Piaggio Sfera M01 125er geht nach 10 Minuten einfach aus

  • Hi, ich bin in den Besitz eines Piaggios gekommen. BJ. 1997.


    Ich habe ihn mal einem Rollerfreund meines (noch zu erwerbenden)
    Vertrauens gegeben, der erst mal die Grundarbeiten durchführt. Tank und
    Spritzufuhr reinigen, Vergaser, Öl, Ölfilter, etc.


    So, über'n TÜV ist er bereits. Es gibt nur ein kleines Problem.


    Das Ding geht nach so 10 .. 15 Minuten aus. Ende. Springt auch nicht mehr an. Kein Zündfunke mehr.


    Nächster Tag: Läuft wieder, geht nach so 10 .. 15 Minuten aus. Ende. Springt auch nicht mehr an. Kein Zündfunke mehr.


    Bevor wir auf Verdacht mal die Zündeinheit (CDI) tauschen, frag' ich lieber hier erst einmal nach ...



    Hat jemand das auch schon mal gehabt und/oder kann uns mit seiner Erfahrung helfen?




    Danke und schöne Weihnachten!



    andreasw.

  • Hallo und erstmal herzlich willkommen hier,


    dass ist in der tat ein kniffliges Problem dessen Ursachen doch weiter gestreut sind können,- kann auch genausogut ein Schlossschalter sein, dass hin ist und auf Masse schaltet obwohl ers nicht soll,- dann haste auch keinen Zündfunken.
    CDI ist ebenfalls möglich oder irgendeine blanke Kabelverbindung, die gegen den Rahmen kommt.
    Gabs das Problem schon vor der Wartung also beim TÜV? Denn ansonsten ist ein Klassiker eben, dass man beim anschrauben der Verkleidungen eine Ader quatscht oder erwischt und die somit auf Masse legt.

  • Hallo und danke erst einmal.
    Nun, für den TÜV brauchte er nicht solange zu laufen ;-)
    Es ist also erst später aufgefallen. ich wollte ihn abholen und da sagt er 2wir haben da noch ein kleines Problem" ;-)
    Inzwischen wissen wir, dass es jederzeit reproduzierbar ist, also ohne was neu zu schrauben.
    Und ohne ihn anzufassen funktioniert es am nächsten Morgen wieder (aka "Groundhog-Day").


    andreasw.

  • Hallo und Willkommen


    Ich würde zumindest erstmal eine neue Zündkerze testen (ist die richtige drin?), evtl auch Zündkabel und Kerzenstecker. Das sind geringe Kosten im Vergleich zur CDI. Dann könnte man noch die Lima und die Zündspule messen, vielleicht deuten sich da schon Abweichungen zu den Sollwerten an: Guckst Du hier


    Eine neue (oder gebrauchte) CDI für die 125'er ist teuer, da überlegt man natürlich zweimal ob es nicht was anderes sein kann. Es passt aber auch die CDI der Vespa ET4 bis Baujahr 2000 - das erleichtert die Suche vielleicht.

  • Hallo und frohe Weihnachten erst mal,


    der 125er ist doch der Falschtackter, oder? Dann sollte er ne externe Zündspule haben...


    Die hat öfter mal den Fehler, kostet in der Bucht unter 30 Teuro.

  • @ yamsl: Pit hat es bereits geschrieben. Teile, die nur für 125er sind, sind teuer. Da is nix für 30€.

    ====================================================================
    NSL 50 BJ 1994
    SKR 125 BJ 98
    ====================================================================


    Davor:
    Sfers RST 125er
    Puch MAXI L (45 km/h Model)
    Zündapp ZD40
    Zündapp ZA 25

  • Hallo,


    also Zündkerzenkabel und Stecker haben wir bereits getauscht. Kerze auch, iss ja Weihnachten.
    Die Tipps zur Vorgehensweise sind aber alle gut, ich nehme an, folgendes könnte sich da herauskristallisieren.
    1. Lima durchmessen
    2. Zündspule
    3. CDI


    Gruß,
    Andreas.

  • Hört sich für mich an, das der Fehler durch Wärme verursacht wird. Lima durchmesse mal als erstes!
    Lötstellen der Lima sowie Kabel und Stecker checken. Ne neue Lima ist schweine teuer.

    ====================================================================
    NSL 50 BJ 1994
    SKR 125 BJ 98
    ====================================================================


    Davor:
    Sfers RST 125er
    Puch MAXI L (45 km/h Model)
    Zündapp ZD40
    Zündapp ZA 25

  • Ich war auch bei der CDI. Jedoch würde ich die Finger von den billig Produkten lassen.
    Habe schon viele Teile bei meiner 125er getestet.

    ====================================================================
    NSL 50 BJ 1994
    SKR 125 BJ 98
    ====================================================================


    Davor:
    Sfers RST 125er
    Puch MAXI L (45 km/h Model)
    Zündapp ZD40
    Zündapp ZA 25

  • Schraubt mal den tankdeckel ab und lasst ihn dann mal laufen. Hört sich ganz einfach nach einer verstopften tankentlüftung an.
    Wieso kabel zündkerzen und co tauschen , wenn der roller in den ersten 10 min einwandfrei läuft. Ist doch totaler quatsch.


    Gruß max

  • nach 10 Minuten Motorlauf geht er aus und der Zündfunken fehlt dann,


    würd nur kein Sprit mehr kommen wäre doch der Zündfunken da.


    Ich kenne das Problem von den Spulen, wenn sie warm werden schlagen die durch auf die Karosserie, hatte ich schon öfters

  • Ich sehe da noch eine möglichkeit, entweder ist es eine reine kontakt unterbrechung.
    Sei es ein Massefehler an der Batterie oder Steckverbindungen oder die freigabe vom Zündschloß her.
    Was auch noch möglichlich wäre ist, das deine Pickup oder die Kerze aussetzt wenn sie Betriebstemaratur er reicht. :licht: :alt: :hauwech:

    Es ist schön helfen zu können :titten2: versteht ihr den Sinn?


    Gruß aus Goslar/Bad Harzburg
    Hansi


    PS. Alle Berichte die beantwortet werden sind Ferndiagnosen, schildert eure Sorgen so gut wie möglich.:licht:

  • Hm, das mit dem Pickup ist vermutlich kann ich dadurch feststellen, dass ich dort die Spannung einfach messe und ich habe so 1 .. 3 Volt im Kopf. Mal sehen, ob ich mein altes Oszillograph noch im Keller habe, da müßte man es ja gut sehen können ...

  • Ja messen kannste sie, aber da ist der Hund beraben wenn sie warm ist kann sie durch aus aussetzen.
    Wie auch die CDI wenn sie richtig warm ist. :licht: :alt: :hauwech:

    Es ist schön helfen zu können :titten2: versteht ihr den Sinn?


    Gruß aus Goslar/Bad Harzburg
    Hansi


    PS. Alle Berichte die beantwortet werden sind Ferndiagnosen, schildert eure Sorgen so gut wie möglich.:licht:

  • Hallo,
    also meine Erfahrungen - beziehen sich nur auf ET4-Modelle -: Bisher war es bei defekter CDI meist der Fall, dass es gerade beim Starten schon keinen Funken gab. Ich hatte mal einen temperaturabhängigen Fall (ähnlich wie bei dir), da lag der Fehler auf der Zündgrundplatte, da nach deren Austausch der Fehler behoben war (Messgeräte waren nicht vorhanden, daher wurde komplett getauscht). Kann man aber natürlich nicht verallgemeinern...
    Vorsicht bei der ET4-CDI. Die ET4 hat doch eine Wegfahrsperre verbaut. Ich kenne nur die Umrüstung von ET4-CDI auf Sfera-CDI unter Umgehung der Wegfahrsperre. Seid ihr sicher, dass der umgekehrte Weg, also ET4-CDI in Sfera M01 funktioniert?!
    Viele Grüße

  • Seid ihr sicher, dass der umgekehrte Weg, also ET4-CDI in Sfera M01 funktioniert?!

    Wohl kaum, da hast Du recht.


    Da das totlegen der Vespa-Wegfahrsperre aber äußerst beliebt ist finden sich bei der Suche nach "Cdi für ET4" jede Menge CDIs die eigentlich für die RST gedacht sind/waren. Aber man muß hierbei die Steckerausführung beachten (falsch ist 2-mal vierpolig). Danke für den Hinweis.


    In diesem Zusammenhang habe ich übrigens gerade eine sensationell günstige CDI gefunden - zur Qualität kann ich natürlich nichts sagen.


    Tja, ich würde auch gern einmal die Widerstandswerte der Lima hören. Gibt es schon etwas Neues?

  • So, ich stelle mal einen Zwischenstand ein.
    Ich habe mal mein Meßgerät und meinen en alten CONRAD-Oszillographen im Keller ausgegraben und damit ma gecheckt, wie sich die Lima so verhält.
    Als Referenz habe ich den reperaturartikel "Lichtmaschine Lima prüfen" von Pit hergenommen. Ich weiß nicht genau, welche der beiden Varianten hier richtig ist. Ich habe, wie gesagt eine 125 sfera M01 von 97. Der Widerstand zw. rt und weiss ist quasi unendlich, daher nehme ich an, dass die andere Variante wohl tichtig ist. Zwischen rt und braun sind es so 108 Ohm, auch wenn die Büchse nicht anspringt.
    Also, das Starten funktioniert, dann läuft sie so 10 .. 14 Minuten und ist ... plöpp ... aus. Hier übrigens ein Bild von dem CDI-Stecker, an dem ich gemessen habe.


    Bild


    Wie das aussieht, wenn - nachdem das Ding einmal ausgegangen ist - es nicht mehr startet, sieht man hier :


    http://img.andreaswalter.net/2014-01-02_17.07.50.3gp


    Laufend sieht also erst mal alles gut aus. Nach 10 .. 15 Minuten ist dann Schicht im Schacht. Ein Funke ist eigentlich nicht mehr wirklich wahrzunehmen. Man kann ihn nur erahnen.


    Gruß,
    Andreas.