TPH 50 vorne kein Licht, Rücklicht geht aber

  • Hallo zusammen, habe ein TPH, bei welchem die Tachobeleuchtung, Ablend und Fernlicht nicht funktionieren, das Rücklicht hingegen funktioniert aber.


    Die Birne der Vorderlampe ist neu, die geht auch, die hielt ich an die Batterie hin. Die Tachobirnchen sind auch neu.


    Hat jemand eine Idee?


    Die Kabel zum Lichtschalter habe ich mit dem Multimeter gemessen, auf keinem Pin sind 12 Volt drauf, ist das normal?


    Bitte um Antwort


    Grüsse Andy

  • Hallo

    Du müsstest am Multimeter auf Wechselspannung stellen, und am Lichtschalter dann GRAU gegen Masse (Rahmen) prüfen.

    Da sollte eigentlich Spannung drauf sein, bei Motorlauf.


    Schon merkwürdig das es ausgerechnet nur hinten funktioniert, weil Tacho und Rücklicht am selber Draht hängen (gelb-schwarz) und das Rücklicht am Ende dieser Kette hängt.


    Ich würde zunächst mal den Stecker vom Lichtschalter abziehen (auch inspizieren) und dann mit Drahtbrücken testen:

    -Lichtschalter grau und gelb-schwarz verbinden = Tacho und Rücklicht

    -Lichtschalter grau und rot verbinden = Auf- oder Abblendlicht, je nach Stellung

    Wenn sich am Vorderlicht nichts regt, kannst Du auch am Stecker des Auf-Abblendschalters mit einer Drahtbrücke testen:

    Rot zu Lila wäre Aufblendlicht, und Rot zu Braun wäre Abblendlicht (die Verbindung am Lichtschalter grau und rot muß dabei ebenfalls überbrückt bleiben).


    Ich denke so kann man am besten herausfinden, ob und welche Fehler von den Schaltern hervorgerufen werden.

    Danach sehen wir weiter.

  • Hallo Pit,


    vielen Dank für Deine Tipps ;-)


    Roller steht in der Fa. nach Feierabend werde ich dort weiter machen und später dann hier berichten.


    Schönen Tag euch allen


    Viele Grüße Andy

  • Hey Pit,


    grau oben am Lichtschalter kommt keine Spannung an, schwarz-gelb auch nichts.


    Gleichrichter (Spannungsregler) grau, hoch zum grauen Kabel Lichtschalter.


    Hier machte ich die Durchgangsprüfung, der Multimeter piepst, also kein Kabelbruch.


    Was würdest tendieren, Gleichrichter kaputt oder?

  • Ich schließe mich erst mal der Frage von @gubbel an, denn Deiner Messung nach kann das Rücklicht ja eigentlich nicht geleuchtet haben.


    Und noch eine Frage, sprichst Du von der TPH 125 die Du als Besitz mit aufgeführt hast?

    Dort gibt es ja auch eine Extra-Sicherung für das Licht...


    Bei der 50'er hingegen gilt:

    Dann würde ich mal am Spannungsregler prüfen was dort bei der Messung Grau zu Schwarz herauskommt, siehe hier.

    Dort ist dann auch eine Prüfung des Steckers sinnvoll, auf Festigkeit und Korrosion ( das steht ebenfalls seit langer Zeit im Text :) ).

    Wenn da nichts zu erreichen ist, solltest Du die Lima testen - siehe Link oben.



    Edit: OK, ich sehe gerade das in der Überschrift TPH50 steht....sorry......meinen Text kann ich ja trotzdem lassen wie er ist.

  • Guten Morgen Männer,


    da die Rückleuchte, beim ein und ausschalten des Lichtschalters funktioniert, schließe ich die Lima einfach mal aus...


    Das Graue Kabel vom Spannungsregler (Gleichrichter), führt hoch zum Lichtschalter, Durchgangsprüfung ergab KEIN KABELBRUCH.


    Spannung habe ich allerdings auf grau keine, eigentlich sollten doch von dort 12 V am Ausgang des des Spannungsregler hoch zum Lichtschalter fließen.


    Die Bremsleuchte geht auch, es ist lediglich, das Abblend, Fern und Cockpitlicht.


    Spannungsregler hinüber oder?


    Grüße Andy


    So am Rand: Der Roller springt extrem schlecht an, irgendwo habe ich gelesen, dass das Kaltstartventil vielleicht deswegen nicht mitarbeitet (mangels Stromversorgung).

    Wss meint ihr?


    Grüsse Andy

  • Sehe dir die Kontakte des Spannungsreglers an. Sitzt der Stecker da lose oder fest? Bei mir waren letztens die Kontakte des Steckers lose und das Licht, Standlicht und die Tachobeleuchtung funktionierten nicht, da der Spannungsregler den Strom nicht weiterleiten konnte.

  • Es ist richtig, bei Standgas kommt man noch nicht auf 12V.

    Trotzdem sind es normalerweise mindestens 8V die dann mit zunehmender Drehzahl steigen. Vielleicht mal einen anderen Massepunkt suchen. Zum Beispiel hat der Motorblock die direkteste Verbindung zur Limamasse und eignet sich gut als Messpunkt.


    Natürlich kann es nicht an der Lima oder dem Spannunsregler liegen, weil ja das Rücklicht funktioniert.


    Daher verweise ich nochmal auf Beitrag 2 denn die Überbrückung an den Lichtschaltersteckern macht jetzt am meisten Sinn.


    Vielleicht funktioniert dadurch schon mehr, dann sind die Schalter oder deren Steckverbindung das Problem.


    Wenn sich gar nichts ändert scheitert es evtl an der Masse, da kannst Du provisorisch einen Draht vom Motorblock zur Lampen-Fassung testen.


    Und dann bleiben zum Schluss schließlich noch die Leuchtmittel und Kontakte der Fassungen.


    Kabelbrüche kannst Du ja selbst ausfindig machen, wie man gesehen hat.


    Übrigens: Meistens ist der Fehler prinzipiell am einfachsten zu finden wenn gar nichts funktioniert.

    Bei Deinem Fehlerbild ist es leider umständlicher...aber lösbar.

  • Hallo zusammen,


    AugeK, das mit den 12 Volt, ist als Durschnittswert gemeint gewesen, so wie es Pit schreibt Bsp. 8V und bei Gas, etwas mehr...


    Ist doch komisch, dass von Grau (Ausgang Spannungsregler) nichts raus geht, keine 1 V, keine 3, 8, 12V...


    Wenn doch das Rücklicht versorgt wird, womit?


    Das graue, geht ja vom Spannungsregler hoch zum Lichtschalter, also sollte das ja Spannung sein.


    Der Lichtschalter, der geht ja auch, weil die Rückleuchte sich ein und ausschalten lässt mit dem Schalter.


    Ein Kumpel hat mir heute ein Spannungsregler gegeben, den baue ich gleich morgen vor der Arbeit ein, dann weiss ich mehr und berichte euch.


    Pit, genau lösbar ist alles, bisher habe ich auch alles hinbekommen und dieses Forum hat mir da auch sehr geholfen.


    Wäre ja auch langweilig, wenn es easy wäre, die harten Nüsse sind die, welche Spass machen oder halt auch weniger Spass, wie man es nimmt...


    "dieses Problem" ist für mich ein NEUER ERFAHRUNGSWERT.


    Vorerst schon einmal danke für EURE Beiträge, und falls alles Stricke reisen, klar, dann teste, mache ich auch diese Überbrückungen.


    Dass grau tot sein will und keine Spannung kommt, ich vermute, dass dort der Fehler begraben liegt.


    Ich weiss es nicht, ich vermute.


    Die Lampenfassungen sind hinfällig, da an den Kabeln keine Spannung ist.


    Die Leuchtmittel sind auszuschließen, die funktionieren.

  • Ich denke Du hast jetzt selbst das Zeug dazu den Fall zu lösen.


    Trotzdem mal weiter nachgedacht:

    Selbsverständlich muss auf grau Spannung sein, wegen dem Rücklicht.


    Wenn es nicht messbar ist und vorne nichts leuchtet, kann es also nur an der Masse liegen, wenn wir alles auf EINEN Fehler runterbrechen wollen.

    Aber kein Problem, beim messen kannst Du ja die Masse frei wählen. Wie gesagt zB Motorblock.


    Aus der Ferne ist es schwer zu beurteilen.

    Würde man dabeistehen könnte man auf Anhieb etwas dazu sagen. Wenn zB Blinker vorn und Tankanzeige gehen, ist ein Massefehler schon wieder eher unwahrscheinlich.


    Das hat dann die Konsequenz das es mindestens ZWEI Fehler sein müssen die man halt nach und nach abarbeiten muss.


    Wie gesagt, ich traue Dir das zu.

  • Was mir noch einfällt:

    Hast Du denn mal eine Probemessung gemacht, zB einfach mal auf Gleichspannung gestellt und die Batterie gemessen, oder an einer Steckdose die Wechselspannung (bitte nur wenn Du Dir dort der Gefahren bewusst bist?


    Stecken die Prüfleitungen in den richtigen Multimeterbuchsen?


    Es gibt halt viele Faktoren die man aus der Ferne schlecht beurteilen kann.

  • Hey Pit, ja das passt... Also ich kann an der Steckdose Wechselspannung messen und Gleichspannung wo anders, so fit bin ich.


    Am Gleichrichter lag es nicht, diesen tauschte ich heute Morgen aus.


    Das Werkzeug von der Firma naja, die Messspitzen Kabel, schon x mal geflickt worden, alles Murx.


    Seid meinem Umzug, habe ich so gut wie nichts mehr an Werkzeugen :-)


    Heute kaufte ich mir ein neuen Multimeter und so geht es grad weiter, muss mich neu formatieren.


    Der Roller von meinem Chef steht nun auch bei mir, das ist besser als in der Fa, hier schaut mir nicht jeder auf die Finger und ich habe meine Ruhe.


    Interesse zeigen (Kollegen) ist okay, aber fragen wie:


    "geht der Roller nicht" x Mal die Woche, des nervt...


    Primär, steht ja die wesentliche Arbeit im Vordergrund, der Roller ist ein gefallen für mein Chef, welcher sich so langsam aber sicher zum Problemfall entwickelt hat, also der Roller.