Kupplung- oder Riemenrutschen. Wie erkennt man es?

  • Hi,

    Habe beim Anfahren am leichten Berg ein leichtes Rutschen/Rubbeln. Ich erkenne nicht, ob es der Riemen ist oder ggf auch einfach die Kupplung bzw. ne verschlissene Glocke.

    Wie finde ich das wohl ohne große Demontage auf Verdacht heraus?


    Danke

    Dok

  • Auge meint die anlaufendeN Kupplungsbacken,und das ist auch vollkommen richtig so was er sagt.Das macht man bei Trommelbremse genauso mit den Bremsbelägen.

    Allerdings glaub ich nicht das dieses rupfen von Kupplungsbelägen kommt die nicht entgratet wurden ,sondern vielmehr durch ausgeleierte Kullusfedern ausgelöst wird

    Aber ich kann mich auch irren.

    Das Problem scheint ja nur am Berg unter Last und bei abfallender Motordrehzahl aufzutreten .Könnte tatsächlich auch an einem verschlissenen Riemen liegen so wie Berlin es angekündigt hat.

    Ich verstehe nur nicht warum es während der Fahrt an einer Steigung auftritt und nicht beim anfahren auf gerader Strecke:nixweiss:

    Da könnten evtl. mehrere Faktoren zusammen spielen ,eine Kombination aus verschlissenen oder glasig gefahrenen Belägen,ausgeleierten Kullus und verschlissener Riemen wäre denkbar

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Hey,Doc die Kullus kannst du testen .....wenn sich die Kupplungsbacken sehr leicht auseinander ziehen lassen dann sind die Federn hinüber ...hatte ich auch letztens ,allerdings war bei mir ein sehr starkes rupfen bereits beim anfahren ....wenn ich eine Steigung hoch gefahren bin (nicht aus dem Stand sondern während der Fahrt) dann war alles gut

    Eine ausgeleierte oder gebrochene GDF kann auch ein Rupfen verursachen ,dann allerdings aber sehr extrem und vor allem beim anfahren,was bei dir ja nicht der Fall zu seien scheint.Ausserdem hättest du dann einen mega besch....nen Anzug ,weil der Antriebsriemen viel zu schnell im Wandler auf die kleinste Riemenscheibenübersetzung wandert und das schon bei niedriger Motordrehzahl.Der Motor hat quasi keine Chance mehr auf Drehzahl zu kommen .Deshalb würde ich die GDF einfach mal ausschließen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited once, last by Andre' NSL93 ().

  • Hey,Doc die Kullus kannst du testen .....wenn sich die Kupplungsbacken sehr leicht auseinander ziehen lassen dann sind die Federn hinüber ...hatte ich auch letztens

    Ich habe gerade zwei originale 80er Kupplungen aus der ersten Serie auseinander genommen (die mit den rötlichen Belägen), da ich sie mal reinigen wollte. Bei den frühen 80ern wurden sehr weiche, dezent grünliche Kullus, verbaut, die sehr weich waren. Ist bisher mindestens die fünfte Kupplung die mir in der Art von einer 80er so unter gekommen ist. Mit diesen Kullus kuppelt die Sfera dann knapp über Standgas ein und die Kupplungsbacken lassen sich auch da leicht auseinander ziehen. Das war also sogar so gewollt. :)


    Die eigentlich baugleichen Kupplungen für die 50er (ebenfalls mit den rötlichen Belägen) hatten stärkere Kullus in schwarz.


    Die baugleichen Zip-Kupplungen hatten ebenfalls sehr weiche Kullus.

  • In dem anderen Beitrag habe ich gerade etwas von RST-Getriebe gelesen. Dann fährst du ja sicherlich auch nen RST-Wandler samt Kupplung? In diesem Fall ist mein Beitrag oben hinfällig, weil ich über die Kullus der NSL-Kupplungen philosophiert habe. ;) Das mit den zu weichen Kupplungsfedern trifft allerdings dann doch auf alle Wandlergenerationen zu.


    Schön, dass die härteren Federn dir Erfolg eingebracht haben :)

  • Ich habe gerade zwei originale 80er Kupplungen aus der ersten Serie auseinander genommen (die mit den rötlichen Belägen), da ich sie mal reinigen wollte.

    Rötliche Beläge ok,aber grüne Kullus hab ich weder an einer 50er noch an einer 80er jeh gesehen.Ich denke mal das es Kupplungsfedern aus dem Zubehör waren .(Damals Härtegrad 2 was heute etwa 25% entspricht)

    Original waren die immer schwarz ,und wenn die in Ordnung waren dann hat man die nicht mal eben so auseinander ziehen können.Da brauchte man schon etwas Kraft für.

    Und im Standgas sind ist mit den schwarzen Federn erst recht nicht eingekuppelt worden.Wenn es so war ,dann waren die völlig hinüber .

    Erfahrungsgemäß wurde mit intakten schwarzen Kullus etwa bei 1800U/min eingekuppelt

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Also, wie gesagt, ich hatte bisher fünf dieser Kupplungen und zwei waren definitiv und nachweislich original...meine eigene 80er und eine von einem bekannten Rentner ;) Die Federn sind auf keinen Fall Zubehör. Ich mache morgen mal ein Foto von den Federn.


    Die 80er waren ja auch dafür bekannt, dass die Kupplung schon nach geringer Laufzeit anfängt zu "ruppeln". Vielleicht hast du einfach neuere Versionen der Kupplungen.

  • 1800U/min sind bei einem 2-Takter knapp über Standgas ;)

    Dann möchte ich nicht wissen wie hoch dein Spritverbrauch ist ....Mein Leerlauf bewegt sich zwischen 1100-1200 U/min 😉

    Bei 1500U/min fängt schon an sich das Hinterrad leicht zu drehen


    Ja ,zeig mir mal bitte ein Foto von den Grünen ,ich kenne die echt nicht .

    Ich habe Original Wandler von mehreren Sferas zerlegt ,aber grüne Kullus hab ich echt noch nicht dabei gehabt.Immer nur schwarze

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited 2 times, last by Andre' NSL93 ().

  • 3,5 l ist ein sehr guter Verbrauch ,ich bin selbst mit meinem geplanten ZK mit 3,1l nur knapp drunter .Muss aber dabei sagen das sich dieser Wert auf Stadtverkehr sowie auch Überlandfahrt bezieht

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad: