GELÖST: Sfera nimmt kein Gas an und geht aus und nicht wieder an. HILFE!!

There are 73 replies in this Thread which was already clicked 6,477 times. The last Post () by sfera_tuerkis.

  • ACHTUNG : LAIE !!!!



    Guten Abend,

    ich hoffe Ihr könnt mir helfen:

    mein Mann ist eben mit seiner Sfera gefahren. Alles soweit normal die ersten paar KM (insgesamt waren es nicht mehr als 5-6). Nach einer kurzen Weile nahm die Sfera nicht mehr richtig Gas an. Mein Mann ist dann noch gerade eben bis zur Tanke gekommen, die Benzinleuchte ging an und er hatte dann mal geschaut wieviel Benzin noch drin war. Laut Anzeige war er noch ca. 1/3 gefüllt. Als mein Mann dann vollgetankt hat sprang der Roller nicht mehr an. E-Starter ist eh kaputt aber per Kick ging auch gar nichts mehr. Kein Geräusch, nix. Wir haben dann noch einiges an Motoröl nachgefüllt da da auch kaum mehr was drin war, aber trotz vollem Tank und genug Öl passierte nichts. Den Roller hat mein Mann nun heim geschoben. :nixweiss:

    Was noch zu erwähnen wäre: an der Tankstelle tropfte es unregelmässig unter der Verkleidung und es bildete sich eine kleine Lache. (siehe Foto)


    Ich weiss nicht inwieweit das eine mit dem anderen zu tun hat, aber vielleicht kann mir jemand sagen woran es wohl liege könnte bzw was zu machen ist.

    Bei mehreren Optionen / Möglichkeiten bitte von günstig und/oder einfachere zum teureren und/oder komplizierteren auflisten.

    VIelen Dank!!!!!

  • Wie klein oder groß war die Lache?


    Möglicherweise ist der Kraftstoffschlauch abgegangen oder undicht geworden. Es ist auch möglich, dass der Vergaser undicht wurde oder - bei einer kleinen Lache - dass ein Simmerring der Kurbelwelle defekt ist. Aber darüber kann man zunächst nur spekulieren.


    Versucht doch erst einmal den Bereich einzugrenzen, wo der Sprit herkommt. Es ist auch sehr einfach, die Verkleidung abzunehmen und nachzusehen.


    >>Bei mehreren Optionen / Möglichkeiten bitte von günstig und/oder einfachere zum teureren und/oder komplizierteren auflisten.<<

    So oder so wird es, wenn ihr das selbst macht (notfalls mit der Hilfestellung des Forums), sicherlich nicht teuer.

  • Stand der Roller genau dort, als die kleine Lache entstand?


    Das wäre nicht allzu logisch, weil der Benzinhahn auf der anderen Seite sitzt, weil es bei einem Riss im Benzinschlauch oder wenn der vom Anschluss abrutscht eher weiter vorne und eher mittig (vor dem Hinterrad) heruntertropfen würde - wobei das auch nie ganz auszuschließen ist. Wenn es aber aus dem großen Deckel (Variomatik-Deckel) heraustropft, könnte der Simmerring der Kurbelwelle heftig undicht geworden sein.


    Ihr müsstet das mal ein klein wenig auseinanderschrauben, angefangen mit der Heckabdeckung und Seitenverkleidung. ist sehr einfach und könnt ihr selbst.


    Ich habe gerade wenig Zeit, um weiterzuschreiben. Die anderen Foristen helfen aber mit Sicherheit.

  • Der Fleck ist an einer seltsamen Stelle.


    Ist es Benzin oder Öl?


    Wenn es die erste Fahrt in diesem Jahr ist und der Roller nicht in einer Garage parkt, ist Regenwasser auch nicht ausgeschlossen.


    Wenn es kein Benzin ist einfach Mal mit Starthilfespray versuchen.


    Mein Dornröschen zickt nach dem Winterschlaf ähnlich. :lach:

  • Tja, das kann ich dir nicht sagen.... aber da es einfach dunkel war und nicht farblich schimmerte wird es wohl Benzin sein.....

    Und nein, er war nicht im Winterschlaf und bis vor kurzem auch in der Garage.

  • Also, erstmal zur Lache. Dort, wo es gekleckert hat, sitzt unter der Verkleidung ein Schlauch. Das ist der Schlauch für die Tankbelüftung. Der Tank war einfach überfüllt, und Benzin kleckerte über die Tankbelüftung in die Umwelt. Also keine Panik.

    Das der Motor nicht mehr anspringt kann an einem deutlichen Wartungsstau liegen.

    Also Luftfilter, Zündkerze, Züdkerzenstecker, Zündkabel ..... da müssen wir etwas suchen.

  • Hallo EasyPeasy,

    Als erstes müßt Ihr euch mal die Zünkerze an sehen, ist sie sehr Nass dann neigt der Roller zum Absaufen und Sprinkt nicht mehr an! Hatte vor Weihnachten auch so ein Problem, bin aber nicht Durcheinander auf Suche! Hintere Verkleidung ab sowie Helmfach und Batterie ausbauen, wenn Ihr eine Nr. sicher geht dann fangt ihr an den Sprit rauslaufen lasewn in ein Kanister. Benzinschlauch und Unterdruckschlach abziehen und den Unterdruckbenzinhahn abschrauben um zusehen wie er aussieht gegebenfals erneuern. Kurz gefast ich mußte beim Roller komplett alles erneuern, Benzinhahn-Schläuche- Ansaugstutzen sowie Membranblock. Dann Vergaser alle Düsen gereinigt und als ich diesen durchgang erneuert habe mit neuer Zündkerze ist er schon beim ersten Kick angesprungen! Wenn Du das alles von oben bis runter nachgesehen hast wirst Du auch die Defekten Teile sehen wo ersetzt werden muß und dann sehen wir weiter!!!

  • Wenn es sich soweit eingrenzen lässt das der Roller unmittelbar nach dem überfahren des Huckels anfang zu spinnen, würde ich auf einen Schlauch tippen, der sich gelöst oder gar gebrochen ist.

    Wäre es der Benzinschlauch müsste das deutlich mehr laufen.

    Deshalb tippe ich hier auf den Unterdruckschlauch für den Benzinhahn das der entweder einen Riss bekommen hat, irgendwo abgesprungen, oder gar komplett gerissen ist. Das der mal nach einer Bodenwellle abspringt kann schon sein, da er nur aufgesteckt wird ohne zu befestigen...zumindest ab Werk.

    Keine Panik ihr beiden...so viel kann das nicht sein...und der Tip mit dem Starthilfespray würde ich auch einfach mal machen, einfach um Zündseitig Fehler auszuschließen.


    Manuel

  • Skipper33 :aumann:

    Da hab ich mich doch total verlesen...


    Ok...dann wollen wir nochmal ansetzen:

    Wie "ging garnichts mehr"?

    Läßt sich der Motor garnichtmehr drehen? -> Kolbenfresser

    Läßt sich der Motor drehen aber sonst passiert nix---> Zündfunke, Benzinzufuhr, Luftzufuhr, Vergaser prüfen.


    Manuel