Scheibenbremsenschloss

  • Grüßt euch,


    weil wir aktuell wieder ein Diebstahlthema hier hatten: Sfera nach Diebstahl so wieder bekommen


    Ich hatte mir deswegen vor Jahren ein Bremsscheibenschloss geholt und passend gemacht am Schleifstein. Leider gibt es für Roller nichts so wirkliches von der Stange, zumal der Abstand zwischen Felge und Bremsscheibe einfach sehr gering ist. Bei SKR / Quartz sieht es da ganz schlecht aus.





    Das Schloss stellt kein unüberwindbares Hindernis dar, sondern ist von der Schlüsselart her ein recht einfach zu öffnendes Schloss, welches man mit einem Set für kleines Geld vom Chinamann, leicht beschaffen kann.

    Dazu machte ich auch ein Video:




    Nichts desto trotz geht es darum, es dem Dieb möglichst schwer zu machen und das ist somit ein weiterer Ansatz und macht es schwerer den Roller fix weg zu bekommen.

  • Manche alten Fahrzeuge (Autos) stehen bei professionellen Dieben tatsächlich hoch im Kurs. Aber ich denke, wer eine Sfera, Zip, Quartz oder TPH klaut, 20 oder mehr Jahre alt, braucht entweder tüchtig Nachhilfe in Betriebswirtschaft (weil's nicht lohnt) oder er ist Gelegenheitsdieb. Um Gelegenheitsdiebe etwas abzuschrecken, taugt zunächst mal alles, was das Klauen erschwert. Wenn meine Roller gefährdet stünden, würde ich wahrscheinlich ein Faltschloss von einem Markenhersteller an die Felge machen. Das ist tatsächlich recht sicher, sofort sichtbar und lässt sich ganz gut verstauen. Dicke Kettenschlösser sind hingegen recht einfach zu knacken.


    Bisher hatte ich kein Problem mit Diebstahl, aber zwei Mal wurden meine Roller umgeschmissen.

  • Habe bei meiner NSL ja "nur" Trommeln , aber dein Beitrag sfera-haiza finde ich gut.


    Leider wird oft das Thema Diebstahlschutz vernachlässigt, weil viele denken das Lenkradschloss ist Hindernis genug.


    Ich habe mir eine "Panzerkette" mit verschweißten Gliedern besorgt und ein Schloß aus dem Camping/Anhänger Sicherungs-Bereich.


    Um die kette habe ich einen "Fex-Kunststoffschlauch" gegen Kratzer gestülpt.


    Werde mal kommende Woche ein bild machen und beifügen.


    Damit schließe ich mich dann an Fahrradständern o.ä. fest.


    Allein in der Pfalz sind seit 01.01.2020, 8 Mofa´s und 6 Motorroller gestohlen worden. (Quelle Polizei RLP - auf nachfrage)


    Mofa´s und Roller werden momentan wieder beliebter, was man auch deutlich an den Marktpeisen erkennt.


    Deswegen - schützt euer Eigentum.

  • Naja ich sehe das mit den Schlössern eben aus Hobbysicht, weil ich mich freizeitmäßig mit Schlossöffnungen und Lockpicking beschäftige, wenn ich denn mal dazu komme auch ein wenig zu probieren und zu üben.

    Ich sage immer vielen bei der Schlosswahl: Schau bei youtube nach dem Schloss, da gibts zu jedem Schloss unzählige Öffnungsmöglichkeiten die einem gezeigt werden und dann muss man überlegen was habe ich zu sichern.


    Wer sich für 200€ ein Rad oder dergleichen kauft und meint das 80€ Schloss würden Langfinger abschrecken dem ist nicht bewusst welche Summe man je nach Sachwert auch in die Sicherung investieren sollte. Da gehts mit Ketten los die schonmal alleine 150€ und mehr kosten + das Schloss nochmal.


    So etwas schaut da ganz nett aus:

  • Oh nein.... übel ganz übel :)

    Gerade das Titalium ist butterweich was den Schlosskörper angeht.

    Kannst es auch noch leichter zum bröseln bringen:


    Welches Diskus du genau hast... naja zu den Dingern enthalte ich mich mal :D

    -> gib da mal die genaue Bezeichnung bei youtube ein.


    Letztes sagt mir nichts.

  • Man sagt ja auch z.B. bei einem Fahrradkauf von einem sagen wir mal einem guten E-Bike soll man Minimum 10% vom Kaufpreis in das Schloss investieren ! nur mal so am Rande nebenbei :bier: Also kauft man sich z.B ein Riese&Müller von 5000€ sollten mindestens 500€ in´s Schloss gesteckt werden !

  • na ja ...


    Mein Schloss hat 35€ gekostet,

    Kette 15 ( von meinem Schlosser des Vertrauens) und den "Überzieher" hatte ich noch zu Hause. :cool:


    Nur wenn was richtig teuer ist, heißt es noch lange nicht, das es was taugt.

    Beispiele hierzu gibt es zu genüge im alltäglichen leben.

  • Natürlich sollte man dann auch auf die Qualität achten ! Ich habe ein knappes Jahr in einem Fahrradladen gearbeitet, und die meisten Kunden haben erst dann richtig Geld für ein Schloss in die Hand genommen und auf die Qualität geachtet wenn ihnen das erste Aufgebrochen wurde ! Oftmals versuchen die Leute am falschen Ende zu sparen :alt: So oft erlebt in meinem Jahr da...


    Trotz alle dem sollte man nie vergessen jedes Schloss ist knackbar !!! Es ist halt nur die Frage wie lange es Standhält und wieviel Aufwand betrieben werden muss um es zu knacken :S

  • Wenn der Roller / das fahrrad nicht gerade in einer ganz abgelegenen dunklen Ecke steht hat ein Dieb auch nicht viel Zeit. Es muss da einfach schnell gehen. Teilweise nehmen ja Menschen die sogenannten "Geschenkbänder für Diebe",- also dünnste Schlösser die man mit einem Seitenschneider schnell durch bekommt. Je nachdem was man schützen will und wo man steht muss man eben sichern.