Auspuff Wartung und Pflege

There are 9 replies in this Thread which was already clicked 2,064 times. The last Post () by adix7.

  • Auspuff Wartung und Pflege
    Ich selber lackiere mit der Spraydose meinen Auspuff alle 6 Monate oder nach Bedarf ( Rost )
    Den Rost entferne ich mit der Flex ( Schruppscheibe ) oder mit der Drahtbürste so hält der Auspuff ewig !!!!
    Den Auspufflack bestelle ich bei Ebay (AUSPUFFLACK MOTORLACK Thermolack Schwarz 400ml Ofen Grill 800°C Auspuff Farbe ) kostet 9,99,- Euro ( 3 Dosen )

  • Den Aufwand ewig betreibe ich nicht mehr.
    Wenn er durchgammelt ist es eh hinter dem Krümmer zum Radlauf wo eh nichts an Lack lange hält.
    Da muss man es halt wenn er löchrig ist zuschweißen und dann lacken.


    Wenn du es genau nimmst ist eine Drahtbürste in Verbindung mit Rost eine ganz schlechte Idee. hatte es an Blechen als Erfahrung gesammlt. Seitdem kommt nur noch der Sandstrahler da zum Einsatz. Denn durch die meisten Schleifverfahren bügelst du die Rostporen zu und lackst drüber mit dem Ergebnis, das es dir immer unterblüht.

  • Naja kann halt nicht schweißen und Sandstrahlen ist nicht gerade billig , deswegen nehme ich die Flex mit einer Schruppscheibe :roller2:

  • So ein Thread wollte ich auch starten, nachdem ich letztens meinen Auspuff samt Krümmer abgeschraubt hatte und der Rost stärker vorhanden war, als ich erwartet hätte.


    Tipps die ich dem Forum entnahm:
    Alu Spray mit möglichst hohem Alu Anteil (Auspuff ist dann silber)
    Günstiges Zinkspray und danach schwarzen, normalen Lack von Kodi
    MoTip Hitzefest
    Dupli-Color Auspufflack


    Vorgehensweise:
    - bestenfalls strahlen, wenn nicht möglich gründlich schleifen
    - mit Aceton/Silikonentferner/Bremsenreiniger reinigen
    - 20 - 30 min mit Heißluftföhn durchblasen
    - abkühlen lassen
    - lackieren in mehreren dünnen(!) Schichten
    - von Schicht zu Schicht trocknen lassen
    - wenn fertig, 12 h trocknen lassen
    - langsam warm fahren und Lack so einbrennen



    Auf die Schnelle habe ich lediglich den Rost mit der Drahtbürste runter und Fertan drauf. Mehr Zeit war nicht :sfera:

  • Naja kann halt nicht schweißen und Sandstrahlen ist nicht gerade billig , deswegen nehme ich die Flex mit einer Schruppscheibe :roller2:


    Was heißt "nicht können"?,- was man nicht kann, kann man lernen und wer nichts lernen kann hat andere Probleme :totlach:
    Ich habe mir auf Empfehlung das Einhell Fülldrahtschweißgerät zugelegt. Kostet was bei 150€ und ist einwandfrei. Kannst ja mal in die Forensuche "Einhell Fülldrahtschweißgerät" eingeben. Ist ein 230V Schweißgerät wo du außer einer Rolle Fülldraht nichts zu brauchst.
    Wenn du gerne schraubst, ist das eine Anschaffung. Lässt sich auch nach ein wenig üben prima mit alles Mögliche an Autos und Rollersachen schweißen die eben dünnblechig sind.
    Und zum sandstrahlen gebe ich es nicht ab sondern nutze einen 20€ Sandstrahler an meinem Kompressor und Quarzsand und eine FFP3 Staubschutzmaske. Strahlkosten liegen unter der einer Schruppscheibe für die Flex.

  • Z.B. diese hier:

    Punktstrahlpistole von HBM (inklusive 2 Kilogramm Gritt und zwei Düsen)
    Diese äußerst handliche Punktstrahlpistole mit Aufsatzbecher ist die ideale Hilfe zum Entrosten und Entlacken kleiner Flächen vor Ort, ohne dass eine…
    www.hbm-machines.com


    oder :

    HBM Strahlpistole mit Düsen Typ 1
    www.hbm-machines.com


    Oder hier:

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

    Edited once, last by Andre' ().

  • Ich denke, das Innere des 2T-Auspuff ist wohl der wichtigere Aspekt, oder?


    Die Dinger setzen sich auch gerne zu und dann schwindet die Leistung. Auch falsch eingestellte Vergaser können den Auspuff zusetzen, wenn z.B. zu viel Öl verbrannt wird.


    Vermutlich ist die beste Methode den Aupuff frei zu brennen mit der Hoffnung, dass man die Rückstände dann aus dem Auspuff heraus bekommt. Danach erst würde ich mich dem Lack widmen.


    Wie brennt ihr den Auspuff frei und funktioniert das gut?

  • 1.) Auch falsch eingestellte Vergaser können den Auspuff zusetzen, wenn z.B. zu viel Öl verbrannt wird.



    2.) Wie brennt ihr den Auspuff frei und funktioniert das gut?

    1.) Das ist Blödsinn ,denn die Ölmenge wird durch die Einstellung der Ölpumpe geregelt und nicht über die Vergasereinstellung

    Das Öl hat rein gar nichts mit der Vergasereinstellung zu tun

    Ein zu fettes Kraftstoffluftgemisch hingegen beschleunigt die Verkokung von Brenntaum und Abgastrakt


    2.)

    :bitte:

    Ferndiagnose ist schwierig und führt nicht immer zum Erfolg                    :sfera::sfera::sfera::motorrad:

  • Moin Moselaner71,


    wenn Du das so machst wie auf Andres Tips mit Ausspuff Ausbrennen und weiter bearbeiten dann bist Du auf Sicherer seite, ist Dir das aber zu Aufwendig oder traust Dir das nicht zu......

    Dann müßtest Du Dir einen neuen oder gut Gebrauchten in der Bucht suchen!