Kurbelwelle ist teilweise angegriffen (Rillen) 80nsl

  • Hallo.

    Mir ist aufgefallen, dass meine kurbelwelle an den Rillen was nicht in Ordnung ist.

    Habe die vario samt Hülse angezogen.

    Und genau an der Fläche unter der Vario Hülse sind die Rillen nicht ganz glatt.

    Die Hülse dahinter zur Riemen, kann man schwer rausziehen.

    Klemmt teilweise in den Rillen.

    Woher kommen diese angegriffenen Rillen?

    Darüber läuft doch die vario Hülse, welche doch nur aufgeschoben ist.

    Die Riemenscheibe und lufterradstern samt Mutter geht rauf.

    Aber danach sind die Rillen nicht mehr sauber glatt.


    PS. Sieht man auf Foto nicht gut

    Lg

  • Sowas nennt der Fachmann auch : Rost.

    Also die Hülse mit einer passenden Zange "herunterbitten", die Verzahnung mit Drahtbürste und etwas Schleifpapier reinigen und dezent, ich betone de-zent, fetten.

  • Ok. Auf dem Foto sieht man leider nicht, dass einige Rillen jedoch nicht mehr "gerade" verlaufen.

    Muß da mal ein Video machen.

    Rost sieht man auf Foto. Aber an anderer Stelle sind die Rillen teilweise leicht weiilg und ausgefranst.

    Meine also nicht den Rost.

    Woher kann sowas kommen?

    Es läuft doch nur die variohűlse darüber.

  • Die Welle schaut mir, außer dem Rost, völlig normal aus.

    Ich mach morgen mal Video ringsum.

    Dann siehst, dass an einigen Stellen (hier nicht sichtbar (die Rillen angegriffen, verkanten ist.

    So, als würde man mit einer Feile quer leicht drüber feilen würde.

    Somit ging die hintere Hülse am ölpumpenriemen kaum runter.

    Habe vorher mit wd40 Welle gereinigt.

    Meine also keinen Rost.

    Wie kann ein Teil dieser Rillen also beschädigt sein?

  • Ich bin gerade dabei, einen Motor (nicht Sfera, sondern TPH) zu reparieren. Wie erwartet, ist eines der Kurbelwellenlager defekt. Parallel dazu habe ich noch einen zweiten baugleichen Motor zerlegt. Bei beiden Motoren sind die Verzahnungen der Kurbelwelle nicht mehr gut; bei dem einen ging die Vario nur sehr schwer von der Kurbelwelle herunter (mit Abzieher), bei dem anderen das Ritzel für den Ölpumpenantrieb.


    Ich weiß, was du meinst, Sandra. Das ist kein Rost, sondern die Verzahnung ist angegriffen, bei dem einen Motor ist nur wenig zu sehen, bei dem anderen Motor ist die Verzahnung erkennbar stumpf, als hätte sich etwas auf der Verzahnung gedreht. Es ist nicht am Ende der Kurbelwelle (wie hier: Kurbelwelle abgeschliffen - Tausch), sondern weiter zur Motorinnenseite, sieht aber ähnlich aus wie auf dem verlinkten Foto. Ich nehme an, dass es die Hülse der Variomatik ist, die sich auf der Verzahnung gedreht hat. Denn etwas anderes dreht sich dort nicht auf der Welle. Es hat mich erstaunt, weil ausgerechnet der Motor mit der schlechteren Verzahnung gar nicht viele km gelaufen hat.


    Wäre der Motor noch zu (wie deiner), würde ich schauen, dass ich alles wieder anbaue, notfalls mit etwas sanfter Gewalt. Da ich den Motor ohnehin zerlegt habe, werde ich wohl auch die Kurbelwelle ersetzen.

  • Genau skipper.

    Du hast mich verstanden.

    Es ist nicht vorne, wo die Riemenscheibe aufgesteckt wird, und nicht hinten am. Ölpumpenritzel, sondern unter der variomatikhülse.

    Ich bekomme Vario und Hülse und ölpumpenritzel schon runter. Nur nicht ohne Wiederstand halt.

    Habe es jetzt mit wd40 gereinigt und leicht eingefettet. Ganz wenig.

    Die variohűlse dreht sich doch lose ohne Verzahnung auf der Welle. Kann man etwas - ausser Welle tauschen - was machen, damit es nicht schlimmer wird?

    Vielleicht panzerklebeband über diese Stelle, wo die Hülse läuft?

    Lg

  • Die variohűlse dreht sich doch lose ohne Verzahnung auf der Welle. Kann man etwas - ausser Welle tauschen - was machen, damit es nicht schlimmer wird?

    Da kann man nichts machen, Klebeband schon gar nicht. Du kannst nur schauen, ob du die Verzahnung wieder etwas herstellen kannst - wenn es arg rundgelaufen ist, dürfte der Erfolg durchaus fraglich sein.


    Wenn du aber das Antriebsritzel für die Ölpumpe (und die Vario) jetzt wieder auf die Welle bekommst, musst du dir erst einmal keine Sorgen machen und kannst alles zusammenbauen. Denn dieses Antriebsritzel musst du für die normalen Wartungsarbeiten nicht heruntermachen; den Ölpumpenriemen ersetzt man, ohne das Ritzel von der Welle zu ziehen. Wenn die Verzahnung weiter abgerieben wird, dann wirst du die Welle ersetzen müssen; aber nur dann, wenn du den Simmerring auf dieser Seite des Motors tauschen müsstest oder ohnehin die Kurbelwelle bzw. ein Kurbelwellenlager eine Macke hat. Du kannst also durchaus noch viele, viele km fahren, ohne dass das jemals zu einem Problem wird.

  • @Profis.

    Es wäre ein Montagevideo über Wechsel Kurbelwelle samt Dichtungen echt wünschenswert.

    Dann schau dir dieses Video an:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hier noch Video-Anleitungen zum Wechseln des Simmerrings (korrekte Bezeichnung: Wellendichtring) der Kurbelwelle. Das darin erwähnte Kiesler-Eintreibwerkzeug wird hier im Forum näher beschrieben (RE: Kiesler Simmerring Einbauwerkzeug). Dieses Werkzeug haben aber die wenigsten. Die meisten benutzen eine passende Nuss und passen beim Eintreiben der Dichtringe auf, dass der Dichtring nicht zu weit drin ist (vor allem rechte Seite an der Lichtmaschine; linke Seite ist er bündig).


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Super skipper.

    Das mit dem simmerring traue ich mir zu.

    Kannst mir bitte sagen, welcher gut und passend für meine sfera 80 nsl aus bj 1994 ist?

    Habe schon zu oft falsche Teile bestellt oder angeboten bekommen.

    Das mit einer nuss sollte klappen.

    Lg

  • Ich hab jetzt keine Zeit, lange zu suchen. Aber hier ist ein Komplettsatz von Piaggio, der passen soll:

    https://www.sip-scootershop.co…gio_PI498337?q=Simmerring

    Ob die Kurbelwellensimmerringe bei der 50er und 80er die gleichen sind, kann ich nicht sagen. Die Kurbelwellen weichen voneinander ab (Hub), aber nicht unbedingt bei den Lagern und Dichtringen.


    Da es nicht so wenig Arbeit ist, die Simmerringe zu tauschen, sollte man an der Stelle nicht sparen.

  • Das Problem hatte ich früher auch schonmal, die Verzahnung leidet sehr stark wenn die Mutter auf der Vario sich leicht löst. Durch das Spiel scheuert sich die Verzahnung dann entsprechend aus. Die Verzahnung konnte ich mit Hilfe einer Feile wieder "glatt" feilen. Dann konnte ich alle Anbauteile wieder vernünftig raufschieben. Das ganze hat danach auch super gehalten. Da bei dir es auf dem Foto nicht so schlimm aus sieht, versuch es einfach. Schön Vorsichtig und mit viel Geduld die Kerben nach feilen.

  • >>... die Verzahnung leidet sehr stark wenn die Mutter auf der Vario sich leicht löst.<<

    Scheidet bei den von mir beschriebenen Kurbelwellenverzahnungen aus. Variomutter war ganz fest und der Riemen ganz sicher schon lange drauf. Scheint also auch so zu passieren.

  • Hi

    Hab nur Probleme mit online Shops...

    BTS braucht bereits über 1 Woche für meine Ersatzteile... Toll...


    Was anderes,

    Wie "lagert" Ihr eure sfera den Winter über, wenn nicht gefahren wird?

    . Batterie raus und in Keller und ab und zu nachladen ist klar.

    . Benzin raus?

    . Einfach Decke drüber und gut is?


    Meine steht in der Garage.


    Lg

  • Mit den Shops ist es wie im übrigen Leben: Nach meiner Erfahrung sind die guten Shops nicht unbedingt die schnellen, und die schnellen nicht unbedingt die guten (d. h. bei denen die Teile zuverlässig passen oder von besserer Qualität sind). DISA hat - jedenfalls bei mir - bisher immer schnell versandt, Teile haben immer gepasst; aber er bietet zum größten Teil keine höherwertigen oder originale Teile an.


    Überwintern: Zwei Roller von mir werden auch im Winter gefahren. Die anderen werden in größeren Abständen mal eine kleine Strecke gefahren, damit sie nicht einstauben und damit die Batterie ein klein wenig nachgeladen wird. Das hat immer genügt. Die Batterien (verwende nur noch Gelbatterien!) blieben immer heil. Benzin bleibt natürlich drin. Abgedeckt sind sie mit einer Motorrad-Plane, so, dass Luft zirkulieren kann. Wenn dein Roller in der Garage steht, würde ich nur ein Laken darüber tun, damit der Scooter nicht verstaubt.

  • Mit den Shops ist es wie im übrigen Leben: Nach meiner Erfahrung sind die guten Shops nicht unbedingt die schnellen, und die schnellen nicht unbedingt die guten (d. h. bei denen die Teile zuverlässig passen oder von besserer Qualität sind). DISA hat - jedenfalls bei mir - bisher immer schnell versandt, Teile haben immer gepasst; aber er bietet zum größten Teil keine höherwertigen oder originale Teile an.


    Überwintern: Zwei Roller von mir werden auch im Winter gefahren. Die anderen werden in größeren Abständen mal eine kleine Strecke gefahren, damit sie nicht einstauben und damit die Batterie ein klein wenig nachgeladen wird. Das hat immer genügt. Die Batterien (verwende nur noch Gelbatterien!) blieben immer heil. Benzin bleibt natürlich drin. Abgedeckt sind sie mit einer Motorrad-Plane, so, dass Luft zirkulieren kann. Wenn dein Roller in der Garage steht, würde ich nur ein Laken darüber tun, damit der Scooter nicht verstaubt.

    Ok. Wenn ich den aber 4 Monate nicht fahre, da nicht versichert und angemeldet?

    Dann doch Batterie raus?

    Oder einfach im Leerlauf alle paar Wochen mal für paar Minuten in Einfahrt laufen lassen?

    Benzin also immer drinnen lassen.

  • Hast du die Sfera schon zugelassen? Die Versicherung ist (spätestens im zweiten Jahr mit Schadensfreiheitsrabatt) so günstig, dass du kein Saisonkennzeichen brauchst.


    Wenn du sie vier Monate stehen lässt, könntest du zwischendurch die Batterie ans Ladegerät hängen. Ein paar Minuten Leerlauf bringen der Batterie wenig. Säurebatterien reagieren auf Entladung sehr allergisch und können kaputtgehen; allgemein heißt es, dass AGM- und Gelbatterien weniger empfindlich sind. Ich hatte mit AGM- und Gelbatterien noch keine Probleme, auch wenn sie mal stärker entladen waren.