wenn man solche Teile in Unmengen an WD40 einweichen lässt. An kleineren Stellen geht das auch, um diese bitumenähnlichen Anbackungen runter zu kriegen. Das setzt aber viel mechanisches Putzen, Reiben und wiederholtes Einweichen mit WD40 vorraus

    Wenn man da Pappe zum Aufsaugen unterlegt funktioniert das auch.


    So ein Mist aber auch, aber egal wie, solange ich hier wohne wird das immer ein Problem bleiben.

    Dann muss ein Plan B her, der da heißt, wegziehen raus aufs Land, weit weg von diesen Idioten hier.

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick:

    Edited once, last by dh5yaz ().

  • Denk' dran.... Idioten gibt's auch in der Pampa. Meist zugereiste Städter, die meinen, die Schlauheit mit Löffeln gefressen zu haben.

    Irgendwelche Öko-Fuzzies mit ihren, völlig verzogenen, Gören. Wenn ich das schon höre "ich kaufe nur noch beim Landwirt meines Vertrauens". Aber wehe der Hahn kräht morgens um Vier. Dann laufen sie auf kürzestem Weg zu Gericht..... und bekommen Recht.

    Es geht demnächst wieder los. Die Erntezeit läuft an. Je nach Wetterlage wird (auch an den Wochenenden) 24/7 gemäht. Aber die Stadt-Tussi's müßen unbedingt in dieser Zeit ihre Wäsche auf die Leine hängen, obwohl die Staubwolken quer durchs Dorf ziehen. Das gibt ja wieder einen Spaß.

  • Öko Pfuzzies sind genau mein Ding.

    Da könnte ich Romane drüber schreiben über Erlebnisse mit diesem geistigen Tieffliegerpack.


    "Atomkraft nein danke" aber demonstrieren gegen Windkraft und gegen zwingend notwendige Nord-Süd Hochspannungstrassen :irre:

    Je größer der Dachschaden, umso besser ist die Sicht auf die Sterne :nick: