... nach vier Jahren wieder zurück! Grüß Gott aus Oberschwaben!

  • Liebe Haiza-Gemeinde,

    nach Jahren bin ich mal wieder dabei. 1996 hatten wir ja die "Neuzugänge" Sfera 50 NSL und Sfera 125 in unserer Garage.


    Die 50er hat sich dabei dermaßen als unverwüstlich erwiesen (von dem völlig vertrottelten Benzinhahn mal abgesehen, den ich gegen einen manuellen getauscht habe), dass ich, nachdem ich die 125er etwas entnervt (die lies sich jede Woche etwas anderes einfallen, um mich zu beschäftigen) gegen einen Yamaha-Majesty-125 getauscht hatte, der nun aber auch recht anfällig wurde, mich nun entschieden habe, eine 80er anzuschaffen.


    Die 50er hatte sogar klaglos einige Monate im häuslichen Pflegedienst mitgearbeitet. Zuverlässigkeit pur!


    Habe nunmehr eine 80er erworben, 250 km von hier, und problemlos nach Hause gefahren. Nach längerer Standzeit fuhr sie zunächst 70, dann 80, inzwischen kanpp 90. Mehr muss auch nicht sein. Der Majesty war im Schnitt 15 km schneller, aber auf den Strecken, wo ich NICHT mit dem Motorrad fahre, wird so geschlichen, dass 70 schon ganz gut ist...



    Wie schon vor 4 Jahren, so biete ich auch heute wieder einen Satz Ersatzteile zur Getrenntschmierung an: Ölpumpe mit NEUEM Riemen, Öltank, Ölkontroll-Geber. Wer Interesse hat, melde sich bei mir (heiner@gallenkaemper.de). In zwei Wochen werde ich die Sachen dann bei ebay plazieren.


    Den 50er werden wir gelegentlich stilllegen, teilweise zur Ersatzteilgewinnung, meine Frau fährt inzwischen einen Peugeot SV125. Bei der Gelegenheit tauschen wir dann vielleicht auch die Vorderradschwinge und Lenksäule. Der 80er zieht nämlich ganz leicht nach rechts und der Radstand ist nicht ganz 100%ig symmetrisch. Falls jemand von Euch Erfahrungen mit dem Richten einer solchen Vorderradaufhängung hat, würde es mich interessieren. Es eilt aber nicht, fahren kann man ganz gut so, Es sind vielleicht 1 - 2 Grad Abweichung. Den TÜV hat es auch nicht gestört...


    Die Heidenau K58 von der 50er gehen auch auf der 80 einigermaßen, aber es gibt bestimmt bessere Lösungen. Hat jemand Vorschläge?


    Bin ansonsten sehr zufrieden und auch schon ein wenig im Umland unterwegs. Verbrauch 4,25 l/100 km.


    Liebe Grüße

    Heiner vom Bodensee

  • Ja, wartungsfreundlich ist er, ausser man muss an die Scheinwerfer. Der Motor ist auch gut aufgebaut. Ich bekam zuletzt aber immer häufiger Probleme mit den Dichtringen, sowohl beim Getriebe, als auch bei der Kw, als auch bei der Gabel. Im ganzen wurde es mir zuviel "Gedöns" für ein Alltagsfahrzeug. Aber im Prinzip ist der YP schon gut.

  • @Cruiser:

    Wenn Du Lust hast auf ein Tässchen Kaffee: Margaretenstr. 22 in Friedrichshafen. 0151-10787932. Kannst Dich spontan melden.



    @r3d0xXuS:

    Ja, freilich, wenn ich die Dichtringe gewechselt hätte, wäre er bei mir vielleicht auch so alt geworden. Aber so sehr habe ich nicht dran gehangen. Das macht jetzt jemand anders. Hoffentlich jedenfalls. Mir war er letzten Endes zu groß für den Kurzstrckenbetrieb, und auf langen Strecken nehm ich lieber die CB500.


    Ich bin mit dem Mayesty auch mal 550 km an einem Tag gefahren, aber nur, weil ich nach einer Schleimbeutel-OP nicht mit der linken Hand fit war, aber unbedingt nach Köln wollte. Machbar war das durchaus. Mit einer Sfera 80 würde ich das nicht tun wollen... Aber hier ums Eck ist die angenehmer. Ventile, Kühlflüssigkeit, Motoröl - es fallen doch auch einige Wartungen weg.


    Die Straßenlage vom Majesty ist natürlich auch ein besonderes Lob wert. Ich hatte zuletzt die neuen Heidenau K80 Reifen drauf - wunderbar!

  • Habe heute angefangen, meinen 50er (mit erheblichen Kratzspuren an den Verkleidungsteilen) zu schlachten. Bei der Gelegenheit habe ich das Steuerrohr inkl. Schwinge in den 80er eingebaut und siehe da: kein Ziehen nach rechts mehr und + 5 km/h. Über 90 lt. Tacho.


    Falls jemand 50er Teile benötigt, ist eine Anfrage sinnvoll.


    Ach noch was: die Mitnehmerscheibe im Tachoantrieb ist an den zwei Langlöchern gerissen, funktioniert aber noch. Ich gehe davon aus, dass der Schaden schon jahrelang besteht. Wie tauscht man das Teil eigentlich aus?!? Mir scheint das alles verpresst zu sein.

  • Das mit dem Tachoantrieb ist nun auch geschafft. Der Sprengring, der die Anlage zur Bremse hin abdichtet, ist leicht zu entfernen. Innereien getauscht, alles gut. Machte zuletzt böse Geräusche, hat man am Vorderrad nicht gern...

  • ...man lernt nie aus: der Anlasser fing an zu rauchen, also hab ich den vom 50er eingebaut, der ist aber tatsächlich zu schwach. Die beiden Dinger sind auch äußerlich nicht zu verwechseln, der für den 80er ist länger. Auch die Bohrungen für die Rahmenbefestigung haben ca. 3 - 5 mm Differenz. Rätselhaft!


    Btw. ich würde mir gern eine Zylinder-Kolben-Kombination für spätere Zeiten ins Regal legen: wahrscheinlich werde ich mir einen alten Zylinder neu beschichten lassen. Kolben gibt es noch, am günstigsten in Polen für ca. 35 € + 12 € Versand. Hat von Euch schon mal jemand Erfahrungen mit solchen Ersatzteilen aus England gemacht:


    https://www.ebay.de/itm/Big-Bo…C-1993-80-CC/271099524156


    KOMPLETTSET FÜR € 96,48 + € 11,97 Versand. Man kann sich kaum vorstellen, wer einen Zylinder für diesen Preis herstellen sollte. Und wie...


    Einer meiner Vorbesitzer hat den Kaltstarter stillgelegt (Kabel abgeschnitten!!!) so dass mir nun auch klar wurde, warum die Standgasschraube für einen Normalbetrieb 6 - 7 Umdrehungen heraus musste. Hier passt glücklicherweise der 50er Kaltstarter (und funktioniert auch...), so dass die empfohlenen 2 - 3 Umdrehungen wieder Sinn ergeben. Was müssen diese armen Fahrzeuge in ihrem Leben alles durchmachen!

  • Hat von Euch schon mal jemand Erfahrungen mit solchen Ersatzteilen aus England gemacht:

    Mit Ersatzteilen nicht, aber mit etlichen anderen Artikeln von fünf Anbietern aus England. Das klappte reibungslos, Fragen wurden sogar am Wochenende beantwortet (dem Vernehmen nach in GB durchaus normal) und auch die Rücksendung und Erstattung in zwei Fällen war anstandslos.


    Das Angebot klingt interessant.