Sfera NSL 50 starten bei warmen Motor

  • Hallo,


    meine Kugel startet bei warmen Motor nur wenn ich etwas Gas gebe.

    Bei kaltem Motor startet sie ohne Gas und sofort.

    Ist das normal ?

    Oder ist der Vergaser doch noch nicht 100% richtig eingestellt ?:nixweiss:


    Meine Theorie ist, das sie bei kaltem Motor ohne zusatz Gas startet, weil der Choke ja das Gemisch anreichert und bei warmen Motor aber nicht.

    Liege ich da richtig oder könnte es woanders dran liegen ?


    Ansonsten fährt sie richtig gut und zieht auch bis 60Km/h gleichmässig hoch.:motorrad:


    Grüße

    Taddel

    "Roller Roller Ratatat, wenn Taddel einen Roller hat, dann rollt er durch die ganze Stadt,:roller2: Roller Roller ratatat"

  • Das war und ist bei allen Piaggio-Zweitaktern so, die ich hatte bzw. habe. Kaltstart ohne Gas (fetteres Gemisch durch Choke und mehr Unterdruck), warmer Motor (je nach Betriebstemperatur und Scooter) mit Viertel- oder Halbgas.

  • Meine, z.B. startet grundsätzlich nur mit Viertelgas. Kalt oder warm egal. Aber zuverlässig. Darauf kommt es doch wohl an.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zu Haus, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Meine startet ähnlich! Wenn sie richtig warm ist, im Sommer, braucht sie auch ein wenig Gas.

    Allerdings bezweifle Ich, dass das am Choke liegt. Denn ich starte immer ohne, da der Roller nur im Sommer gefahren wird...

    Kann mir vorstellen, dass die Luft, die für die Verbrennung dann bereit steht erstmal sehr warm und zündunwillig ist und du mit etwas Gas mehr kalte Frischluft einlässt...

    Aber Hey, das kann auch totaler Quatsch sein 😂😂😂

  • Moin Taddel,


    bei meinem TPH ist es genau so.

    Jetzt weißt du wenigstens, dass es normal zu sein scheint. Schade, dass dir den Rest der Frage keiner beantwortet.


    Dein Erklärungsversuch ist soweit aber ganz schlüssig.


    Grüße aus Österreich

  • Die Erklärung für die Spritanreicherung beim Kaltstart (richtig kalt) ist einfach: Beim Ottomotor kondensiert beim Kaltstart der Kraftstoff teilweise am noch kalten Ansaugtrakt und Zylinder, so dass das Kraftstoff-Luft-Gemisch abgemagert wird. In dieser Phase wird das Gemisch daher mit Kraftstoff angereichert, damit es zündfähig ist. Das geschieht durch den geschlossenen Gasschieber (Gasgriff in Nullstellung), der den Unterdruck erhöht und mehr Kraftstoff aus dem Vergaser ansaugt. Alte Motoren haben teilweise eine manuelle oder halbautomatische Starterklappe (Choke), die den Luftansaugkanal (teilweise) verschließt und dadurch den Unterdruck zusätzlich erhöht.


    Kein Choke im eigentlichen Sinn ist die Startautomatik der Sfera. Denn sie reduziert nicht die Ansaugluft, sondern öffnet eine Nebendüse, durch die dem Ansaugtrakt in der Kaltlaufphase zusätzlicher Kraftstoff zugeführt wird.


    Wenn die Außentemperatur warm ist und daher auch der Motor halbwegs warm (wenn auch nicht Betriebstemperatur), kann er daher auch ohne Choke bzw. Startautomatik anspringen (Magnus hat offenbar eine manuelle Startautomatik).


    Ob der Motor bei soundsoviel Grad Außentemperatur oder nach soundsoviel Minuten Motorlauf noch eine Spritanreicherung benötigt bzw. bei geschlossenem Gas startet, ist Serienstreuung.

    Theoretisch müsste also der gut betriebswarme Motor auch bei geschlossenem Gasgriff starten, weil er so auch im Leerlauf läuft (machen ja auch manche Motoren, z. B. meine Vespa). Warum die meisten Sferas dann etwas mehr Luftzufuhr benötigen, kann ich leider nicht beantworten; so weit gehen meine Kenntnisse nicht. Es liegt vermutlich nicht daran, dass die Nadel der Startautomatik wieder zurückfährt (öffnet), denn das Phänomen haben manche Motoren auch nach wenigen Sekunden Motorstillstand. Mal schauen, ob das irgendwo im web erklärt wird.

  • Ja das stimmt, Magnus hat einen manuellen Chokehebel auf dem Vergaser und einen manuellen Benzinhahn.

    Magnus schließt nämlich potenzielle Fehlerquellen gerne direkt aus und mag es aufgeräumt unter den Seitenbacken... Je weniger Schläuche und Kabel desto besser :hehe: