Suche Sfera 80 Kupplungsglocke oder kompl. Kupplung.

  • Hallo zusammen,


    obwohl ich an meiner Sfera 80 Bj. 1993 die Kupplung erneuert habe, rupft und ruckt die Kupplung stark beim Anfahren, ein Quietschen ist auch manchmal zu hören. Ich vermute, die Kupplungsglocke ist hinüber, ich erkenne auch leichte Anlassfarben daran, die wurde wohl mal zu heiß. Auch das anrauhen der Kupplungsbeläge und neue originale Gewichte brachten nur kurz eine Besserung. Der Riemen ist zwar nicht neu, aber noch fit.


    Trotzdem würde ich den auch mit erneuern. Ich hatte schon einen neuen gekauft, der passte aber nicht...


    Welche Größe soll da jetzt passen?


    Also, wer eine intakte 80er Kupplungsglocke oder ein ganzes Kupplungspaket zum fairen Preis abzugeben hat, kann sich gerne melden.


    Gute Fahrt und genießt die Sonne.

  • Moin,


    Bj. 1993, dann hat deine Sfera bestimmt die kleine Kupplungsglocke, wie auch die Sfera NSL 50 oder? Bei mir kam das Quietschen und das Ruckeln von einem durchrutschenden Riemen, da anscheinend die Gegendruckfeder etwas lasch geworden ist.


    Das Ruckeln beim Anfahren kann nach meiner Erfahrung von dem durchrutschenden Riemen, einer "ausgelutschten" Kupplungsglocke oder von verschlissenen Führungsstiften im Wandler kommen.


    Einigermaßen erschwingliche Kupplungsglocken bekommst du nor noch bei eba... in Italien. Hier in Deutschland ist das mittlerweile leider Goldstaub geworden.

  • Meine Vermutung geht eher in Richtung Kullus.

    Mit der Zeit werden die Federn müde und weich so das schon bei sehr niedrigen Drehzahlen eingekuppelt wird .Dies erzeugt beim anfahren mäßige bis heftige ruckartige Schläge.

    Dadurch kann man sich viel kaputt machen wenn der Fehler nicht behoben wird.

    Meist tritt diese Symptomatik erst auf wenn die Kupplung warm ist ,also nicht im kalten Zustand sondern nach par gefahrenen Kilometern .

    Passende Kullus und Kupplungsbelägen für die 80er gibt es zwar speziell nicht mehr zu kaufen,aber es sollte von der NSL50 identisch sein und passen.

    Von namhaften Zulieferern wie Polini Sport oder Malossi gibt es Kullus Einbausätze mit verschiedenen Stärken.Ist aber eher für getunte Motoren gedacht,weil die Federn härter sind als die originalen.Dies würde dann wiederum zu einem zu späten einkuppeln bei hohen Drehzahlen führen.(Kreissägeneffekt)

    Ich selbst bin schon lange auf der Suche nach passenden Kupplungsbelägen und Original Kullus und GDF für eine Sfera NSL80.

    Ist so gut wie aussichtslos ,außer irgendwelchen ausgenudelten Gebrauchtmüll findet man kaum noch was.

    da muss man dann halt rumtricksen


    Eine super intakte Glocke hab ich noch.Messe mal bitte den Innendurchmesser der Glocke zum Abgleich

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Jep,die hatte ich alle schon vor längerer Zeit im Visier gehabt

    Für das Geld kaufen sich andere nen gebrauchten Roller 😂


    Diese hier sollte auch passen

    https://www.ebay.de/itm/Piaggi…TER-ZUSTAND-/223824832753

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited once, last by Andre' NSL93 ().

  • Ja,ich weiß das die passt.

    Ich hab aber ZK geplant und MUVA 2000 drin,fahre somit mit höheren Enddrehzahlen,da musste ich auf eine weichere GDF und härtere (25%) Kullus zurück greifen .

    Mit der originalen GDF hat es ewig lange gedauert bis ich auf Vmax war.Die ist einfach zu hart für meine Performance gewesen

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:


  • Die ist für die Kupplung der zweiten NSL 80 Serie mit den hellen Innenverkleidungen. Die hat dann auch den geschweißten Wandler - ohne diese blöde Mutter an der hinteren Riemenscheibe.


    Die Kupplung der zweiten NSL 80 Serie ist baugleich mit der Kupplung der TPH 80


    Achso und alle sind auch untereinander kompatibel bei der 50iger ist bloß eine weichere Gegendruckfeder verbaut und die Kullus sind bei den 50igern aus meiner bisherigen Erfahrung härter, da sie mehr Drehzahl zum Anfahren benötigt. Ich fahre auf meiner älteren 80iger einen 80iger Wandler mit ner 50iger Kupplung. Läuft super...

  • Die hat dann auch den geschweißten Wandler - ohne diese blöde Mutter an der hinteren Riemenscheibe.


    Wieso blöde Mutter? Ich hatte da noch nie Probleme mit,weder an der NSL50 noch bei der NSL80.

    Wenn die Riemenscheibe nicht ausgeschlagen ist und man die Mutter ordentlich festzieht und mit Sicherungsblech sichert dann passiert da nix .

    Das Problem bei Piaggio war auch nicht das sich die Mutter losrappelt,sondern weil bei extremer Belastung gerne die Wandlerscheibe ausgeschlagen ist ..Um dies zu verhindern wurde die Riemenscheibe festgeschweisst .

    Großer Nachteil dabei ist,wenn die Riemenscheibe mal erneuert werden muss dann hat man ein Problem .

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Genau diese Riemenscheibe hat sich bei meinem Wandler letztens verabschiedet. Die Mutter saß nur etwas verdreht drauf - trotz hochgeklapptem Sicherungsblech. Und die Scheibe hat schön meinen Getriebedeckel zerfräst :(

  • Genau diese Riemenscheibe hat sich bei meinem Wandler letztens verabschiedet. Die Mutter saß nur etwas verdreht drauf - trotz hochgeklapptem Sicherungsblech. Und die Scheibe hat schön meinen Getriebedeckel zerfräst :(

    Tja,dann hat da wohl jemand rumgemurkst wenn die Mutter schief aufgedreht wurde .

    Das ist halt das Problem bei diesem kurzen Feingewinde.Da wird die Mutter schief aufgesetzt und angeballert.Das kann selbst mit Sicherungsblech nicht gut gehen.

    Wie gesagt,ich hatte noch nie einen verschweißten Wandler.Wenn man sauber und akribisch genau arbeitet passiert da gar nix ,bei mir zumindest noch nie in den letzten 25 Jahren.


    Man sollte auch beim Wechsel der Riemenscheibe/Kupplung/GDF immer eine neue Mutter nehmen.

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Der Wandler war ein Neuteil, da war noch keiner an der hinteren Mutter. Mit "verdreht" meinte ich, dass sie sich gegen das hochgeklappte Blech Richtung "auf" gestemmt hat. Sie hat das hochgeklappte Blechteil einfach verbogen. Also nicht wirklich eine Sicherung, wenn große Kräfte wirken.


    Nicht umsonst sieht man im Netz so viele Wandler mit nachträglich meist sehr unprofessionell geschweißter Mutter.


    Du hattest anscheinend bisher mit deinen Wandlern immer Glück. :)

  • Ich ziehe die Muttern(immer neue) auch mit Schlagschrauber bombenfest und das Sicherungsblech wird an 2 gegenüberliegenden Stellen hochgebogen.

    Wenn dein Wandler flammneu war und sich das Sicherungsblech durch die Mutter verbogen hat dann ist das ein Indiz dafür das die Mutter von Anfang an nicht richtig festgezogen war.

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Schlagschrauber ist eine gute Idee. da werde ich mir mal noch eine passende Nuss organisieren - danke für den Tipp. Womit hältst du die Kupplung fest, wenn du die Mutter mit dem Schlagschrauber löst damit sie dir nicht ins Gesicht springt?

  • Schlagschrauber ist eine gute Idee. da werde ich mir mal noch eine passende Nuss organisieren - danke für den Tipp. Womit hältst du die Kupplung fest, wenn du die Mutter mit dem Schlagschrauber löst damit sie dir nicht ins Gesicht springt

    Diese Nüsse waren bei meinem Schlagschrauber mit dabei.(17,19,20,21,24,27,30,32,34,36,40,44)

    Ich löse nur die Mutter mit dem Schlagschrauber,dann wird der ganze Wandler in Schraubstock eingespannt und Kupplung/Riemenscheibe mit 2 Spannzangen(Klemmzangen) zusammengehalten und dann die Mutter abgedreht.

    Keine Sorge ,ist nicht so viel Power auf der Feder wie bei einem Federbein ,aber aufpassen sollte man schon trotzdem

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad: