Licht an der NSL

  • Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit dem Licht der NSL 50ccm.
    Das licht ist während der Fahrt sehr schwach.


    Ich habe alle Kontakte gereinigt und überprüft.
    Birnen (ersetzt), Stecker alle in Ordnung.
    Schalter von innen gereinigt.


    von der Lichtmaschine, an der Grauen Phase, kommt auch genügend Strom.
    Wenn ich 12 Volt (Travo) an der Grauen Phase+ und 19 Volt an der Masse- anklemme, leuchtet die NSL wie ein Flipperautomat.
    Nur wenn ich die Stecker wieder verbinde, leuchtet die NSL nicht mehr so stark.
    Nun weiß ich auch nicht mehr weiter, was kann ich tun?

  • Du meinst doch eher 12V, sagtest du jedenfalls in der Shoutbox :)


    Ich bin ja in der Elektrik irgendwie der Noob, aber ich würde erstmal alles frei machen (z.b am Cockpit), dann den Roller anlassen und mal nach und nach alle Verbraucher abziehen die mit dem Stromkreis verbunden sind und mal schauen, anstatt der Birne würde ich evtl. gleich den Multimeter am Scheinwerfer anklemmen.

  • Ja ich meinte 12V


    wenn ich ja 12 volt an der Grauen Phase gebe, dann leuchten alle Birnen so wie es soll. Also muß irgendwas mit der Lima sein. Vieleicht bekommt die auch nicht richtig Masse..ich weiß es halt nicht. Sonst geht ja alles an der NSL.

  • Hallo


    Genau, prüf doch mal die Wechselspannung am abgezogenem Limastecker (Grau-Masse) und am Spannungsregler. Du solltest dabei bedenken das diese Spannungen immer von der Motordrehzahl abhängen und erst ab Halbgas erreicht werden können.


    Am Spannungsregler solltest Du unter verschiedenen Bedingungen prüfen, und zwar mit
    - Licht aus
    - Licht an
    - Licht an aber ohne Rücklichtbirne


    Hinten hat die Lampe 2 Glühfäden, 5 Watt für Rücklicht und 21 Watt für Bremslicht.
    Wenn Du sie herausnimmst wird das Vorderlicht etwas heller bzw die Spannung etwas höher. Sollte der Unterschied jedoch sehr gravierend sein so ist die Lampe evtl verdreht eingesetzt oder angeklemmt.
    Du kannst dort die Anschlüsse schwarzgelb (Rücklicht/Wechselspannung) und schwarzweiß (Bremslicht/Gleichspannung) auch einfach mal umstecken.

  • Hallo,
    erstmal danke für Antworten.
    Ich werde die Lichtmaschine prüfen. Und die Hintere Birne, so wie es Pit geschrieben hat.
    Ich werde mich auf jeden Fall wieder hier melden.
    :roller2:

  • Ich habe mein Problem mit dem Licht an der NSL behoben. Es war die Lichtmaschine. An der Grauen Phase war zwar genug Strom, hatte aber die Leitung nicht mehr.


    Folgendes: Wenn von einem vom euch das Licht schwach sein sollte, kann man es einfach prüfen.
    Benutz ein Kabel was von dem + Pol von der Batterie zum Stecker hin geht. Da wo die Graue Phase von der Lima hin geht, dort mit dem Stecker verbinden. ( Runder Stecker am Kabelbaum ) Wenn ihr das macht, sollte die NSL Leuchten wie ein Flipperautomat. Wenn das der Fall ist, könnt ihr von einem Defekt der Lima ausgehen.

  • Hallo

    Ich habe mein Problem mit dem Licht an der NSL behoben. Es war die Lichtmaschine. An der Grauen Phase war zwar genug Strom, hatte aber die Leitung nicht mehr.

    Also hattest Du eine Spannung (Strom ist was anderes) von über 70 V am Limastecker? Das würde mich schon noch interessieren.

    Quote


    Wenn das der Fall ist, könnt
    ihr von einem Defekt der Lima ausgehen.

    Da ist aber auch noch der Spannungsregler der es sein könnte, und darum wäre ich Dir für eine Antwort von obiger Frage dankbar.

  • Also der Spannungsregler war es nicht, ich hatte zum testen meinen von der RST genommen. Und er war ja in Ordnung. Die Spannung von der Lima betrug ca. 50 Volt bei 4000 upm ca. Bei Standgas war es ca. 24 Volt ca.


    Es ist schon komisch, hätte bei 50 Volt ja ca. Leuchten müssen. Aber nach dem tausch der Lima war der Fehler behoben... :-)

  • Die Spannung von der Lima betrug ca. 50 Volt
    Es ist schon komisch, hätte bei 50 Volt ja ca. Leuchten müssen

    Danke für die Rückmeldung.
    Ich schrieb beim Limatest das der Sollwert bei über 70 V liegt. Das lässt Rückschlüsse auf die wirksame Wicklungszahl zu, und nur darum geht es bei der Messung mit abgezogenem Limastecker. Mit Last (also Choke und Lampen) sind diese Werte dann natürlich nicht zu erreichen.


    Man hätte bei dem Ergebnis also sagen können das mindestens eine der drei Lichtspulen einen Wicklungsschluß hat, und das wollte ich hier gern überprüft haben.