Sfera NSL 50 Anlasser defekt????

  • Hi zusammen,
    bräucht mal eure Hilfe.


    Da meine Sera unter Vollast ausging und auch an der Ampel, habe ich folgendes gemacht:


    - Neuer Membranblock + neuer Ass (bleibt im Standgas auch jetzt an)
    - Vergaser gereinigt und neue Düsen
    - neue Zündkerze
    -neuer Luffi


    Vor kurzem hat se auch mal nen neuen E-choke bekommen.


    Jetzt mein Problem: Wenn se mal ne Nacht stand: Drücke ich den Starterknopf, dauert es eine Weile bis der Anlasser dreht. Hört sich erst an, wie eine leere Batterie. Die ist aber auch noch kein Jahr. Wenn der Anlasser dreht (erst leise, dann laut??bzw. mit mehr Bauteilen), rödelt die Sfera ein wenig und springt dann auch an. Was ist denn da los??? Hilfe!!!


    Viele Grüße!
    Manni

  • Hi,
    ne ehrlich gesagt noch nicht. Das mache ich aber gleich morgen mal. Kann es mir aber eigentlich nicht vorstellen.
    Kann es vielleicht doch am E-Choke liegen? Vielleicht hab ich ja mit dem Ersatzteil Pech gehabt.

  • Hallo
    Es gibt Leute die in solchen Situationen mal den Kickstarter probieren. Der befindet sich am Variodeckel, links in Fahrtrichtung :zunge:


    Aber mal im Ernst. Es klingt nicht nach einem Fehler am Choke, finde ich.
    Batterie messen wäre schon mal gut. Aber vorher 2 Stunden ruhen lassen, also in der Zeit nicht benutzen oder laden. Über 12,4 Volt wäre in Ordnung.


    Dann könnte man den Variodeckel abmachen um den Anlasserfreilauf rauszunehmen, siehe Foto. Das geht mit etwas Gefummel auch ohne andere Teile abzuschrauben.


    [Blocked Image: http://imageshack.us/a/img69/5085/anlasserfreilauf.jpg]


    Wenn Du dann einen E-Start probierst dreht sich nichts weiter als das kleine Ritzel vom Anlassermotor. Dafür mußt Du in die Ecke gucken wo der Freilauf saß. Genau dahin könntest Du WD40 oder Öl bringen. Vielleicht dreht der Anlasser dadurch schon besser.


    Danach kannst Du den ausgebauten Freilauf von Hand ausfahren (feines und grobes Ritzel gegeneinander verdrehen) und leicht einölen. Zum Schluß die beiden Buchsen ölen, in denen der Freilauf gelagert ist. Also einmal im Motorblock neben dem Anlasserritzel, und einmal im Variodeckel.


    Jetzt fummelst Du den Freilauf wieder rein und Variodeckel drauf, das sollte es eigentlich gewesen sein.

  • Hi und vielen Dank für die ausführliche Info.
    Ich habe grad mal die Spannung gemessen, sind nur 10,54 V. Hab die Batterie jetzt mal ans Ladegerät geklemmt. Mal sehen, ob es danach funzt. Wenn nicht, werde ich Pits Vorschlag ausführen.

  • Hallo,


    gib mal direkt Batteriespannung auf den Anlasser, dreht er langsam oder startet träge,
    Anlasser ausbauen und zerlegen, Kohlen und Anker abziehen, Lager leicht schmieren,
    dann sollte er es wieder tun


    Gruß Daniel

  • So Batterie ist geladen --> Anlasser dreht auch...


    Nur.... :motz: .....Die Sfera springt sauschlecht an.. Rödeln ohne Ende, sowohl mit E-Start als auch mit Kick...Irgendwann sprang se an und ging im Leerlauf direkt wieder aus. Dann habe ich sie wieder anbekommen und Gas gegeben, so dass sie ordentlich warm wird. Erst fuhr sie ziemlich unruhig, doch einmal warm, läuft sie perfekt.


    Habt ihr ne Idee??? Membran sind neu, Zündkerze (NGK B9ES) neu, Luffi neu, Düsen neu und Vergaser gereinigt... Ich bin echt mit meinem Latein am Ende...

  • Hört sich erstmal so an das der Choke nicht richtig geht. Zieh mal den Choke raus und schau das der Schieber im Vergaser nicht klemmt. Dann mess mal wie weit der im kalten Zustand ausgefahren ist vom Gehäuse bis zur Spitze und geb uns mal das Ergebniss. Haiza gibt auf seiner Page im kalten Zustand 1,63cm an, ich geh mal davon aus es wohl stimmt + bisschen Toleranz

  • Danke für die Antwort, das werde ich auch noch machen. Hab grad mal die Zündkerze war bisl schwarz und ölig. Hab das Gemisch mal magerer gestellt. Sprang auch schon besser an, war allerdings auch noch bisl warm. Ich warte jetzt mal ab und check das später noch mal.
    Hab mal versucht, ein Foto von der Kerze zu machen, nachdem ich sie magerer gestellt habe. Was meint ihr, in Ordnung so?

  • Was hast du denn Magerer gestellt? Düse, Nadel, Gemischschraube?
    Das ZK Bild ist schwer zu beurteilen bei dem Bild, sieht auch noch ziemlich neu aus.


    P.s: Versuch mal die Kerze so zu halten beim Fotografieren das nix direkt dahinter steht, wegen Fokus

  • Dein neuer Choke ist schon der richtige, sieht aber selbst auf den Artikelbild schon sehr billig verarbeitet aus. Würd den mal nachmessen, nicht das er im kalten Zustand schon fast die Chokedüse verschliesst.

  • Den werde ich auf jeden Fall tauschen. Hab grad die Sera jetzt nochmal angeschmissen. Sprang viel viel besser an, allerdings würde sie im kalten Zustand ausgehen. Hat jemand nen guten Kauflink für nen vernünftigen E-Choke??

  • So...Choke getestet (funzt) und ausgetauscht. Die Sfera springt immer noch sauschlecht an...Hab mal geguckt, ob der Choke Strom bekommt...6,5 auf 200 Wechselspannung...Passt das???Werd jetzt mal Benzinschläuche checken

  • 6,5 auf 200 Wechselspannung...Passt das?

    Naja, beim Gasgeben sollte sich der Wert verbessern. Sonst stimmt da was nicht.


    Allerdings ist der Choke zu Anfang sowieso offen, wenn mechanisch alles in Ordnung ist.
    Die Spannung (12 bis 13,5 V~) sorgt dann für das zeitverzögerte Schließen.

  • Hast du dir rein zufällig auch mal den Ansaugschlauch betrachtet?
    Die reissen schon mal gerne ein,meist genau am Vergaseranschluss.Manchmal kann man es fast nicht sehen weil er genau unter der Klemmschelle gerissen ist.
    Ich muss aber nochmal auf dein schönes nasses Kerzenbild zurück kommen-Du hast ja den Vergaser gereinigt.Hast du denn auch mal überprüft ob dein Schwimmernadelventil richtig schliesst?Nicht das der Vergaser zeitweise überflutet