Getriebelager NSL

  • Hi Leute,


    Keine Ahnung ob ich hier damit richtig bin. Ich suche die Bezeichnung für das Getriebelager der sferas....NSL50/80 und RST 50 wird das gleiche sein.


    Bei der Reparaturanleitung von sferahaiza ist gut beschrieben wie man es raus/rein bekommt...aber nur ein Bild vom Lager von Piaggio....


    Kennt jemand die "normale" Bezeichnung vom Lager?

  • ich bin gerade am zerlegen, auf dem im motorblock eingepresten steht ja nichts drauf, auf dem das zum rad geht, steht: 6204 und die im getriebegehäusedeckel seh ich noch nicht. welches von denen meinst du?

  • sehr nice, hast auch nen link zum passenden simmerring?

    Welche Seite ?? Für das Lager im Motorblock oder für das im Getriebedeckel ?? Sind auch verschiedene Größen


    Hier zu mindestens erstmal für´s Radlager Hier einmal für 3,99€ und Hier für 2,88€



    EDIT:

    Hier für denn Getriebe-Deckel: Muss die Maße 22x40x7mm haben !! Hier für 2,20€

  • ja das Nadellager. Da gibt es aber 2 Varianten, da solltest du vorher gucken welches du hast.

    Zum einen mit der Bezeichnung: HK1212

    Und die andere Variante: BK1212

    Beide mit denn Maßen 12x18x12mm


    Herausfinden kannst du es so, wenn du dein Getriebedeckel anguckst, ist ja so eine "Ausbuchtung" auf der Außenseite- für das Nadellager im inneren. Ist die komplett geschlossen brauchst du das HK


    Sollte ist nicht aus einem Guss bestehen und du siehst da eine Art loch und guckst auf "eine Art Blech"(Die geschlossene Seite vom Lager) brauchst du das BK:bitte:

    Images

    • BK-Version.PNG
    • HK.PNG
  • Vielen Dank für die Infos.:hauwech:


    Primär interessiert mich aber eher das innere Lager im Gehäuse und das Lager wo die Achse durch kommt....wobei letzteres den Eindruck macht seltener kaputt zu gehen?

  • Aber zu deiner Frage, wenn du jetzt z.B. nur bestimmte Lager tauschst ist die Wahrscheinlichkeit hoch das du früher oder später wieder einen Lagerschaden hast und auch aufgrund dessen wenn man alte drinnen lässt die neuen eventuell auch mit kaputt gehen, weil die Welle z.B. schief läuft etc. Von daher würde ich ehrlich sagen direkt einmal alles neu "Lagern" im Getriebe und dann hast du wieder ruhe, OHNE immer wieder das Getriebe öffnen zu müssen und Lager für Lager auszutauschen.

  • @spitlX94

    Da hast natürlich auch wieder Recht.


    Ich bin ja dabei mit erstmal Infos einzuholen....

    Ich muss die Lager vom Getriebe Mal genau ansehen erst.

    Der Motor hat angeblich erst 11000 gelaufen.

  • Nun ja, meine TPH hatte auch ca. so was an die 12.000-14.000KM runter und bei mir war da schon der Getriebedeckel ausgeschlagen, und obwohl ich nur denn Deckel wechseln musste hab ich direkt alle Lager und Simmeringe erneuert, schlichtweg um für die nächste Zeit ruhe zu haben :P Komisch war, obwohl zusammengebaut man nix merken konnte hatte doch fast jedes Lager sobald ausgebaut irgendwo eine kleine "Tick-Stelle" also irgendeine Art defekt.

    Hier mal ein Bild davon:

  • Ja ich hatte ein Heißluftföhn benutzt, ich glaub in der Anleitung von Chef hatte er selbst ein Gasbrenner benutzt. Wobei ich z.B. das Problem hatte das große Radlager ging bei mir überhaupt nicht raus und dabei hab ich alles versucht, im Endeffekt hab ich mir ein billig Lagerauszieher besorgt Hier mein Bericht dazu ;) Was du dir aber auch vorher besorgen solltest ein gutes Kältespray !! Einfach um eventuell das Lager abkühlen zu können wenn´s mit heiß wird, weil dann bewegt sich das kein Millimeter.


    EDIT: Was ich auch gemacht hatte, hab die Lager alle über Nacht in denn Froster gesteckt