Pinzip des Autogenschweißens




Beim Autogenschweißen wird mittels Gas und Sauerstoff eine Flamme von bis zu 3200C erzeugt.
Man braucht dabei auch keinen Schweißzusatz wie z.B. Elektroden, Draht,... Die Werk-
stücke werden einfach mit einander verschmolzen, was diese Methode des Schweißens eindeutig
zur vielseitigsten überhaupt macht. Man hat somit eine autogene Verbindung.

Das Einsatzgebiet geht ab 0,5mm Blechstärke bishin zu 5mm. Man kann damit Kupfer, Eisen, Messing,...
verschweißen. Um einen sauberen Materielfluss zu bekommen verwendet man entsprechende Schweißzusätze
und Flussmittel. Man kann ebenfalls damit Brennschneiden (Schneidbrenner).
bild

by
sfera-haiza