Sfera RST - stirbt langsam ab bei längerer Zeit vollgas

  • Also, meine RST (entdrosselt) fährt wenn gut gelaunt so um die 65.
    Letzten Sommer habe ich speziell an heißen Tagen gemerkt, daß sie bei längeren Strecken Vollgas (ungefähr 1km) anfängt abzusterben.
    Da kann man dann Gas geben wie man will und es kommt einfach nichts mehr.
    Fahre ich zwei, drei km unter 50, dann geht es wieder für eine Weile.
    Habe dieses Problem bisher noch nicht gehabt.
    Luftfilter, Vergaser und Variomatik werden bei mir jedes Frühjahr kontrolliert und gereinigt.
    Ich kann mir nicht erklären, was das ist und ob es wirklich an der Temperatur liegt.

  • Also normal ist es nicht.
    Wie sieht das Zündkerzenbild aus? Mal Limamessung gemacht? Ansonsten würde ich mich ranmachen bei stein-dinse mal einen Schwimmer und Dichtsatz zu bestellen sowie einfach mal den Benzinhahn zu wechseln.
    Nicht das der Kraftstoff nicht sauber nachrutscht.

  • ich weiß nicht ob die lösung meines problems auch in die richtung deines geht.
    aber nachdem ich meine nsl mit vielen neuteilen bestückt hatte, inkl. benzinhahn, membran, allen möglichen gummiteilen am ansaugtrakt ging sie immer bis ca. 40-50 und iwann aus ... auch nach max. 1km ... ich hab mich jetzt letzte wochendende nochmal dran gesetzt und mir ist das zündkabel in STÜCKEN in die hände gefallen, war total verwittert... also vielleicht ist es bei der auch zündbereich...!?

  • Bei meiner Zip war es gestern das selbe, blos ich hatte dan meine Kerze raus genommen un zu sehn was los ist.
    Und dabei habe ich fest gestellt das meine Unterdruck Menbrane nicht richtig arbeitet.
    Ob wohl sie erst ca 1 jahr alt ist.
    Ich hatte bei meiner Kerze fest gestellt das sie trocken war,ich hatte es schon vor einiger Zeit bemerkt dachte aber erst es läge am kalten Fahrtwind.
    Und sie sprang auch immer schlechter an in letzter Zeit, und beim Test der Menbrane karm auch ganz wenig sprit raus.
    Das was bei einer der Fehler, vielleicht ist es bei dir das selbe. :licht: :alt: :hauwech:

    Es ist schön helfen zu können :titten2: versteht ihr den Sinn?


    Gruß aus Goslar/Bad Harzburg
    Hansi


    PS. Alle Berichte die beantwortet werden sind Ferndiagnosen, schildert eure Sorgen so gut wie möglich.:licht:

  • Also hier des Rätsel Lösung:
    Ich habe den Vergaser zerlegt und komplett mit Bremsenreiniger gesäubert.
    Fragt mich bitte nicht was das mit der Betriebstemperatur zu tun hat, aber danach war wieder alles in Butter.
    Er läuft jetzt schon die halbe Saison ohne Macken.

  • Grüße an alle,


    bei mir ist es genauso. Die letzten Monate keine Probleme, aber am letzten Freitag auch bei kurzer Zeit Vollgas stirbt die Kiste ab. Man wird natürlich automatisch langsamer, versucht Gas zugeben, aber der Motor nimmt kein Gas an. Kurz vorm stehenbleiben läuft sie auf einmal wieder und man kann mit 3/4 Gas weiterfahren, aber kein Vollgas, ansonsten fängt alles von vorne an. Als Einleitung des Prozesses kommen noch 1 bis 2 Fehlzündungen auf, die sich durch ein bis zwei laute Knallgeräusche verraten.
    Verbaut ist ein neuer 17.5er Vergaser und ein LeoVince Sportauspuff. Der Luftfiltereinsatz ist ebenfalls neu. Als Zündkerze ist eine BR8ES verbaut, welche normal bis
    hellbraun ist ( Bild anbei ).



    [Blocked Image: http://up.picr.de/33511147mq.jpg]





    Hat jemand einen Tipp was ich machen kann ?


    LG Mc.Camper

  • Hatte ungefähre das gleiche Problem , bei mir hat eine Verfasser Reinigung ausgereicht. Der war wohl so verstopft das nicht mehr genung Gemisch für über 20kmh zu fahren durchkam.