Startproblem mit einer 50er Sfera NSL

  • Moinsen Haiza's


    Seit geraumer Zeit will meine kalte Kugel nicht "auf Schlag" anspringen.

    Weder mit E-Starter noch mit Kickstarter.

    Hat sie erst gelaufen, sind spätere Startversuche absolut problemlos.

    Da es im Sommer doch teilweise sehr heiss war, habe ich darin den Grund vermutet, weil wohl der Sprit im Vergaser schlicht verdunstet war.

    Jetzt in der Kälte wieder das Problem.

    Ich hatte den E-Choke in Verdacht, also ausgebaut und getestet. Die Nadel bewegt sich.

    Was ich nur nicht sagen kann ist, ob die Nadel in der Vergaserbohrung klemmt und der Choke somit wirkungslos wird.

    Wie komme ich jetzt weiter? :wallbash:

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Auf Schlag ist schon recht optimistisch.

    Machen meine auch nicht, speziell nach längerer Standzeit lassen die Damen sich schon ziemlich bitten.

    Meine SKR dito.
    Muss man durch!

  • ... antreten im kalten Zustand habe ich mir eigentlich abgewöhnt.

    Der Anlasser darf gute 10sec. orgeln. Warm schafft er es in ein bis zwei.

    Vielleicht sollte ich auf Verdacht doch einen neuen E-Choke einbauen.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Während ich auf die Optik weniger Wert lege, sollen die Rollerchen wirklich gut anspringen, vor allem, weil auch andere damit fahren. Alle meine Roller springen schon auf die ersten Umdrehungen, also nach 1-2 sek. mit dem E- oder Kick-Starter an.


    Zu prüfen sind, wie einer der erfahrensten Forenmitglieder schon mal in Kurzformel schrieb: Sprit, Luft, Zündfunke.

    Die häufigsten Ursachen waren nach meiner Erfahrung:


    Der Benzinhahn muss Sprit durchlassen, sobald Unterdruck da ist. Er darf aber keinen mehr durchlassen, wenn der Motor steht (sonst versäuft der Motor im Stand). Benzinhahn prüfen, Unterdruckschlauch prüfen. Eine Sfera sprang schlecht an, weil zwischen Benzinhahn (der bereits einen Filter hat) und Vergaser noch ein zusätzlicher Benzinfilter eingesteckt war; der verminderte den Durchfluss, was sich merkwürdigerweise nur beim Anspringen bemerkbar machte, nicht beim Fahren.


    Vergaser gut reinigen. Düsen und Bohrungen prüfen. Schwimmernadelventil mit Bohrung prüfen, ob zu wenig oder zu viel (schließt zu spät) Sprit durchkommt und ob es leichtgängig ist.


    Vergaserdichtungen erneuern. Die winzige Dichtung im Boden des Schwimmergehäuses sollte nicht vergessen werden; wenn es dort minimal raussuppt, läuft die Kammer bei stehendem Motor leer, ohne dass man eine Pfütze unter dem Roller haben muss.


    Vergasereinstellung prüfen, Leerlaufgemischschraube (Standard 2,5 Umdrehungen heraus) lieber mal 2 halbe Umdrehungen weiter herausdrehen als zu wenig. Allerdings springen alle unsere Sferas mit der Standardeinstellung gut an. Je niedriger das Standgas (Leerlaufschraube, nicht die Leerlaufgemischschraube) eingestellt ist, um so größer ist der Unterdruck, um so mehr Kraftstoff saugt der Motor an (Gasdrehgriff zu!), um so besser springt die Sfera bei Kälte an (bei nicht mehr kaltem Motor dann mit Halbgas starten).


    Kaltstartautomatik prüfen, auch mal auf Verdacht erneuern (kostet ja nicht viel). Darauf achten, dass die Startautomatik auch wirklich bis zum Anschlag in der Aufnahme sitzt. Manchmal verkantet der O-Ring (der unten am Flansch der Automatik ist) und sie sitzt nicht weit genug drin. Notfalls ohne O-Ring einsetzen.


    Vergasermembran prüfen. Sieht man beim Durchsehen einen Lichtspalt, dann erneuern (manchen macht es nichts aus, andere laufen dann schlecht).


    Luftfiltereinsatz erneuern.


    Auspuff frei? Gegebenenfalls Auspuff etwas vom Krümmer lösen, damit er dort abbläst (nur, um es zu testen).


    Zündkerze erneuern und auf richtigen Elektrodenabstand achten. Zündfunke prüfen.


    Um zu erreichen, dass eine Sfera gut anspringt, habe ich auch schon mal einen Vergaser erneuert, mit dem die Sfera zwar gut lief, aber jedes Mal sehr schlecht ansprang. Der funktionierte selbst durch x-faches Reinigen im Ultraschallbad nicht mehr vernünftig und ein Fehler war nicht festzustellen. Mit neuem Vergaser läuft auch diese Sfera hervorragend.

  • Vergaser mit E-Choke komplett neu gibt es ja schon für kleines Geld. Das scheint mir auch die beste Lösung. Das spart viel Bastelei mit ungewissem Ausgang.

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Man sollte erst die anderen Ursachen (s. oben) geprüft haben, sonst hilft ein neuer Vergaser auch nichts.


    Alle anderen Komponenten sind eigentlich Primitivtechnik, man kann sie leicht prüfen und es dauert kaum 30 min., ohne dass der Ausgang ungewiss bliebe. Nur der Vergaser kann mal eine Macke haben, den man mit normalen Möglichkeiten nicht feststellt. Wenn sonst keine Ursache bleibt, tauschen selbst ordentliche Werkstätten schon mal den Vergaser, auch wenn an ihm kein Fehler festzustellen ist.

  • Ersteimal danke für die Hinweise. Wenn das Wetter besser wird, gehe ich da mal bei. Aktuell bleibt man, hier in Hamburg, besser im Bett!:gruebel:

    :alt:wenn Du etwas langsamer fährst, bist Du am Ende schneller zuhause, als wenn Du laufen mußt.:ablacher:

  • Ersteimal danke für die Hinweise. Wenn das Wetter besser wird, gehe ich da mal bei. Aktuell bleibt man, hier in Hamburg, besser im Bett!:gruebel:

    ins Wohnzimmer stellen und schrauben:lach:

    Vergaser mit E-Choke komplett neu gibt es ja schon für kleines Geld. Das scheint mir auch die beste Lösung. Das spart viel Bastelei mit ungewissem Ausgang.

    das sind China Vergaser die du nur mit glück richtig eingestellt bekommst. Meistens gar nicht:nick:

  • das sind China Vergaser die du nur mit glück richtig eingestellt bekommst. Meistens gar nicht:nick:

    ... wobei ich entgegen meinem sonstigen Motto, bei wesentlichen Teilen nur originale oder von namhaften Herstellern zu kaufen, neulich auch mal schnell einen günstigen No-name-Vergaser gekauft habe, weil ich den genau passenden Dellorto nicht fand. Die Sfera mit diesem Vergaser springt am zuverlässigsten an und läuft auch am besten. Wer weiß, ob der nicht vielleicht vom selben (asiatischen) Band wie der Dellorto kommt. Wir wollen mal nicht vergessen, dass selbst die deutschen Premium-Autohersteller teilweise in Asien produzieren lassen.

  • okay. würde trotzdem einen originalen kaufen. das kann auch erst mit den jahren kommen. z.b schlechtes aluminium.

    Grundsätzlich original, ja. Wie ich schrieb, war aber gerade kein originaler aufzutreiben (nicht kurzfristig lieferbar oder falsche Anschlüsse). Erst einmal läuft er gut.

    Dass ich ansonsten lieber Original-Teile kaufe beruht vor allem darauf, dass ich möglichst keine Hersteller unterstützen will, die in Asien Menschen [Kinder] für Hungerlöhne arbeiten lassen oder ihr Geld mit dreistem Kopieren europäischer Technik verdienen. Dass diese Produkte inzwischen nicht schlechter sein müssen, weil die Asiaten gezielt in höhere Qualitätsbereiche vordringen, ist allerdings in etlichen Branchen ein bekanntes und zunehmendes Problem. Außerdem kann man kaum noch ausmachen, was ein europäisches Label drauf hat und in Asien produziert wird.


    Aber in dem Faden geht es eigentlich um Startprobleme. Ich empfehle also, die Punkte im Beitrag 7 zu checken und erst dann an einen neuen Vergaser zu denken.

  • Welcher Billigvergaser war das denn genau der bei Dir funktioniert? Dann würde ich mir auch mal einen bestellen auf Vorrat falls das Problem mal auf mich zukommt. Einen 80€ Originalvergaser legt man sich ja eher nicht auf Verdacht an Lager und bei einem gebrauchten aus der Bucht weisste ja auch nicht genau was Du tatsächlich bekommst ....