SFERA RST 125 geht im warmen Zustand im Stand aus

  • Hallo zusammen,

    leider macht meine SFERA immer noch Probleme:


    Sie springt sofort einwandrei an und läuft eigentlicht auch bestens. Wenn man einige Zeit gefahren ist und hält dann an (an der Ampel oder am Ziel) geht sie nach kurzer Zeit einfach aus. In der Regel kann man sie dann sofort oder nach kurzer Wartezeit starten und weiterfahren.


    Folgendes wurde durch eine Fachwerkstatt (!) zwischenzeitlich, leider ohne Erfolg versucht:


    - Vergaser gereinigt und optimal eingestellt.

    - neuer E-Choke eingebaut.

    - anderer Vergaser testweise montiert.

    - Vergasermembran erneuert.

    - Luftfilter erneuert.

    - Kraftstoffversorgung geprüft.

    - Ventilspiel geprüft.


    Keine der Diagnosen zeigte einen Fehler und/oder konnte den Fehler beseitigen.

    Soeben hat die Werkstatt angerufen vorgeschlagen die Fehlersuche einzustellen. Dies wäre mit sehr hohem Zeit- und damit natürlich auch Kostenaufwand verbunden.


    Daher setzte ich auf Euer "Schwarmwissen".

    Hat jemand einen Idee woran es liegen könnte, oder evtl. den Fehler selbst schon erlebt??


    Ich freue mich über jeden Tipp und danke Euch schon jetzt ganz herzlich!


    Liebe Grüße

  • Vielleicht erstmal Standgas etwas erhöhen.

    Eigentlich hat die Werkstatt schon alles nötige getauscht. Natürlich könnte auch Kabelbruch ein Thema sein. Die verbaute Elektronik wird nicht jünger. Wenn ich bedenke, das die Kabel7mhüllung bei der Lichtmaschine in den 50er RST mit der Zeit wie Kaugummi wird.

  • Die hat also mit einem anderen Vergaser dieselben Zicken gemacht ... hm. War der andere ein neuer Vergaser? Manchmal spinnen auch zwei gebrauchte Vergaser, aber das sind seltene Zufälle. Ansonsten könnte ein neues Schwimmernadelventil ein Versuch wert sein.


    Vielleicht fehlt es in der Aufzählung. Ich hätte noch den Benzinhahn und den Unterdruckschlauch erneuert. Also nicht nur Kraftstoffversorgung prüfen, sondern die beiden Teile neu. Bei den Kosten, die angefallen sind und die die Werkstatt zu Recht nicht ins Uferlose treiben will, ist das ein Kleckerbetrag.


    Edit:

    Ich habe jetzt noch deine früheren Beiträge gelesen. Den Benzinhahn hätte ich jedenfalls ersetzt. Es könnte sein, dass er zwar genug Kraftstoff durchlässt, wenn der Motor höher dreht (oder der Werstattmechaniker dran saugt), aber bei niedriger Drehzahl der Unterdruck nicht ausreicht, um ihn richtig zu öffnen.

  • Stimmt, den Benzinhahn könnte ich noch tauschen. Der ist auch schon über 20 Jahre alt und das Fahrzeug ist ewig nur gestanden.

    Ausser dem Benzinhahn wurde ja alles getauscht (auch das Schwimmenadelventil..)


    Das ist ja keine große Aktion - das probier ich noch aus!


    Soll ich evtl. einen manuellen einbauen, oder wieder einen Unterdruckhahn??

  • Ich habe mir jetzt einen neuen Unterdruckbenzinhahn und einen Unterdruchschlauch besorgt. Als ich sie vor dem EInbau nochmals inspiiziert habe, ist mir erstmals aufgefallen, dass der Ansaugstutzen am Vergaser offenbar porös ist, er weißt Risse auf!


    Das halte ich für eine denkbare Ursache, aufgrund Falschluft.

    Was denkt Ihr darüber?


    Wundert mich nur, dass die wirklich sehr zuverlässige Werkstatt das anscheinend nicht bemerkt hat.....

  • Hallo nochmal,

    heute habe ich mich den ganzen Tag mit der SFERA beschäftigt und noch folgendes erledigt:

    - Unterdruckbenzinhahn ausgetauscht gegen neuen (Paggio, original) --> geliefertes Ersatzteil war leider defekt, der alte blieb daher drin.....

    - Unterdruckschlauch erneuert

    - Ansaugstutzen erneuert (Ersatzteil von RMS)


    Danach sprang die SFERA sofort an und lief dann relativ lange (ca. 15 Minuten) im Leerlauf. Dann ging sie allerdings einfach aus und sprang erst nach einigen Minuten wieder an.

    Mir ist aufgefallen, dass sie einige Minuten ganz ruhig im Leerlauf läuft, dann geht ändert sich plötzlich von selbst die Drehzahl, diese steigt etwas an, geht dann wieder zurück, steigt an, geht zurück und dann geht sie aus.


    Den Zylinder etc. habe ich mit Bremsenreiniger eingenebelt, dies hatte jedoch keinen Effekt (Stichwort: "Falschluft").


    Mit dem Kickstarter springt sie warm fast nie an. Mit dem E-Starter nur nach längerem "Orgeln". Jetzt ist auch die Batterie leer und wird grade geladen.....


    Was ich noch nicht umgesetzt habe, ist der Vorschlag von @Citirave - eine neue CDI. Das muss ich wohl noch machen. Ein Zündfunke ist allerdings vorhanden.


    Hat noch jemand Tipps für mich? Ich würde mich SEHR freuen!!

    Schön langsam verzweifle ich an der SFERA.


    Liebe Grüße an Euch alle!

  • Da bin ich mal gayspannt. Habe gaynau das gleiche Problem?!

    Motorpräfix M011M

    Habe sie als meinen ersten 4takter vorgestern mit den geschilderten Problem gekauft.

    Alles einzeln getauscht.

    Kerze/ Zündkabel/ Zündkerzenstecker/ Zündspule.

    Gelbe CDI- kein Funke mehr/ grüne mir Massekabel war und ist verbaut.

    Tank geleert. Vergaser geultraschallt.

    Externen Tank/ Überdruck totgelegt.

    Kann dann eigentlich nur der automatische Choke sein? Gibt rs einen Ümrüstsatz zum manuellen?

    In meinem Unterdruckschlauch war / dachte er sei zu, weil nicht sondierbar, eine kleine Düse drin? Ist das ein Rückschlagventil? Muss das wieder rein?

    LG Mirko

  • Bei mir ist bereits ein nagelneuer E-Choke verbaut!


    Wenn die SFERA ausgeht, "säuft" sie eigentlich nicht ab. Es scheint eher so, als hätte Sie keinen oder zu wenig Sprit. Wenn man auch nur ein wenig wartet und sie abkühlen lässt (sie muss nicht mal ganz kalt werden!) dann startet sie aber wieder.

    Je "kälter" sie geworden ist desto besser.


    Kalt startet sie, auch nach längerer Stehzeit, sofort auf Knopfdruck oder den ersten "Kick". Dann kann man theoretisch hunderte Kilometer besterns fahren. Wenn man dann stehenbleibt, läuft Sie einige Sekunden oder wenige Minuten ruhig im Leerlauf - dann geht die Drehzahl runter (Lauf wird unruhig) - und der Roller einfach aus.

  • Hoffentlich ohne Befund :ablacher:


    Spass beiseite:


    Klingt in beiden Fällen (zumindest für mich) nach der Kaltstartautomatik / dem E-Choke.

    Ohne Befund odt nicht gemacht/ hat mein Chef immer gesagt. Dann/ ohne pathologischen Befund. 8o

  • Könnte es bei mir nicht auch Falschluft durch poröse Wellendichtungen (Simmerringe) sein. Die SFERA hat zwar erst 10 km drauf, stand aber über 10 Jahre lang unbenutzt in einer Garage.

    Die Hinterachse ist auch mit eingetrocknetem Öl relativ stark verschmutzt..........